Cisco, IBM, Intel und Microsoft beraten China zu Cybersecurity

Uhr von Florian Kalenda

Sie sind seit einiger Zeit Mitglieder in TC260 - einem Komitee, das festlegt, welche Technologien als "sicher und kontrollierbar" gelten können. Das kommt überraschend: Nicht erst seit den Snowden-Veröffentlichungen 2013 ist Peking äußerst misstrauisch gegenüber US-Hard- und Software. » weiter

iOS: Sicherheitsforscher entdecken Zero-Day-Lücken

Uhr von Bernd Kling

Die Spyware Pegasus setzt eine Angriffskette ein, die drei bislang unbekannte Sicherheitslücken nutzt. Damit war es über mehrere Jahre hinweg möglich, iPhones durch gezielte Angriffe zu übernehmen. Apple behebt die Schwachstellen mit der neuen iOS-Version 9.3.5. » weiter

Oracle finanziert Anti-Google-Kampagne

Uhr von Bernd Kling

Das Google Transparency Project trägt Materialien gegen Google zusammen und gibt sich als gemeinnützige Initiative aus. Weitere mögliche Geldgeber sind noch nicht bekannt - Microsoft dementierte eine Beteiligung an der Kampagne. Oracle liegt noch immer im juristischen Dauerstreit mit Google und strebt einen neuen Java-Prozess an. » weiter

USA übergeben am 1. Oktober DNS-Kontrolle an ICANN

Uhr von Stefan Beiersmann

Ziel ist es, die Zukunft des Domain Name System als wichtiger Eckpfeiler des Internets zu sichern. Die Übergabe der Kontrolle an die ICANN war schon vor 18 Jahren vorgesehen. Die endgültige Vereinbarung steht aber erst seit zwei Jahren. » weiter

NSA-Website teilweise offline

Uhr von Bernd Kling

Der Ausfall beginnt wenige Stunden nach der Veröffentlichung von NSA-Hackertools durch die Shadow Brokers. Der US-Auslandsgeheimdienst hüllt sich zunächst in Schweigen - und führt später ein technisches Problem im Zusammenhang mit stürmischem Wetter nahe seiner Zentrale an. » weiter

NSA-Hackertools: Kaspersky hält sie für authentisch

Uhr von Bernd Kling

Die von den ominösen "Shadow Brokers" veröffentlichten Tools sollen Angriffswaffen der Equation Group sein, einer offensiven NSA-Einheit für Cyberangriffe. Dieser Einschätzung schließen sich Sicherheitsexperten wie Bruce Schneier und Whistleblower Edward Snowden an - und vermuten Russland hinter der Veröffentlichung. » weiter

US-Regierung ermutigt Behörden zur Offenlegung von Quelltexten

Uhr von Florian Kalenda

Wiederverwendung von Code kommt künftig vor Neuausschreibungen. Mindestens 20 Prozent Quelltext sind außer in Spezialfällen intern offenzulegen und auf code.gov zu inventarisieren. Zugänglichkeit auch für die Öffentlichkeit wird nicht vorgeschrieben, ist aber erwünscht. » weiter

Russische Kartellbehörde ermittelt gegen Apple

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht um mögliche Preisabsprachen mit russischen Händlern. Auslöser ist eine Beschwerde eines russischen Verbrauchers. Theoretisch droht Apple eine Geldstrafe in Höhe von 15 Prozent seiner iPhone-Umsätze. » weiter

Bericht: USA schaffen von der NSA separates Cyber Command

Uhr von Florian Kalenda

Bisher ist es in der Befehlskette NSA-Direktor Michael S. Rogers unterstellt. Eine Trennung würde klarere Zuständigkeiten schaffen und die wachsende Bedeutung von Cyberwaffen anerkennen. Im Kampf gegen den IS etwa fehlt dem Pentagon aktuell eine geeignete Malware. » weiter

Projekt EU-Fossa: Sicherheits-Audit für Open Source

Uhr von Bernd Kling

Das Projekt überprüft die Sicherheit freier Software, die von der EU-Kommission und dem Europaparlament eingesetzt wird. Durch eine öffentliche Umfrage wurden für die europäischen Institutionen besonders relevante Open-Source-Lösungen bestimmt. Kritik entzündet sich an der Madrider Beratungsfirma Everis, die am Projekt teilnimmt. » weiter

iPhone: Snowden entwickelt Anti-Spionage-Cover

Uhr von Bernd Kling

Whistleblower Edward Snowden und der Sicherheitsexperte Andrew Huang stellen die Schutzhülle als Open-Source-Konzept vor. Als "Introspection Engine" soll sie insbesondere Journalisten vor unbemerkter Überwachung schützen. Das Cover ist ein eigenständiges Gerät mit einem Akku, der auch das Smartphone nachladen kann. » weiter