CEO der Wechselbörse Mt. Gox verlässt Bitcoin Foundation

Uhr von Bernd Kling

Der seit 7. Februar anhaltende Handelsstopp der zuvor weltgrößten Bitcoin-Börse führte zu drastischen Kursverlusten. Mt. Gox begründete sein Vorgehen mit einem Softwarefehler, der Bitcoin generell betreffe. Die Bitcoin Foundation wies das scharf zurück und warf der Börse unzureichende technische Umsetzung vor. » weiter

Ubuntu gibt Init-System Upstart auf und steigt auf Systemd um

Uhr von Bernd Kling

Canonical-Gründer Mark Shuttleworth akzeptiert die Entscheidung von Debian Linux. Damit ist eine monatelange erbitterte Debatte abgeschlossen. Systemd soll die Eigenentwicklung Upstart ersetzen, sobald es mit gleicher Verlässlichkeit in Ubuntu einzusetzen ist. » weiter

Jolla gibt Quelltext seines Browsers frei

Uhr von Florian Kalenda

Er basiert auf der Mozilla-Engine Gecko und ist "in Qt eingebettet". Jolla sieht dies als Schritt auf Mozilla zu. Letzte Woche hatte es erstmals alternative Gehäuserückseiten "The Other Half" zum Preis von 29 Dollar und ein 3D-Druck-Kit dafür vorgestellt. » weiter

Debian Linux entscheidet Streit um neues Init-System

Uhr von Florian Kalenda

Das inzwischen dritte Votum des technischen Komitees hat Systemd zum Sieger gekürt. Die Alternative wäre Canonicals Upstart gewesen. Das Problem: Systemd nutzt Linux-spezifische Funktionen und kann nicht für Debian-BSD eingesetzt werden. » weiter

Deutliche Bitcoin-Wertverluste nach Handelsstopp bei Mt. Gox

Uhr von Florian Kalenda

Die japanische Wechselbörse fahndet nach einem technischen Problem. Dazu hat sie ohne großen Vorlauf alle Abhebungen ausgesetzt. Am Montag soll es ein Update geben. Allerdings scheint sie schon frühzeitig Fortschritte gemacht zu haben. » weiter

Daumen hoch: Linus Torvalds lobt Nvidias jüngstes Linux-Engagement

Uhr von Björn Greif

Vor anderthalb Jahren zeigte der Linux-Erfinder dem GPU-Hersteller wegen seines mangelnden Linux-Supports noch den Stinkefinger. Jetzt hat Nvidia einen wichtigen Beitrag zum freien Geforce-Treiber Nouveau geleistet. Dieser unterstützt nun Nvidias jüngsten Mobilchip Tegra K1. » weiter

Linux-Kernel-Schwachstelle betrifft OpenSUSE und Ubuntu

Uhr von Florian Kalenda

Die Kernel-Write-Lücke steckt im Application Binary Interface für 32-Bit-Anwendungen. Die beiden bekannten Distributionen haben diese Option kürzlich standardmäßig aktiviert, während etwa Fedora sie aus Sicherheitsbedenken außen vor ließ. Ein Patch ist fertig und wird für Ubuntu bereits verteilt. » weiter

Microsoft tritt Open Compute Project bei

Uhr von Florian Kalenda

Es steuert sein Design eines sparsamen 12U-Servers bei und stellt seine Software Chassis Manager unter Apache-Lizenz. Microsoft-Manager Mark Shaw wurde zum Leiter des Server-Komitees der Vereinigung gewählt. Die Racks sollen schon bald kommerziell verfügbar werden. » weiter

PiPad: Tablet-Umbau von Raspberry Pi vorgestellt

Uhr von Florian Kalenda

Das Gehäuse besteht aus Sperrholz, die rückseitige Abdeckung aus einer Karbonplatte. Eine Bluetooth-Tastatur und eine Maus nimmt Erfinder Michael Castor auf Reisen zusätzlich mit - die Multimedia-Software RaspBMC unterstützt den Touchscreen nicht. » weiter

Nach NSA-Affäre: Mozilla plant Echtheitsprüfung für Firefox

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Firefox-Version mit dem Quellcode zu vergleichen. Mozilla will so mögliche staatlich angeordnete Manipulationen wie Hintertüren aufdecken. Die Quelloffenheit seines Browsers sieht es hier als Vorteil gegenüber IE, Chrome und Safari an. » weiter

Red Hat engagiert sich für CentOS

Uhr von Florian Kalenda

Vom RHEL-"Nachbau" soll es zum Innovationsmotor mit eigener Roadmap werden. Red Hat hofft auf eine breitere Positionierung und mehr Geschwindigkeit etwa in der Zusammenarbeit mit Projekten wie OpenStack, RDO, Gluster, OpenShift Origin und oVirt. » weiter

Jolla startet Online-Verkauf seines Sailfish-OS-Smartphones

Uhr von Björn Greif

Es kann ab sofort für 399 Euro zuzüglich 15 Euro Versand im neu eröffneten Onlineshop des Herstellers bestellt werden. Die Lieferzeit ist mit drei bis vier Wochen angegeben. Außerdem hat Jolla eine Community-Website gestartet, über die Nutzer Rückmeldungen geben können. » weiter

Google tritt dem Open Invention Network als Vollmitglied bei

Uhr von Bernd Kling

Die Organisation wurde 2005 von IBM, Philips, Sony, Novell und Red Hat gegründet. Sie nutzt ein umfangreiches Patentportfolio zur Abwehr patentrechtlicher Angriffe. Lizenznehmer können sie kostenlos nutzen - dürfen aber keine eigenen Patente gegen Linux und Open-Source-Software in Stellung bringen. » weiter

Final von Fedora 20 steht zum Download bereit

Uhr von Björn Greif

Die jüngste Ausgabe der Community-Distribution von Red Hat Linux bringt Unterstützung für ARM als primäre Architektur. Vebesserungen gibt es auch hinsichtlich Virtualisierung und Cloud-Integration. Als Desktopumgebungen sind unter anderem Gnome 3.10 und KDE 4.11 enthalten. » weiter

LiMux-Projekt der Stadt München geht in Regelbetrieb über

Uhr von Björn Greif

Fast 15.000 städtische Rechner laufen nun mit dem Open-Source-Betriebssystem. Damit ist das vor über zehn Jahren gestartete Projekt jetzt abgeschlossen. Ziel war es, Kosten zu senken und sich unabhängiger von Herstellern sowie Produktzyklen zu machen. » weiter

Beta von Red Hat Enterprise Linux 7 verfügbar

Uhr von Björn Greif

Sie basiert auf Fedora 19 und dem Linux-Kernel 3.10. Statt MySQL kommt nun die Datenbank MariaDB zum Einsatz. Installation, Deployment sowie Verwaltung wurden vereinfacht und Kernfunktionen für Virtualisierung und Storage verbessert. » weiter