NSA-Affäre: US-Regierung drohte Yahoo mit Bankrott

Uhr von Stefan Beiersmann

Die bisher bekannte Geldstrafe von täglich 250.000 Dollar wollte die Regierung Bush Woche für Woche verdoppeln. Damit wäre das Bußgeld schon im zweiten Monat auf 400 Millionen Dollar angestiegen. Im fünften Monat hätte es insgesamt 7,3 Billionen Dollar erreicht. » weiter

NSA-Affäre: USA drohten Yahoo mit Millionen-Strafe

Uhr von Bernd Kling

Die Regierung drohte dem Internetkonzern ein tägliches Bußgeld von 250.000 Dollar an, um die Herausgabe von Nutzerdaten zu erzwingen. Das geht aus zuvor geheimen Gerichtsdokumenten hervor, deren Veröffentlichung Yahoo erkämpfte. Sie zeigen auf, wie US-Technikfirmen zur Teilnahme am Überwachungsprogramm PRISM genötigt wurden. » weiter

China: Auslieferung des iPhone 6 verzögert sich

Uhr von Bernd Kling

Apple riskiert einen Rückschlag in einem seiner größten und sich am schnellsten entwickelnden Märkte. Seine chinesischen Mobilfunkpartner sind überrascht - sie hatten bereits Werbekampagnen gebucht. Die von Apple nicht kommentierte Verschiebung könnte in der ausgebliebenen Genehmigung einer chinesischen Regulierungsbehörde begründet sein. » weiter

Google Play verlängert Rückgabe-Frist auf zwei Stunden

Uhr von Kai Schmerer

Bisher hatten Nutzer 15 Minuten Zeit, gekaufte Apps zurückzugeben. Bei einer fristgerechten Stornierung wird die Kreditkarte nicht belastet. Die Rückgabe funktioniert jedoch nicht, wenn Apps über den Browser gekauft wurden. » weiter

Google-Managerin Megan Smith wird US-CTO

Uhr von Bernd Kling

Megan Smith studierte Maschinenbau am MIT und ist derzeit Vizechefin von Googles Forschungsarm Google X. Als ihr Stellvertreter tritt Twitters früherer Chefanwalt Alexander Macgillivray in die Dienste des Weißen Hauses. Die Position eines Chief Technology Officers der USA wurde 2009 geschaffen - seine Aufgaben sind aber nicht klar umrissen. » weiter

HP schildert Nordkoreas Cyberwaffen

Uhr von Florian Kalenda

Zugang zur Technik verschafft sich das Land trotz UN-Embargo über Japan. Seine Spione und Cyberstreitkräfte arbeiten überwiegend im Ausland. Computerspiele verschaffen Devisen und eine Möglichkeit, Botnetz-Clients für DDoS-Angriffe zu verteilen. » weiter

NATO will Cyberabwehr ins Vertragswerk aufnehmen

Uhr von Florian Kalenda

Die Ergänzung von Artikel 5 des Nordatlantikpakts haben die Verteidigungsminister angeblich schon im Juli beschlossen. Diese Woche wird die Klausel ratifiziert. Was einen Angriff ausmacht und welche Reaktion erfolgt, gibt die Änderung nicht vor. » weiter

Bericht: Syrische Gruppierung steht hinter Blackworm RAT

Uhr von Florian Kalenda

Syrian Malware Team hat mindestens zwei Varianten des RAT eingesetzt: die Urversion 0.3.0 und auch 2.1. FireEye glaubt, dass ihr einer der Entwickler angehört. SMT unterstützt den Präsidenten al-Assad und hat auch Verbindungen zur Syrian Electronic Army. » weiter

US-Banken von Cyber-Attacke betroffen

Uhr von Bernd Kling

Unbekannte Hacker griffen in diesem Monat JPMorgan Chase und mindestens vier weitere Finanzinstitute an. Sie infiltrierten die Netzwerke und griffen GByte an Kontodaten ab. Einen politisch motivierten Cyberangriff aus Russland halten Sicherheitsexperten für unwahrscheinlich. » weiter

Kalifornien verabschiedet Anti-Diebstahl-Gesetz für Smartphones

Uhr von Bernd Kling

Das Gesetz schreibt eine als "Kill Switch" bezeichnete Technik für nach Juli 2015 hergestellte Geräte vor. Damit können gestohlene Smartphones aus der Ferne deaktiviert und für einen Dieb unbrauchbar gemacht werden. Der kalifornische Smartphonemarkt ist bedeutend genug, um voraussichtlich alle Anbieter zur Integration eines kompatiblen Diebstahlschutzes zu bewegen. » weiter

Microsoft verlässt konservative Lobbygruppe und wird ökologischer

Uhr von Bernd Kling

Das American Legislative Exchange Council engagiert sich für Gesetze, die die Entwicklung erneuerbarer Energien blockieren. Mit seinem Austritt folgt Microsoft über 90 US-Firmen sowie der Bill & Melinda Gates Foundation. Andere Technologiefirmen gehören der umstrittenen Lobbygruppe noch immer an - einschließlich Google, Facebook, Ebay, Yahoo und Yelp. » weiter

Fahrdienst-App Uber stellt Strategieberater von Barack Obama ein

Uhr von Bernd Kling

David Plouffe wurde als Organisator von Obamas erfolgreicher Präsidentschaftskampagne im Jahr 2008 bekannt. Uber sieht sich selbst im Mittelpunkt einer Kampagne durch das etablierte Taxigewerbe - und will mit dem erfahrenen politischen Strategen darauf reagieren. In Washington testet das Unternehmen mit Corner Store außerdem einen Lieferdienst durch Uber-Fahrer. » weiter

Kaspersky warnt vor Malware aus Syrien

Uhr von Bernd Kling

Die Angriffe erfolgen häufig über Social-Networking-Plattformen, Youtube, Skype sowie E-Mail. Sie zielen vor allem auf syrische Aktivisten, aber Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. In Umlauf sind manipulierte Whatsapp- und Viber-Apps ebenso wie unechte Antivirensoftware. » weiter

Gericht entscheidet über Verbot der Fahrdienst-App Uber

Uhr von Stefan Beiersmann

Es prüft nun die Rechtmäßigkeit der Unterlassungsverfügung. Das US-Unternehmen will sich unabhängig davon weiter gegen ein Verbot wehren. Es basiert seiner Ansicht nach auf veralteten Regeln, die aus der Zeit vor der Erfindung des Smartphones stammen. » weiter

Stadt München erwägt Abkehr von Linux

Uhr von Florian Kalenda

Nach Prüfung der Situation rund um "LiMux" durch ein Expertengeremium wird eine Rückkehr zu Microsoft nicht mehr ausgeschlossen. Die seit Mai mitregierende CSU will schon bei Projektstart vor zehn Jahren gewusst haben, "dass sich das nicht durchsetzen wird". » weiter