Wegen Lücke: Microsoft setzt SwiftKey-Synchronisierung aus

von Florian Kalenda

Nutzer berichteten von Wortvorschlägen in ihnen unbekannten Sprachen. In Eingabefeldern auf Websites schlug SwiftKey zudem fremde E-Mail-Adressen und Telefonnummern vor. Bis zur Behebung des Problem ist keine Synchronisierung des persönlichen Wörterbuchs möglich. weiter

Softbank kauft britischen Chip-Entwickler ARM

von Stefan Beiersmann

Der Kaufpreis beträgt 17 Pfund pro Aktie. Das japanische Unternehmen zahlt damit einen Aufschlag von 43 Prozent auf den Schlusskurs von Freitag. Es will zudem in Großbritannien investieren und die Zahl der Beschäftigten bei ARM in den kommenden Jahren verfünffachen. weiter

Blackberry aktualisiert Priv mit Android 6.0 Marshmallow

von Stefan Beiersmann

Neue Blackberry-Funktionen sollen vor allem mehr Sicherheit bieten. Die Entwickler aktualisieren aber auch die Blackberry-Tastatur, den Blackberry Hub und den Blackberry Launcher. Die Kamera des Priv unterstützt nun Aufnahmen in 4K-Auflösung und Zeitlupe. weiter

Google Maps für iOS erlaubt spontane Zwischenstopps

von Stefan Beiersmann

Sie lassen sich nun zur aktuellen Route hinzufügen. Bisher mussten Nutzer dafür die Navigationsanwendung verlassen. Das jüngste Google-Maps-Update bringt aber auch Support für Apples 3D Touch. weiter

Telekom stellt teurere Mobilfunktarife mit mehr Datenvolumen vor

von Björn Greif

Das überarbeitete MagentaMobil-Portfolio gilt ab dem 19. April. Dann zahlen Neukunden monatlich 5 Euro mehr. Dafür erhalten sie zwischen 1 und 6 GByte Highspeed-Volumen, gratis WLAN-Hotspot-Zugang und kostenloses EU-Datenroaming. Bestandskunden profitieren ohne Zusatzkosten vom erhöhten Datenvolumen. weiter

Qualcomm stellt Mittelklasse-Mobil-CPUs Snapdragon 430 und 617 vor

von Björn Greif

Sie verbessern Multimediafunktionen und Konnektivität. Beide besitzen acht Cortex-A53-Kerne mit Taktraten von bis zu 1,2 respektive 1,5 GHz. Sie unterstützen zudem 21-Megapixel-Bildsensoren sowie Qualcomms Quick Charge 3.0. Der Snapdragon 430 setzt erstmals die neue GPU Adreno 505 ein. weiter

Neuer Such-Algorithmus: Google bevorzugt mobiltaugliche Websites

von Björn Greif

Sie werden in seinen Suchergebnissen ab morgen höher eingestuft. Im Umkehrschluss werden somit Sites herabgesetzt, die sich weniger gut auf Smartphone oder Tablet nutzen lassen. Google begründet dies mit einem stetigen Anstieg der mobilen Zugriffszahlen. weiter

Android: Lollipop verdoppelt Marktanteil auf 3,3 Prozent

von Stefan Beiersmann

KitKat erreicht zudem erstmals einen Anteil von mehr als 40 Prozent. Den Vorgänger Jelly Bean hat Android 4.4 aber immer noch nicht überholt. Dessen Anteil schrumpft zum Monatswechsel um 1,9 Punkte auf 42,6 Prozent. weiter

Google bestätigt Pläne für eigenes Mobilfunkangebot

von Stefan Beiersmann

Angeblich verhandelt es mit Sprint und T-Mobile USA. Es soll sich um einen Hybrid-Service handeln, der WLAN und Mobilfunk umfasst. Weitere Details will Google in den kommenden Monaten bekannt geben. Ziel ist es, ähnlich wie beim Nexus-Programm, Innovationen voranzutreiben. weiter

Android: Lollipop erreicht Marktanteil von 1,6 Prozent

von Stefan Beiersmann

Die neueste Version des Mobilbetriebssystems taucht erstmals in Googles Statistik auf. Der Vorgänger Android 4.4 KitKat steigert seinen Anteil um 0,6 Punkte auf 39,7 Prozent. Damit hat sich das Wachstum gegenüber den Vormonaten deutlich abgeschwächt. weiter

Facebook schließt 2014 mit deutlichem Gewinn- und Umsatzplus ab

von Stefan Beiersmann

Im vierten Quartal steigen die Einnahmen um 49 Prozent auf 3,85 Milliarden Dollar. Der Gewinn legt um 34 Prozent auf 701 Millionen Dollar zu. Der Mobilbereich hat inzwischen einen Anteil von 69 Prozent an den Werbeeinnahmen. Immer mehr Nutzer greifen nur noch mit mobilen Geräten auf Facebook zu. weiter

Intel übertrifft mit Gewinnsteigerung von 39 Prozent die Erwartungen

von Stefan Beiersmann

Der Nettogewinn erhöht sich auf 3,7 Milliarden Dollar. Der Umsatz klettert um 6 Prozent auf 14,7 Milliarden Dollar. Das selbst gesteckte Ziel von 40 Millionen ausgelieferten Tablet-Prozessoren im Kalenderjahr 2014 übertrifft Intel um 6 Millionen Einheiten. weiter