New York Times: Deutschland drängte Microsoft zu NSA-Klage

Uhr von Florian Kalenda

Ein nicht namentlich genannter Regierungsmitarbeiter soll mit einem Cloud-Auftragsstopp gedroht haben. Im April 2014 beantragte Microsoft, den Durchsuchungsbefehl für sein irisches Rechenzentrum für nichtig zu erklären. Dies wurde abgewiesen, aber der Protest läuft weiter. » weiter

Bericht: Edward Snowden will an Datenschutztechnik arbeiten

Uhr von Stefan Beiersmann

Er sucht dazu Unterstützung von Programmierern. Per Videoschaltung verteidigt Snowden auf einer Hackerkonferenz auch die Veröffentlichung geheimer NSA-Akten. Ohne solche Informationen über die Aktionen der Regierung gebe es weder Demokratie noch aufgeklärte Bürger. » weiter

US-Internetkonzerne setzen sich für Erhalt der Netzneutralität ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Ihr Interessenverband The Internet Association lehnt einen Vorschlag der FCC zu dem Thema ab. Er sieht eine bezahlte "Überholspur" für bestimmte Inhalteanbieter vor. Firmen wie Amazon, Facebook, Google, Netflix, Twitter und Yahoo sehen darin eine Bedrohung für das offene Internet. » weiter

Sicherheitsrisiko iPhone: Apple weist Vorwürfe aus China zurück

Uhr von Stefan Beiersmann

Im Mittelpunkt der Vorwürfe steht die Sammlung von Standortdaten. Chinesischen Medien zufolge können sie unter Umständen "Staatsgeheimnisse" verraten. Apple betont, dass die Daten nicht auf seine Server übertragen werden und das iPhone auch keine Hintertür hat. » weiter

In-App-Käufe: Apple schwärzt Google bei FTC an

Uhr von Bernd Kling

Der Chefjustiziar des iPhone-Herstellers wandte sich per E-Mail an die Aufsichtsbehörde. Eine Woche zuvor musste Apple wegen seiner eigenen In-App-Verkaufspraktiken einen Vergleich mit der Federal Trade Commission eingehen. Auch Amazon ist wegen In-App-Käufen von Kindern im Visier der Regulierer, will es jedoch auf eine gerichtliche Klärung ankommen lassen. » weiter

Europäische Bankenaufsicht rät von Bitcoin ab

Uhr von Bernd Kling

Die Aufsichtsbehörde beschreibt in einem 46-seitigen Dokument über 70 Risiken virtueller Währungen. Nach ihrer Einschätzung überwiegen die Gefahren die Vorteile deutlich. Sie empfiehlt den EU-Gremien, eine umfassende Regulierung von Bitcoin und ähnlichen Währungen einzuführen - und bis dahin sollen Banken vom Handel mit ihnen abgehalten werden. » weiter

Vernetzte Autos: Bundesjustizminister will Datenschutz durchsetzen

Uhr von Bernd Kling

Heiko Maas (SPD) warnt vor dem "gläsernen Autofahrer, für den Bewegungsprofile erstellt und Daten über den Fahrstil gesammelt werden". Die deutschen Autohersteller reklamieren den Datenbesitz für sich und setzen auf eine Selbstverpflichtung der Industrie. "Wenn wir jetzt nicht handeln, sagt bald das Auto vor Gericht gegen uns aus", kontert Renate Künast (Grüne) und fordert, das Datenschutzrecht den aktuellen Anforderungen anzupassen. » weiter

Studie: NSA-Überwachung erhöht US-Sicherheit

Uhr von Florian Kalenda

Die Datenschutzbehörde PCLOB beurteilt die NSA-Programme einschließlich Prism als legal und noch angemessen. "Die Erfassung von Nicht-US-Bürgern in US-Überwachungsprogrammen wirft wichtige, aber schwierige juristische und politische Fragen auf." » weiter

Große Koalition präsentiert Pläne für weiteren Breitbandausbau

Uhr von Björn Greif

Bis 2018 will man alle Haushalte mit 50-MBit/s-Zugängen versorgen. Dafür sollen alle verfügbaren Technologien zum Einsatz kommen, von Glasfaser bis Mobilfunk. Zudem will die Große Koalition den Wettbewerb unter Infrastruktur- und Dienstleistungsanbietern stimulieren. » weiter

Manipulierte Feeds: Großbritannien ermittelt gegen Facebook

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Information Commissioner's Office prüft mögliche Verstöße gegen Datenschutzgesetze. Dafür will es mit Facebook und auch der Datenschutzbehörde in Irland sprechen. Die US Federal Trade Commission, unter deren Aufsicht Facebook steht, hat noch keine Maßnahmen angekündigt. » weiter

Telefonate und Internetnutzung im EU-Ausland werden ab Juli günstiger

Uhr von Björn Greif

Zum 1. Juli treten neue Roaming-Preisobergrenzen in Kraft. Für ein Megabyte Daten dürfen Provider nur noch maximal 20 statt bisher 45 Cent berechnen. Die Kosten für abgehende Anrufe sinken von 24 auf 19 Cent pro Minute. Für den Versand einer SMS fallen 5 statt 7 Cent an - zuzüglich Mehrwertsteuer. » weiter

Kalifornien macht Bitcoin legal

Uhr von Florian Kalenda

Ein neues Gesetz legitimiert virtuelle Währungen ebenso wie Gutschein- und Punktesysteme - beispielsweise Amazon Coins. Noch vergangenes Jahr hatte Kalifornien wegen Geldübertragungen ohne Zulassungen der Bitcoin Foundation Strafen angedroht. » weiter

Eric Schmidt wirbt auf Kuba für mehr Internet

Uhr von Florian Kalenda

Eine Google-Delegation sprach mit Offiziellen wie Bloggern und ließ sich auch durch ein Forschungszentrum führen. Beteiligt war auch der früher fürs US-Außenministerium tätige Google-Angestellte Jared Cohen. Nur 5 Prozent der Kubaner gehen gelegentlich ins Internet. » weiter

NSA veröffentlicht Transparenzbericht

Uhr von Bernd Kling

Dem Bericht zufolge spähte der US-Geheimdienst im Jahr 2013 geschätzte 89.138 ausländische Ziele aus. Aufgrund fehlender Details und unklarer Definitionen bleiben die Zahlenangaben wenig aussagekräftig. Google begrüßt die Veröffentlichung als einen Schritt in die richtige Richtung, mahnt aber zugleich mehr echte Transparenz an. » weiter

USA wollen Datenschutzgarantien auf EU-Bürger ausweiten

Uhr von Bernd Kling

Das kündigte US-Justizminister Eric Holder bei einem Ministertreffen in Athen an. Es könnte helfen, die jahrelangen Verhandlungen über ein Datenschutz-Rahmenabkommen zwischen der EU und den USA zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Justizkommissarin Viviane Reding begrüßt die Ankündigung als "wichtigen ersten Schritt". » weiter