Karbonn Sparkle V: Erstes Android-One-Gerät in Großbritannien vorgestellt

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Sparkle V ist allerdings nur bei Amazon UK erhältlich. Dort kostet es als Black-Friday-Deal derzeit 99 Pfund. Der reguläre Preis beträgt 130 Pfund. Dafür bietet das Gerät einen 1,3 GHz schnellen Cortex-A7-Prozessor, 4 GByte erweiterbaren internen Speicher und ein 4,5-Zoll-Display. » weiter

Intel-Chairman rechtfertigt Verluste der Mobilsparte

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie sind durch Intels verspäteten Einstieg in den Markt für Mobilprozessoren entstanden. Trotzdem hält Intel an seinem Engagement im Mobilbereich fest. CEO Brian Krzanich sieht Rechenzentren jedoch als den wichtigsten Wachstumsmarkt an. » weiter

Google testet Internet-Ballons in Australien

Uhr von Florian Kalenda

Der nächste Versuch findet im Dezember in der Wüste von Queensland statt. Netzwerkbetreiber Telstra stellt Bodenstationen für die Kommunikation und Frequenzen zur Verfügung. Google wird 20 Ballons einsetzen. Sein erster Testlauf fand 2013 in Neuseeland statt, da dort in der Stratosphäre günstige Bedingungen herrschen. » weiter

IDC: Tabletmarkt wächst um 11 Prozent im zweiten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Absatzzahlen steigen weltweit auf 49,3 Millionen Einheiten. Gegenüber dem Vorquartal schrumpft der Markt jedoch um 1,5 Prozent. Apple führt die Statistik mit einem Anteil von 26,9 Prozent vor Samsung, Lenovo, Asus und Acer an. » weiter

Google erläutert Integration von Samsung Knox in Android L

Uhr von Stefan Beiersmann

Zusammen mit Samsung hat es Programmierschnittstellen für die Geräte- und Datensicherheit entwickelt. Sie sollen das Mobile Device Management erleichtern. Vor allem die hardwarebasierten Funktionen von Knox hält das koreanische Unternehmen jedoch exklusiv für seine Kunden. » weiter

EU-Kommission kritisiert Apple wegen In-App-Käufen

Uhr von Björn Greif

Der iPhone-Hersteller hat ihr zufolge bislang "keine festen Zusagen und keinen Zeitplan" für die Umsetzung eventueller Änderungen vorgelegt. Die Kommission kritisiert unter anderem Spiele, die Kinder zu teuren In-App-Käufen verleiten. Apple behauptet hingegen, ausreichende Maßnahmen ergriffen zu haben. » weiter

USA untersagen ungeladene Handys auf bestimmten internationalen Flügen

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um eine Anweisung des US-Ministeriums für Heimatschutz. Es fürchtet offenbar, dass Attentäter Sprengstoff in Notebook- und Smartphone-Akkus verstecken könnten. Die Kontrollen werden beispielsweise bei bestimmten Direktflügen von Deutschland, Frankreich und Großbritannien durchgeführt. » weiter