Bericht: USA planen Sanktionen gegen chinesische Cybercrime-Profiteure

Uhr von Florian Kalenda

Das Maßnahmenpaket ist keine Reaktion auf einen einzelnen Vorfall, wie es heißt. Vielmehr will man Datendieben Entschlossenheit demonstrieren - und der US-Privatwirtschaft Solidarität. Nächsten Monat wird der chinesische Präsident Xi Jinping erstmals Washington besuchen. » weiter

Bericht: Verfassungsschutz erhielt 2013 XKeyscore von der NSA

Uhr von Florian Kalenda

Im Gegenzug verpflichtete sich das BfV, sämtliche "für die Aufgaben der NSA relevanten" Daten verfügbar zu machen. Mit XKeyscore konnten die Verfassungsschützer erstmals Metadaten systematisch analysieren. Für die Auswertung wurden laut Zeit die 75 neuen Mitarbeiter gebraucht, die das BfV 2013 beantragte. » weiter

Zensur verweigert: Russland sperrt Wikipedia

Uhr von Florian Kalenda

Ein Artikel über ein verbotenes Cannabis-Produkt wurde auch unter Druck nicht gelöscht - wohl aber um wissenschaftliche Fakten erweitert. Das genügte der Zensurbehörde Roskomnadsor nicht. Aufgrund von Wikipedias Verschlüsselung kann sie keine einzelnen Artikel sperren. » weiter

Twitter sperrt Archive gelöschter Politiker-Tweets aus

Uhr von Florian Kalenda

Die in 31 Ländern angebotenen Politwoops der Open State Foundation bekommen keinen Zugang zur Firehose mehr. So können sie Selbstzensur durch Politiker nicht mehr automatisch nachvollziehen. Nach Twitters Auffassung sollte jeder das Recht haben, seine früheren Aussagen zu löschen. » weiter

Verbraucherzentrale: Windows 10 macht Nutzerdaten zur Ware

Uhr von Bernd Kling

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wirft Microsoft vor, mit Windows 10 den PC in eine "private Abhöranlage" zu verwandeln. Sie kritisiert, dass die meisten Nutzer nicht vom Umfang des Datensammelns erfahren. Auch wird eine EU-Datenschutzverordnung gefordert, die mindestens Voreinstellungen für mehr Privatsphäre vorschreibt. » weiter

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org eingestellt

Uhr von Florian Kalenda

Dagegen laufen die Ermittlungen gegen Unbekannt - nämlich die anonymen Informanten des Blogs - weiter. Ihnen wird Verletzung des Dienstgeheimnisses vorgeworfen. Die Betreiber von Netzpolitik.org fordern volle Aufklärung auch zu gegen sie gerichteten Überwachungsmaßnahmen. » weiter

Bericht: Russische Hacker knacken E-Mail-System des Pentagon

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Ermittler verfolgen angeblich einen Spearphishing-Angriff nach Russland zurück. Für eine direkte Beteiligung der Regierung in Moskau fehlen aber die Beweise. Das betroffene E-Mail-System ist seit fast zwei Wochen abgeschaltet. » weiter

Generalbundesanwaltschaft bestätigt erfolgreichen Hackerangriff

Uhr von Rainer Schneider

Die Attacke auf die Behörde ist nun auch offiziell bestätigt worden. Teile des Web-Auftritts der Bundesanwaltschaft wurden dadurch deaktiviert. So sind etwa die Pressemitteilungen auf generalbundesanwalt.de nun nicht mehr einsehbar. Der Angriff ist wahrscheinlich politisch motiviert. » weiter

Google lehnt globales Recht auf Vergessen ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Es weigert sich, die von der französischen CNIL geforderte Ausweitung umzusetzen. Google befürchtet, dass auch andere Länder anschließend ihre lokalen Regeln weltweit durchsetzen wollen. Die CNIL prüft nun mögliche Sanktionen gegen Google. » weiter

Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org wegen Landesverrats

Uhr von Florian Kalenda

Anzeige hatte Anfang Juli Hans-Georg Maaßen erstattet, der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Es geht um Berichte des Blogs vom Frühjahr über eine neue Überwachungseinheit. Bisher war unklar, ob sich die Ermittlungen nur gegen die unbekannten Whistleblower oder auch die Redaktion richten würden. » weiter

US-Präsident ordnet Entwicklung von Exascale-Supercomputer an

Uhr von Florian Kalenda

Er hätte etwa die 30-fache Leistung des heute führenden chinesischen Systems Tianhe-2 mit 33,86 Petaflops. Als Nutzer sind die Bundespolizeibehörde FBI, die National Institutes of Health, das etwa für Terrorismusabwehr zuständige Heimatschutzministerium und die National Oceanic and Atmospheric Administration vorgesehen. » weiter

Italien definiert Rechtekatalog fürs Internet

Uhr von Florian Kalenda

Er stammt von einem überparteilichen Komitee, muss aber noch vom Parlament verabschiedet werden. Unter anderem umfasst er Netzneutralität, Selbstbestimmung und Anonymität. Kritiker bemängeln das Fehlen von Verschlüsselung. » weiter

Amazon will Luftraum für Drohnen reservieren

Uhr von Florian Kalenda

Ein Bereich zwischen 200 und 400 Fuß - 60 bis 120 Meter - soll für den Drohnen-Fernverkehr reserviert werden. Unterhalb von 200 Fuß könnte der Nahverkehr stattfinden. Amazon schlägt auch ein reglementiertes Kommunikationsverfahren für autonome Drohnen vor. » weiter