Bundeskabinett beschließt Entwurf zum IT-Sicherheitsgesetz

Uhr von Björn Greif

Er sieht Mindeststandards für die IT-Sicherheit und eine Meldepflicht von Sicherheitsvorfällen für Firmen vor. Dadurch soll der Schutz sogenannter kritischer Infrastrukturen sowie von IT-Systemen erhöht werden. Das Gesetzt stärkt zugleich die Stellung von BSI und BKA. » weiter

Sony-Pictures-CEO macht Mitarbeitern Mut und droht Medien

Uhr von Florian Kalenda

The Verge hat dennoch die E-Mail-Korrespondenz des Studios ausgewertet und ein gegen "Piraterie durch Suchmaschinen" gerichtetes Projekt namens Goliath aufgedeckt. Es tritt für Blockaden von Servern durch ISPs ein und versucht, Googles Einfluss im Justizministerium zurückzudrängen. » weiter

EU-Wettbewerbskommissarin rollt Google-Kartellverfahren neu auf

Uhr von Bernd Kling

Margrethe Vestager will von den Beschwerdeführern aktuelle Informationen einholen, bevor sie über ihr weiteres Vorgehen entscheidet. Sie ließ Fragenkataloge verschicken und wird die klagenden Google-Konkurrenten in den nächsten Wochen persönlich treffen. "Ich habe noch keine bestimmten Absichten", erklärte sie auf die Frage nach geplanten Maßnahmen. » weiter

Internet-Backbone-Firmen warnen vor strikter Netzneutralität

Uhr von Florian Kalenda

Unternehmen wie Cisco und Juniper schlagen sich damit auf die Seite ihrer Kunden - der großen US-Netzbetreiber. Die FCC plant, Telekommunikationsnetze als Versorgungsnetze wie Wasser und Strom zu behandeln. Für dieses Konzept hat sich auch Präsident Barack Obama ausgesprochen. » weiter

Hacker veröffentlichen E-Mails von Sony-Top-Managern

Uhr von Bernd Kling

Die "Guardians of Peace" sprechen erneute Drohungen gegen Sony Pictures Entertainment (SPE) aus. Schon Tage vor dem Cyberangriff verlangten sie offenbar eine "finanzielle Kompensation". Trotz offiziellem Dementi halten sich Mutmaßungen, dass die Hacker im Auftrag der nordkoreanischen Regierung handelten. » weiter

US-Bundesstaat plant Tim-Cook-Gesetz

Uhr von Florian Kalenda

Es wird sich gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz in Cooks Heimatstaat Alabama richten. Die Idee entstand nach Cooks Outing im Oktober. Apples ursprüngliche Bedenken über die Verbindung scheinen sich zerschlagen zu haben. » weiter

Operation Auroragold: NSA hört angeblich Mobilfunknetze weltweit ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Das geht aus Unterlagen des Whistleblowers Edward Snowden hervor. Die NSA hat offenbar den Branchenverband GSMA ausspioniert. Sie soll technische Unterlagen von 70 Prozent aller Mobilfunkanbieter weltweit besitzen, die auch die verwendeten Verschlüsslungstechniken beschreiben. » weiter

eCall: die 170-Milliarden-Euro-App

Uhr von Christian Raum

Heimlich, still und leise haben EU-Parlament, EU-Kommission und Ministerrat die Frage geklärt, wer die Daten aus den vernetzten Autos erhalten wird. Versicherungen, Autohersteller und auch der ADAC erheben Anspruch auf die Daten. Die Autofahrer wurden nicht gefragt. Denn es geht um viel Geld: Offensichtlich wollte sich niemand wegen Datenschutzdiskussionen das Milliardengeschäft verderben lassen. » weiter

Großbritannien will “Google-Steuer” einführen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie beträgt 25 Prozent. Der britische Finanzminister will sie auf ins Ausland verbrachte Gewinne erheben. Ihm zufolge soll die neue Regelung schon im April 2015 in Kraft treten. Er verspricht sich davon Mehreinnahmen von einer Milliarde Pfund in fünf Jahren. » weiter

