BitTorrent veröffentlicht seine sichere Chat-Anwendung Bleep für iOS

Uhr von Björn Greif

Damit lassen sich nicht nur Textnachrichten verschlüsselt verschicken, sondern auch Sprachanrufe führen. Die ebenfalls in den aktualisierten Versionen für Windows, Mac und Android enthaltene Funktion Whisper Messages sorgt dafür, dass sich Nachrichten nach kurzer Zeit selbst löschen. Die App basiert auf dem Torrent-Prinzip des dezentralen Datenverkehrs. » weiter

Druck durch Messenger: SMS-Nutzung nimmt weiter rasant ab

Uhr von Björn Greif

Auf einen erstmaligen Rückgang um 37 Prozent im Jahr 2013 folgte 2014 ein weiterer Einbruch um 41 Prozent auf 22,5 Milliarden. Damit hat sich die Zahl der versandten SMS innerhalb von nur zwei Jahren mehr als halbiert. Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones steigen immer mehr auf Messenger-Dienste um. » weiter

Facebook Messenger integriert Videochat

Uhr von Florian Kalenda

Deutschland ist - anders als Frankreich und Polen - nicht unter den zuerst versorgten Ländern. Nutzer können Anrufe mit einem Tipp starten, zwischen Kameras umschalten und diese auch wieder deaktivieren. Facebook verspricht auch bei schlechter Verbindung akzeptable Qualität. » weiter

Twitter führt Direktnachrichten-Option für alle ein

Uhr von Florian Kalenda

Anwender müssen aktiv einwilligen, um Direktnachrichten von Fremden zu erhalten. Viele fürchten Beleidigungen, Belästigungen und Spam. Die Funktion steht auch Firmen zur Verfügung, es gibt aber bisher keine offiziellen Werbewerkzeuge dafür. » weiter

WhatsApp meldet 800 Millionen aktive Nutzer

Uhr von Kai Schmerer

Damit beschleunigt sich das Wachstum leicht. Allein in den letzten dreieinhalb Monaten konnte WhatsApp 100 Millionen neue Nutzer hinzugewinnen. WhatsApp-Gründer Koum betont, dass es sich bei der Nutzeranzahl um aktive und nicht um registrierte Anwender handelt. » weiter

Facebook bringt separate Webversion von Messenger

Uhr von Florian Kalenda

Der Dienst wird allerdings nicht - wie auf Mobilgeräten - aus dem Facebook-Webangebot verschwinden. Vielmehr erleichtert die separate Website die Integration neuer Funktionen. Auch das zu Facebook gehörende WhatsApp verfügt seit Januar über einen Webclient. » weiter

Bericht: Facebook integriert WhatsApp

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Android-App des Social Network erhält einen WhatsApp-Button. Er erscheint unter jeder Statusmeldung. Das benötigte Update auf die Version 31.0.0.7.13 liegt bisher allerdings nur als Betaversion vor. » weiter

Slack führt nach Datendiebstahl Zwei-Faktor-Authentifizierung ein

Uhr von Kai Schmerer

Die Sicherheitslücke soll angeblich vier Tage aktiv gewesen sein. Betroffen war laut Angaben der Firma die zentrale Nutzerdatenbank, die unter anderem Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern sowie verschlüsselte Passwörter der Nutzer enthält. Auf Kreditkartendaten sowie Nachrichten innerhalb von Gruppen konnten die Hacker laut Slack nicht zugreifen. » weiter

Test von Skype for Web hat begonnen

Uhr von Bernd Kling

Microsoft lädt Anwender in ausgewählten Ländern zur Nutzung der browserbasierten Betaversion ein. Mit einer sukzessiven Öffnung will es offenbar weitere Erfahrungen vor der offiziellen Einführung sammeln. Die Webversion ähnelt nativen Skype-Clients und erlaubt ebenso den Zugriff auf Kontakte und den bisherigen Chatverlauf. » weiter

WhatsApp plant weiter keine APIs

Uhr von Florian Kalenda

Das sagt einer der Gründer, Brian Acton. Einige Entwickler äußerten auf der Facebook-Konferenz F8 Protest, indem sie den Raum verließen. WhatsApp fürchtet eine Nachrichtenschwemme: "Wir wollen, dass Nachrichten erwünscht sind - und nicht angefordert." » weiter

Facebook erweitert Messenger

Uhr von Stefan Beiersmann

Entwickler können nun ihre eigenen Apps mit Facebook Messenger verbinden. Das erlaubt unter anderem den Versand von Videos, Musik und GIF-Dateien. Die neue Messenger-Plattform steht auch für die Integration in Business-Anwendungen zur Verfügung. » weiter

EU erarbeitet neue Regeln für Telekomfirmen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie sollen etablierten Anbietern wie der Deutschen Telekom einen Vorteil gegenüber neuen Mitbewerbern einräumen. Das gilt auch für Messaging-Anbieter wie Skype und WhatsApp. Die EU verspricht sich davon offenbar benötigte Investitionen für den Netzausbau. » weiter

Blackberry stellt BBM Protected für iOS und Android vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Die verschärfte Verschlüsselungsfunktion stand bisher nur für Blackberry OS zur Verfügung. Unter Android und iOS funktioniert sie auch dann, wenn der Empfänger einer Nachricht kein BBM-Protected-Nutzer ist. Die für die Verschlüsselung benötigten Schlüssel erstellt BBM Protected direkt auf dem mobilen Gerät. » weiter

Threema Gateway unterstützt verschlüsselten Versand von Kurznachrichten

Uhr von Bernd Kling

Der durch seinen gleichnamigen Krypto-Messenger bekannte Schweizer Anbieter Threema wendet sich mit dem neuen Gateway-Service an Unternehmen. Sie können die Nachrichten auf ihrer eigenen Infrastruktur verschlüsseln sowie entschlüsseln. Der Dienst soll nicht nur sicherer, sondern auch günstiger und vielseitiger als SMS-Versand sein. » weiter