Microsoft macht Skype-Chatbots auch für Mac und Webversion verfügbar

Uhr von Björn Greif

Mit Murphy und Summarize gibt es zudem zwei Neuzugänge. Ersterer soll helfen, Bilder zu finden und zu erstellen, "wenn Fragen nicht allein mit Worten beantwortet werden können". Letzterer fasst den Inhalt einer Webseite zusammen, wenn der Nutzer keine Zeit hat, sie komplett zu lesen. » weiter

Auch Viber führt Messenger-Verschlüsselung ein

Uhr von Florian Kalenda

Der Rollout von Version 6.0 hat begonnen. Anwender müssen sich neu authentifizieren, um ein graues oder grünes Schloss als Kennzeichnung zugeteilt zu bekommen. Auch lassen sich Chaträume nun mit einer PIN verstecken. » weiter

Telegram lobt eine Million Dollar für Chatbot-Entwicklung aus

Uhr von Björn Greif

Jedem Programmierer, der "mittels unserer Bot API einen beeindruckenden Bot" erstellt, winken dem Anbieter des Krypto-Messengers zufolge mindestens 25.000 Dollar. Das Förderprogramm läuft noch bis Ende des Jahres. Die Preisgelder werden in mehreren Etappen ausgezahlt. » weiter

Langsam und nutzlos: Facebooks erste Chatbots enttäuschen

Uhr von Florian Kalenda

Sie interpretieren jede Frage für sich, ohne den Kontext zu berücksichtigen. In einfachen Sätzen erkennen sie entscheidende Schlüsselwörter wie "Wetter" und "heute" nicht. Dem "super-dämlichen" Bot ziehe er jederzeit eine Wetter-App vor, schreibt ein US-Tester. » weiter

Facebook Messenger integriert Dropbox

Uhr von Björn Greif

Neuerdings lassen sich bei Dropbox gespeicherte Bilder, Videos und Dokumente direkt in Messenger-Konversationen einfügen. Videos und Bilder werden im Chatfenster angezeigt, andere Dateitypen über die Dropbox-App geöffnet. Videoanrufe sind künftig in einem kleineren Fenster möglich, um das Mobilgerät parallel anderweitig nutzen zu können. » weiter

Krypto-Messenger Signal als öffentliche Beta für Desktop erhältlich

Uhr von Björn Greif

Einrichtung und Funktionsweise ähneln stark der von WhatsApp Web. Allerdings öffnet sich Signal nicht in einem Browsertab, sondern als Chrome-App in einem eigenständigen Fenster auf dem Desktop. Zwingende Voraussetzung für die Nutzung sind Chrome als Browser und ein Android-Gerät. » weiter

Künstliche Intelligenz: Messenger Kik startet Bot Store

Uhr von Florian Kalenda

Damit kommt er Facebook Messenger mutmaßlich um eine Woche zuvor. Anwender finden dort Künstliche Intelligenzen etwa von H&M oder Vine, die ihnen Informationen liefern und sie zu ihrem Kleidungsstil beraten können. Das Angebot ist über APIs für Entwickler offen. » weiter

Windows 10: Update ermöglicht Anzeige von Android-Benachrichtigungen

Uhr von Bernd Kling

Das "Notification Mirroring" wird mit Android-Geräten möglich sein, aber nicht mit iPhones. Der Benutzer kann die Benachrichtigungen unter Windows 10 nicht nur sehen, sondern auch auf sie reagieren, etwa direkt auf eine SMS antworten. Liest und verwirft er eine Benachrichtigung, gilt das für alle Geräte gleichzeitig. » weiter

Bericht: Facebook bereitet Bezahlfunktion für Messenger vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie soll in Ladengeschäften das Anstehen an der Kasse überflüssig machen. Dazu setzt der Konzern laut bisherigen Stellungnahmen wohl auf Partner. Der Quelltext der iOS-App enthält zudem Hinweise auf "geheime Konversationen", also möglicherweise Verschlüsselung. » weiter

Facebook stellt Support für Blackberry ein

Uhr von Björn Greif

Wie WhatsApp wird es die Plattform ab nächstem Jahr nicht mehr unterstützen. Die Änderung gilt für den Facebook Messenger und die zugehörigen APIs. Dadurch können Blackberry-Nutzer auch nicht auf alternative Clients von Drittanbietern umsteigen, sondern nur die Webversion verwenden. » weiter

iOS-Messenger Cola integriert Umfragen und Listen

Uhr von Florian Kalenda

Dies soll die Kommunikation vereinfachen und lange Diskussionen vermeiden. Die interaktiven Elemente heißen "Cola Bubbles". Statt "ich verspäte mich" zu schreiben, kann man auch für maximal eine Stunde seinen Standort freigeben. » weiter

Facebook passt Messenger an Androids Material Design an

Uhr von Björn Greif

Die Oberfläche wurde vollständig umgestaltet. Auffälligste Neuerung ist die blaue Navigationsleiste am oberen Rand mit weißen Icons für Timeline, Gruppen, Kontakte und Einstellungen. Eine neue Konversation lässt sich nun über einen mitscrollenden blauen Kreis mit Plussymbol starten. » weiter

WhatsApp-Update für iOS behebt Fehler in Speicherverwaltung

Uhr von Björn Greif

Dieser führte auf einigen Geräten dazu, das Nutzer die Meldung "Speicher fast voll" angezeigt bekamen. Offenbar schrieb die Messenger-App einen Speicherbereich voll, auf den sich eigentlich nicht zugreifen durfte. Version 2.12.15 soll dieses Problem sowie einige Absturzursachen beseitigen. » weiter