Project Cleaver: Iranische Hacker greifen Fluglinien an

Uhr von Florian Kalenda

"Operation Cleaver" ist in den letzten zwei Jahren gegen mehr als 50 Ziele in 16 Ländern vorgegangen - darunter auch ein deutsches Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche. In einem Fall wurde das Sicherheitssystem eines Flughafens kompromittiert. Sicherheitsexperten spekulieren über eine staatlich geförderte Gruppe. » weiter

Kim Dotcoms Partei expandiert in die USA

Uhr von Florian Kalenda

Der US-Ableger soll 2015 von "amerikanischen Bürgern" organisiert und finanziert werden. Einige kommen Dotcom zufolge aus den Branchen "Musik, Film und Internet". Über sich selbst schreibt der Gründer von MegaUpload und Mega: "Ich bin kein Pirat, ich bin kein Flüchtling, es besteht keine Fluchtgefahr." » weiter

ARD: Die geheime Macht von Google

Uhr von Kai Schmerer

In der ARD-Reportage über Google kommen zu strittigen Themen meist nur Vertreter der Konkurrenz zu Wort. Aber nicht auf den ersten Blick: Teilweise verstecken sich hinter den als vermeintlichen Davids ins Feld geführte Kritiker große deutsche Unternehmen wie der Axel-Springer-Konzern. Auch Microsoft sorgt sich um die Monopolstellung Googles. Doch es ist nicht alles schlecht, was Autor Ulrich Stein über Google zu sagen hat. » weiter

Edward Snowden erhält alternativen Nobelpreis

Uhr von Florian Kalenda

Eine Dankesrede hatte er schon im September nach der Bekanntgabe veröffentlicht. Eine Reise von Moskau nach Stockholm erwies sich als unmöglich. Gemeinsam mit Alan Rusbridger vom Guardian bekam Snowden den Right Livelihood Award in der Ehrenkategorie - also ohne verbundenes Preisgeld. » weiter

Recht auf Vergessenwerden: Microsoft und Yahoo setzen EuGH-Urteil um

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie haben mit der Löschung von Links aus ihren Ergebnislisten begonnen. Beide machen jedoch keine Angaben zur Zahl der Löschanträge oder der bisher entfernen Links. Die Artikel 29 Datenschutzgruppe hat indes ihre Richtlinien für die Umsetzung des EuGH-Urteils veröffentlicht. » weiter

Europa-Berater: Google unterstützt EU-Kritiker mit Geld

Uhr von Bernd Kling

Michiel van Hulten wirft Google vor, europakritische US-Politiker gezielt durch Wahlkampfspenden zu unterstützen. Die angeprangerten Kongressabgeordneten erhielten jedoch ähnliche Zuwendungen aus dem Umfeld Microsofts, das die EU-Ermittlungen gegen Google mit angestoßen hat. In die Kritik kommt inzwischen auch der EU-Abgeordnete Andreas Schwab, Wortführer für eine Zerschlagung Googles. » weiter

Prüfer: Polen schlecht auf Cyberangriffe vorbereitet

Uhr von Florian Kalenda

In einem Bericht des Ministeriums für Verwaltung und Digitalisierung von 2012 steht beispielsweise, Cybercrime stelle nur eine geringe Bedrohung dar. Es habe auch keine finanzielle Auswirkungen auf den Staat. Koordinationsaufgaben in diesem Bereich habe es daher derzeit keine. » weiter

Lücken in SCADA-Systemen von Siemens angeblich bei Hackerangriffen ausgenutzt

Uhr von Bernd Kling

Das US-Heimatschutzministerium sieht "Hinweise darauf, dass diese Verwundbarkeit bei einer kürzlichen Kampagne ausgenutzt wurde". Laut ICS-CERT sind potenziell Exploits für die Schwachstellen in Kontrollsystemen für Industrieanlagen verfügbar. Siemens hat inzwischen Notfall-Patches für WinCC veröffentlicht, die aber noch nicht alle bekannten Löcher stopfen. » weiter