Mozilla-Chefin will E-Mail-Client Thunderbird ausgliedern

Uhr von Björn Greif

In einer öffentlichen Diskussionsrunde plädiert Mitchell Baker für eine Abtrennung von Firefox. Ihrer Ansicht nach behindern sich die beiden Projekte gegenseitig in ihrer Entwicklung, weil sie aufgrund der gemeinsamen Codebasis aufeinander Rücksicht nehmen müssen. Aktuell sucht Mozilla nach einem angemessenen neuen Zuhause für den freien E-Mail-Client. » weiter

WordPress aktualisiert Admin-Interface und bringt App für OS X

Uhr von Bernd Kling

Wordpress.com bekommt einen völlig neuen technischen Unterbau und setzt dabei auf JavaScript statt PHP. Über das Jetpack-Plug-in stehen die Neuerungen auch für selbstgehostete WordPress-Installationen bereit. Die neue Codebasis mit dem Codenamen "Calypso" ist bei GitHub als Open-Source-Software verfügbar. » weiter

Microsoft veröffentlicht Visual Studio Code als Open Source

Uhr von Stefan Beiersmann

Microsoft bietet das Entwicklertool für Windows, Mac OS X und Linux an. Es ist auch Bestandteil des kostenlosen Programms Visual Studio Dev Essentials, das kostenlose Schulungen und Prioritätssupport beinhaltet. .NET Core 5 und ASP.Net 5 liegen nun als Release Candidate vor. » weiter

Google gibt Machine-Learning-System TensorFlow als Open Source frei

Uhr von Björn Greif

Es selbst setzt die Technik in seinen Webanwendungen wie Fotos, Übersetzer und Suche ein. Von der Freigabe unter der Apache-2.0-Lizenz erhofft sich Google, mehr Entwickler zu gewinnen, und eine weitere Verbreitung der Technik. TensorFlow lässt sich sowohl auf Desktops und Servern als auch auf Mobilgeräten einsetzen. » weiter

The Document Foundation veröffentlicht LibreOffice 5.0.3 und 4.4.6

Uhr von Björn Greif

Ersteres gehört zum "Fresh"-Zweig für Anwender, die stets die neuesten Funktionen nutzen wollen. Version 4.4.6 aus dem "Still"-Zweig richtet sich an Nutzer und Unternehmen, die Wert auf hohe Stabilität und Kontinuität legen. Beide Updates korrigieren zahlreiche Fehler in der freien Bürosoftware. » weiter

Linux-Kernel 4.3 verbessert Grafik-Support und streicht Ext3-Treiber

Uhr von Björn Greif

Insgesamt gibt es mehr als 10.750 Änderungen, von denen der Großteil wie üblich auf die Treiber entfällt. Erstmals werden automatisch die integrierten GPUs von Intels jüngsten Skylake-Prozessoren der Core-i-6000-Reihe unterstützt. IPv6 ist nun standardmäßig aktiviert. » weiter

Ubuntu 15.10 Wily Werewolf veröffentlicht

Uhr von Florian Kalenda

Zu den Schwerpunkten zählen verbesserter Einsatz in der Cloud und auf Servern. So ist erstmals Canonicals Cloud-Installationswerkzeug OpenStack Autopilot im Paket enthalten, ebenso wie die neue OpenStack-Distribution Liberty. Ubuntu 15.10 basiert auf dem Linux-Kernel 4.2. » weiter

OpenStack 12.0 Liberty erschienen

Uhr von Bernd Kling

Der 12. Release folgt im üblichen sechsmonatigen Abstand dem Vorgänger OpenStack Kilo. Container sind ein aktueller Schwerpunkt der Open-Source-Software für die Schaffung öffentlicher, privater und hybrider Clouds. Der Release bringt vor allem Verbesserungen hinsichtlich Ausbaufähigkeit, Leistung und Stabilität. » weiter

HP veröffentlicht quelloffenes Netzwerk-Betriebssystem

Uhr von Florian Kalenda

OpenSwitch NOS und die zugehörige Community-Website sind ab sofort verfügbar. Das NOS unterstützt L2- und L3-Protokolle und bringt eine quelloffene Cloud-Datenbank mit. Zum Launch kann HP Accton Technology Corporation, Arista, Broadcom, Intel und VMware als Mitunterstützer präsentieren. » weiter

LibreOffice 5.0.2 nutzt unter Windows standardmäßig OpenGL-Rendering

Uhr von Björn Greif

Falls dadurch Probleme auftreten, lässt sich die Funktion wieder deaktivieren. Das zweite Minor Update für die jüngste Ausgabe der freien Bürosoftware korrigiert auch zahlreiche Fehler. Es gehört zum "Fresh"-Zweig für Anwender, die stets die neuesten Funktionen nutzen möchten. » weiter

Beta von Fedora 23 für Cloud, Server und Workstations verfügbar

Uhr von Björn Greif

Wichtigste generelle Neuerung ist die Einführung von Compiler Flags, die zu einer verbesserten Systemsicherheit beitragen sollen. Zudem wurden der Rolekit-Service erweitert und zahlreiche Pakete aktualisiert. Die finalen Versionen der drei Editionen erscheinen voraussichtlich am 27. Oktober. » weiter

Red Hat hebt nach gutem zweiten Quartal Jahresprognose an

Uhr von Björn Greif

Der Umsatz steigt gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 504 Millionen Dollar. Unterm Strich bleiben 51 Millionen Dollar Gewinn. Beide Werte übertreffen die Erwartungen der Wall Street. Für das Gesamtjahr rechnet der Linux-Distributor nun mit Einnahmen von über 2 Milliarden Dollar. » weiter

Bericht: Apple vereinheitlicht seine Cloud-Infrastruktur

Uhr von Bernd Kling

Die neue Plattform für Services wie iCloud und iTunes soll aus der bereits für den Sprachassistenten Siri genutzten Infrastruktur entstehen. Diese basiert auf dem Open-Source-Cluster-Manager Apache Mesos. Mit dem Umbau könnte auch eine offenere Herangehensweise Apples an Open Source verbunden sein. » weiter

Erstes Bugfix-Update für LibreOffice 5.0 erschienen

Uhr von Björn Greif

Version 5.0.1 gehört zum "Fresh"-Zweig der freien Bürosoftware. Er richtet sich an Anwender, die stets die neuesten Funktionen nutzen möchten. Wer vor allem Wert auf hohe Stabilität legt, sollte weiterhin zur besser erprobten "Still"-Version 4.4.5 greifen. » weiter

Google Map Maker wieder verfügbar – jetzt mit Moderatoren

Uhr von Florian Kalenda

Seit Mai war er gesperrt gewesen: Unbekannte hatten etwa Polygone eingeschmuggelt, die einen auf ein Apple-Logo pinkelnden Android-Roboter zeigten. Jetzt können Freiwillige keine Polygone mehr definieren, und es gibt ein verbessertes Kontrollsystem. » weiter

Intel investiert in OpenStack-Anbieter Mirantis

Uhr von Florian Kalenda

Die neue Finanzierungsrunde beläuft sich auf insgesamt erneut 100 Millionen Dollar. Auch technologische Zusammenarbeit wurde vereinbart - allerdings communitybasiert, wie Mirantis betont. Es erhofft sich auch Einsichten in Intels Roadmap. » weiter