Adobe warnt vor Zero-Day-Lücke in Flash Player

von Stefan Beiersmann

Sie steckt in den Versionen für Windows, OS X, Linux und Chrome OS. Ein Angreifer kann unter Umständen die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. Die neuesten Updates für Reader und Acrobat beseitigen zudem 92 Schwachstellen. weiter

Adobe integriert Box und OneDrive in Document Cloud

von Stefan Beiersmann

Nutzer beider Speicherdienste können künftig aus den Adobe-Anwendungen heraus auf ihre PDF-Dateien zugreifen. Dokumente lassen sich aber auch direkt mit Adobe Sign elektronisch signieren. Die Neuerungen stehen ab Ende Mai beziehungsweise Ende Juni zur Verfügung. weiter

Adobe stopft kritische Löcher in Reader und Acrobat

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind Reader DC und Acrobat DC sowie Reader und Acrobat XI. Ein Angreifer kann unter Umständen die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. In den kommenden Tagen soll auch ein Sicherheitspatch für Flash Player zur Verfügung stehen. weiter

Adobe stopft 17 kritische Löcher in Reader und Acrobat

von Stefan Beiersmann

Ein Angreifer kann unter Umständen die Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. Anfällig sind neben Acrobat DC und Acrobat Reader DC auch Reader und Acrobat 11.x. Reader und Acrobat 10.x erhalten keine Sicherheitsupdates mehr. weiter

Adobe integriert Dropbox in Document Cloud

von Stefan Beiersmann

Nutzer können künftig aus Acrobat DC und Acrobat Reader hinaus auf Dropbox gespeicherte PDFs bearbeiten. Alle Änderungen synchronisieren die Apps anschließend wieder mit Dropbox. Adobe aktualisiert außerdem seinen eSign-Dienst. weiter

Adobe schließt 54 Sicherheitslücken in Reader, Acrobat und Shockwave

von Stefan Beiersmann

In den PDF-Anwendungen stecken alleine 52 als kritisch eingestufte Anfälligkeiten. Sie erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode und Denial-of-Service-Angriffe. Ein Hacker könnte mithilfe von zwei Bugs in Shockwave Player die Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. weiter

Adobe stopft 52 Löcher in Reader, Acrobat und Flash Player

von Stefan Beiersmann

Es stuft die Anfälligkeiten unter Windows, Mac OS X und Linux als kritisch ein. Auch Adobe AIR ist betroffen. Fehler in Flash Player erlauben es sogar, den geschützten Modus des Internet Explorer sowie die Windows-Sicherheitsfunktion ASLR auszuhebeln. weiter

Neue Zero-Day-Lücke betrifft Software von Adobe, Apple und Microsoft

von Stefan Beiersmann

Sie basiert auf einem seit 1997 bekannten und seitdem ungepatchten Fehler in Windows Server Message Block. Ein Angreifer könnte eine Anmeldung an einem SMB-Server erzwingen und Anmeldedaten stehlen. Microsoft stuft das Risiko weiterhin als sehr gering ein. weiter

Adobe verschiebt Patch für Reader und Acrobat

von Björn Greif

Statt am heutigen Dienstag soll er nun erst kommende Woche erscheinen. Adobe begründet die Verzögerung damit, dass es bei routinemäßigen Regressionstests einen Fehler entdeckt hat. Das Update ist für die Windows- und Mac-Versionen von Reader und Acrobat X 10.1.11 oder früher sowie XI 11.0.08 angekündigt. weiter

Adobe warnt vor kritischer Zero-Day-Lücke in Reader und Acrobat

von Stefan Beiersmann

Sie ermöglicht das Ausführen von Schadcode außerhalb der Sandbox. Betroffene Nutzer sollten ihre PDF-Anwendungen schnellstmöglich auf die Versionen 11.0.8 oder 10.1.11 aktualisieren. Adobe verteilt außerdem ein Sicherheitsupdate für Flash Player. weiter