UEFI: Intel streicht BIOS-Unterstützung

von Stefan Beiersmann

Ab 2020 setzt der Chiphersteller bei Servern und Client-Systemen auf UEFI Class 3. Es verzichtet auf einen Legacy-Modus für alte BIOS-Interfaces. Grundsätzlich soll es aber weiterhin möglich sein, Secure Boot für die Nutzung nicht signierter Betriebssysteme zu deaktivieren. weiter

Apple-Chef Tim Cook will den Mac mini wiederbeleben

von Nico Ernst

Seit genau drei Jahren verkauft Apple den Mac mini weitgehend unverändert - es gab seitdem nie ein neues Innenleben. Das könnte sich bald ändern, wie aus einer offiziellen E-Mail von Tim Cook hervorgeht. weiter

Intels schnellster: 18-Kerner Core i9-7980XE kommt in den Handel

von Nico Ernst

Drei Monate nach Ankündigung kann Intel endlich liefern. Zwei neue Desktop-CPUs mit 18 und 16 Kernen sollen die Leistungsspitze von AMD übernehmen. Interessant sind die Chips nicht nur für Übertakter, denn eine wichtige Beschränkung hat Intel aufgehoben. weiter

PC-Markt in Deutschland: Verkäufe gehen erneut zurück

von Peter Marwan

Bemerkbar macht sich das vor allem bei Notebooks. Hoffnungsträger der Hersteller bleibt die Kategorie der “ultramobilen Geräte”. Sie legte im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent zu und erreicht damit einen Anteil von 33 Prozent aller ausgelieferten Mobil-PCs. weiter

AMD Ryzen Pro: Prozessoren für Bürorechner

von Bernd Kling

Mit bis zu 8 Rechenkernen und 16 Threads konkurriert die Ryzen-Pro-Palette mit den vPro-Chips von Intel. Sicherheit auf Chip-Ebene soll Unternehmen vor wachsenden Bedrohungen schützen. Der Hersteller verspricht Zukunftssicherheit mit einer lange unterstützten Plattform. weiter

Intel kontert AMD und präsentiert Core i9 mit bis zu 18 Kernen

von Bernd Kling

Mit seiner Ankündigung übertrumpft Intel die 16-Kern-CPU Threadripper von AMD. Das Chipset X299 ersetzt bei Intels neuer Plattform X99. In den neuen Highend-Desktop-Prozessoren kommen die Architekturen Kaby Lake-X und Skylake-X zum Einsatz. weiter

Dell stellt neue All-in-One-Modelle der Inspiron-Reihe vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Dell hat mit den Modellen Inspiron 27 7000 und 24 5000 neue All-in-One (AIO)-Desktops der Inspiron-Reihe vorgestellt. Die 27- und 24-Zöller sind auf Virtual Reality ausgelegt und kommen je nach Modell mit Auflösungen bis zu 4K UHD, aktuellen Ryzen-Mehrkern-Prozessoren und Grafikkarten der Polaris-RX500-Serie von AMD. Sie sind ab Juli beziehungsweise ab August verfügbar. weiter

Fujitsu präsentiert drei neue Celsius-Workstations

von Anja Schmoll-Trautmann

Die 15-Zoll-Mobile-Workstation Celsius H770 kommt mit PalmSecure-Technologie, die Small Form Factor-Workstation Celsius J550/2 unterstützt jetzt Full-Height-Grafikkarten bis hin zur Nvidia Quadro P2000. Die Celsius W570-Desktop-Workstation bietet die Leistung des Vorgängers im kleineren Gehäuse. Alle Modelle sind ab sofort erhältlich. weiter

Acer stellt schlanken All-in-One-PC mit Flüssigkeitskühlung vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Der 27-Zoll-All-in-One-PC Aspire U27 kommt mit lüfterloser LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung. Der 23,8-Zoll-AiO Z24 ist wahlweise mit Nvidia GeForce 940MX-Grafikkarte erhältlich. Beide sind ab August ab 1349 beziehungsweise 849 Euro verfügbar. weiter

Modinice bringt Design-PC MK1 mit aktuellen Kaby Lake-Prozessoren

von Anja Schmoll-Trautmann

Der PC verschwindet in einem kompakten Standfuß aus Aluminium, der einen oder zwei beliebige Wunschmonitore aufnehmen kann, und wird von Intel Core i-Prozessoren der aktuellen Generation angetrieben. Der Hersteller integriert im M1K außerdem eine drahtlose Qi-Ladefläche für Smartphones. Er ist ab sofort ab 868 Euro erhältlich. weiter

Dell stellt kompakten Thin Client Wyse 3040 vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Gehäuse des Wyse 3040 ist gerade einmal 2,8 mal 10,2 mal 10,2 Zentimetern groß. Im Inneren finden sich unter anderem ein x86-basierender Quadcore-Prozessor mit 1,44 GHz Takt, bis zu 2 GByte DDR3 RAM und 8 GByte Flash-Speicher. Er bietet sich für einfache Multimedia-Anwendungen und lokale Applikationen an. weiter

Intel stellt Optane-Memory für PCs vor

von Bernd Kling

Die neue Speichertechnik dient der Beschleunigung von Desktop-Systemen. Optane kommt in Form von Cache-Modulen in M.2-Steckplätzen zum Einsatz. Diese speichern häufig genutzte Daten und Programme und sollen damit erheblich schnellere Zugriffe erlauben. weiter