Linux Mint 17 Qiana: bootfähigen USB-Stick erstellen

Uhr von Kai Schmerer

Mit UNetbootin ist ein startfähiger USB-Stick mit Linux Mint 17 Qiana schnell erstellt. Im Test dauert die Prozedur lediglich vier Minuten. Der automatische Download der jüngsten Cinnamon-Variante wird von UNetbootin bereits unterstützt. » weiter

Linux Mint 17 Qiana veröffentlicht

Uhr von Kai Schmerer

Ab sofort steht die stabile Version von Linux Mint Qiana als 32- und 64-Bit mit den Oberflächen Mate und Cinnamon zum Download bereit. Die neue Version basiert auf Ubuntu LTS und erhält bis 2019 Support. » weiter

TrueCrypt ist angeblich nicht mehr sicher

Uhr von Stefan Beiersmann

Den Entwicklern des Verschlüsselungs-Tools zufolge gibt es mehrere ungepatchte Sicherheitslücken. Das geben sie zumindest als Grund für die Einstellung der quelloffenen Software an. Als Alternative empfehlen sie Microsofts Festplattenverschlüsselung BitLocker. » weiter

Oracle stellt MySQL Fabric vor

Uhr von Björn Greif

Das Open-Source-Framework dient zur Verwaltung von MySQL-Server-Farmen. Das integrierte System erleichtert es, Anwendungen zu skalieren oder hinzuzufügen. Es bietet zudem automatische Fehler- und Ausfallerkennung sowie automatisches Data Sharding für Web- und Cloud-Applikationen. » weiter

Linux Mint Cinnamon: Die Aktiven Ecken in der Praxis

Uhr von Rainer Schneider

In der neuesten Cinnamon-Edition von Linux Mint stellen die bereits aus Windows 8 bekannten "Aktiven Ecken" eine mächtige und flexibel handhabbare Funktion dar. ZDNet hat das Feature unter anderem im Hinblick auf das Zusammenspiel mit multiplen Displays getestet und zeigt, wie es sich im Praxiseinsatz schlägt. » weiter

Erster Eindruck: Release Candidate von Linux Mint 17

Uhr von Rainer Schneider

Gemäß den bisherigen Release-Zyklen wird voraussichtlich in den kommenden ein bis zwei Wochen die neue Final der populären Linux-Distribution Mint erscheinen. ZDNet wirft einen ersten Blick auf den Release Candidate von Mint 17 Qiana inklusive der Desktop-Umgebungen Cinnamon und Mate. » weiter

Red Hat gibt OpenShift 2.1 frei

Uhr von Björn Greif

Die neue Version der quelloffenen Cloud-Plattform soll die Bereiche Entwicklung und Betrieb näher zusammenbringen. Neue Funktionen erleichtern die Verwaltung und verbessern die Anwendungsverfügbarkeit. Auch Stabilität und Sicherheit wurden optimiert. » weiter

Bitcoin Foundation verliert mindestens zehn Mitglieder

Uhr von Florian Kalenda

Ihr werden Intransparenz und eine fehlende ethische Grundhaltung vorgeworfen. Besonderen Anstoß erregte die Wahl von Investor Brock Pierce in das Direktorium. Die Foundation spielt in der Bitcoin-Community die Rolle eines Standardisierungsgremiums. » weiter

Adobe feiert 25 Jahre Computerschriften mit Gratis-Font

Uhr von Florian Kalenda

Source Serif Pro ist Adobes dritte Open-Source-Schrift. Diese werden von der zunehmenden Zahl seiner Open-Source-Projekte eingefordert. Natürlich ist sie ab sofort auch Teil des Angebots Typekit im Rahmen der Creative Cloud. » weiter

Kehrtwende: Mozilla ermöglicht Streaming-Kopierschutz in Firefox

Uhr von Stefan Beiersmann

In Zusammenarbeit mit Adobe bietet es ein Content Decryption Module für Firefox an. Es steht im Gegensatz zur restlichen Codebasis des Browsers unter einer proprietären Lizenz. Mozilla beugt sich nach eigenen Angaben dem Druck der anderen Browseranbieter. » weiter

Red Hat macht Cloud-Management ManageIQ quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Die früher proprietäre Lösung hatte es schon im Dezember 2012 zugekauft. Eine Community soll nun zu ManageIQ beitragen. Red Hat nutzt sie dann als Grundlage für das kommerzielle CloudForms. Es kündigt ein ähnliches Verhältnis wie zwischen Fedora und RHEL an. » weiter

Oracle richtet Solaris 11.2 auf hybride Cloud-Umgebungen aus

Uhr von Björn Greif

Es will das Unix-Betriebssystem mit umfassendem Support für OpenStack zu einer vollwertigen Cloud-Plattform ausbauen. Version 11.2 liegt ab sofort als Beta vor. Die Final erscheint im Sommer, unter anderem mit neuen Funktionen für Virtualisierung und Software Defined Networking. » weiter

Banana Pi: Raspberry-Pi-Klon mit schnellerer CPU und mehr RAM

Uhr von Björn Greif

Der chinesische Einplatinenrechner bietet einen Cortex-A7-Prozessor mit 1 GHz Takt und zwei Kernen. Der Arbeitsspeicher fällt mit 1 GByte doppelt so groß aus wie beim Raspberry Pi Model B. Dafür kostet der Banana Pi aber auch knapp 80 statt 35 Dollar. » weiter

Ubuntu 14.10 heißt “Utopic Unicorn”

Uhr von Björn Greif

Die kommende Version der Linux-Distribution soll einige frische Ideen einbringen. Vorgesehen sind der Umstieg auf das Init-System systemd, die Abkehr von Python 2.x und Linux-Container. Ziel ist es, Ubuntu schneller, kleiner, besser skalierbar und wartungsfreundlicher zu machen. » weiter

Kanadische Polizei verhaftet Heartbleed-Hacker

Uhr von Kai Schmerer

Der 19-jährige Stephen Arthuro Solis-Reyes aus Ontario wurde am Dienstag von der Royal Canadian Mounted Police (RCMP) festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, Daten der kanadischen Steuerbehörde gestohlen zu haben. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis. » weiter

Studie: Open-Source-Software weniger fehlerhaft als proprietäre

Uhr von Florian Kalenda

Die Defekt-Dichte von Open Source betrug 0,59 je 1000 Zeilen Code. In großunternehmen geschriebener Code hat laut Coverity eine Defekt-Dichte von 0,72. Das Unternehmen überprüft die Codequalität seit sechs Jahren - heuer liegt erstmals OSS vorne. » weiter