Amazon verdoppelte Lobby-Ausgaben 2015

Uhr von Florian Kalenda

CEO Jeff Bezos gibt sich gern als Außenseiter in der "verwirrenden" Politik. Sein Unternehmen wandte vergangenes Jahr aber 9,4 Millionen Dollar für Lobby-Arbeit auf - etwa zu Umsatzsteuer und Drohnen. AWS ist zudem größter Infrastrukturdienstleister der Regierung. » weiter

Snowden-Unterlagen: NSA und GCHQ fingen Drohnen-Videos ab

Uhr von Florian Kalenda

Unter anderem ist erstmals eine bewaffnete israelische Drohne zu sehen. Die Bilder stammen überwiegend aus den Jahren 2009 und 2010. Sie wurden als analoge Satellitenübertragung von einer RAF-Basis auf Zypern aus abgefangen und mittels Open-Source-Programmen dechiffriert. » weiter

FDP reicht Verfassungsbeschwerde gegen Vorratsdatenspeicherung ein

Uhr von Björn Greif

Damit setzt sie ihre Ankündigung von Ende Oktober um. Aus Sicht der Liberalen stellt die systematische Speicherung von Telefon- und Internetdaten zur Terror- und Verbrechensbekämpfung unbescholtene Bürger unter Generalverdacht. Dies sei "unverhältnismäßig und unzulässig". » weiter

Bundesregierung plant Glasfaserleitungen entlang von Fernstraßen

Uhr von Björn Greif

Laut einem Gesetzentwurf von Verkehrsminister Dobrindt sollen bei Neubau oder Sanierung von Autobahnen und Bundesstraßen Kabel für schnelles Internet gleich mitverlegt werden. Zudem müssen öffentliche Versorgungsnetzbetreiber künftig ihre Infrastruktur für den Breitbandausbau öffnen. » weiter

Indische Regulierer: Facebook macht Politik zur gesteuerten Meinungsumfrage

Uhr von Florian Kalenda

Das US-Unternehmen ermöglichte seinen Nutzern mit einem Standardtext Teilnahme an einer öffentlichen Umfrage zum Thema Netzneutralität. Die Stellungnahme hat aber nur "am Rande" mit der Fragestellung zu tun. Den ursprünglichen Fragenkatalog der Behörde bekamen die Anwender vermutlich gar nicht zu sehen. » weiter

Präsidentschaftskandidat Trump will Apple zur Fertigung in den USA zwingen

Uhr von Björn Greif

Das sagte der führende Kandidat der Republikaner in einer Rede an der Liberty University in Virginia. Er wolle dazu Druck auf Apple-CEO Tim Cook ausüben, auf welche Weise, ließ er aber offen. Ford-CEO Mark Fields hatte Trump zuvor mit einer hohen Sondersteuer gedroht, sollte sein Unternehmen weiter in Ländern wie Mexiko produzieren. » weiter

Französische Regierung lehnt Hintertüren-Gesetz ab

Uhr von Florian Kalenda

Hersteller sollten eine Zugriffsmöglichkeit für den Fall einer richterlich genehmigten Ermittlung sicherstellen. Die zuständige Staatssekretärin nennt den Vorschlag der Opposition eine lobenswerte Idee. Aber sie "öffnet die Tür auch Akteuren mit weniger lobenswerten Absichten". » weiter

Alphabet-Chairman Eric Schmidt erhält Audienz beim Papst

Uhr von Florian Kalenda

Franziskus hält das Internet für ein Geschenk Gottes. Schmidt ist Mitverfasser eines Buches über die Zukunft von Völkern, Nationen und Firmen im digitalen Zeitalter. Für ihren Austausch in Rom nehmen sie sich 15 Minuten Zeit. » weiter

Bundesregierung klärt Flüchtlinge per App über Deutschland auf

Uhr von Bernd Kling

Die in fünf Sprachen verfügbare App "Ankommen" soll Sprache, Kultur und Werte vermitteln. Ein integrierter Sprachkurs des Goethe-Instituts wendet sich auch an Nutzer ohne jegliche Deutschkenntnisse. Nach den Übergriffen in Köln wurde ein Artikel zur Gleichberechtigung der Geschlechter hinzugefügt. » weiter

Google holt Obama-Beraterin Caroline Atkinson

Uhr von Florian Kalenda

Sie wird der Politikabteilung des Konzerns ab März vorstehen. Damit ersetzt sie die zu Uber gewechselte Rachel Whetstone. Als ihre erste große Aufgabe gilt das gegen Google gerichtete EU-Kartellverfahren. » weiter

US-Geheimdienstverantwortlicher James Clapper gehackt

Uhr von Florian Kalenda

Ein Unbekannter mit dem Pseudonym "Cracka" leitete eine private Rufnummer Clappers um und gab Daten wie Telefonnummern aus seinem Kontaktverzeichnis heraus. Der Angreifer gehört der Gruppe an, die 2015 erfolgreich CIA-Direktor John Brennan hackte. Die Regierung bestätigt den Vorfall. » weiter

Twitter-Konto von britischem Spitzenpolitiker gehackt

Uhr von Florian Kalenda

Betroffen war der Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn. Einer von mindestens vier kindisch anmutenden Tweets bezog sich auf den konservativen Premierminister David Cameron. Sie konnten innerhalb weniger Minuten gelöscht werden. » weiter