Microsoft Band läuft möglicherweise aus

von Florian Kalenda

In einer Stellungnahme betont Microsoft nur, seine Health-Plattform werde es weiter geben. Ein Aus für die Fitnesstracker will es aber auch nicht bestätigen. Dennoch scheint unwahrscheinlich, dass sie je in Deutschland zu kaufen sein werden. weiter

Apple kauft Medizindatenspezialisten Gliimpse

von Florian Kalenda

Es ging 2013 mit einer Cloudplattform für Daten aus unterschiedlichen Quellen und in diversen Formaten an den Start. Gründer Anil Sethi war in den Achtzigerjahren bei Apple tätig. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus. Es wäre Apples erste bekannt gewordene Medizin-Übernahme. weiter

Intel ruft Fitnessuhren Basis Peak und B1 zurück

von Florian Kalenda

Überhitzung kann zu Verbrennungen führen. Ein Software-Update für das Modell Basis Peak brachte nicht die erhoffte Abhilfe. Käufer erhalten weltweit ihr Geld zurück - auch für das Modell B1 und für eventuell erworbenes Zubehör. weiter

Philips stellt Health-App und vernetzte Fitness-Elektronikgeräte vor

von Florian Kalenda

Verfügbar sind zum US-Start eine Uhr, ein Ohrthermometer, eine Waage und zwei Blutdruckmesser. Die App erfordert iOS 8 beziehungsweise Android 4.4 oder höher. Mit der Health Watch für 250 Dollar versucht Philips einen Kompromiss zwischen Smart Watch und Fitnessarmband zu finden. weiter

Verbreitete US-Patientendaten-App weist Hintertür auf

von Florian Kalenda

Das operationsbegleitende PIMS von Medhost gewährte einer fest einprogrammierten Kombination von Username und Passwort Lese- und Schreibzugriff. Das Programm wird an rund 1000 Einrichtungen eingesetzt. Es registriert Daten ab dem ersten Beratungsgespräch bis hin zum Anästhesieplan. weiter

Microsoft aus Medizin-Joint-Venture mit GE Healthcare ausgestiegen

von Florian Kalenda

2012 hatte es seine Healthcare-Angebote mit Ausnahme der Online-Patientendatenbank HealthVault in Caradigm ausgelagert. Seit 1. April gehört die Firma gänzlich der Medizintochter von General Electric. CEO ist Microsofts früherer Dynamics-Chef Neal Singh. weiter

Human Brain Project öffnet seine wissenschaftliche Infrastruktur

von Björn Greif

Sie steht nun auch Wissenschaftlern zur Verfügung, die nicht dem Projektkonsortium angehören. Die in den vergangenen zweieinhalb Jahren aufgebaute Forschungsinfrastruktur umfasst unter anderem neurosynaptische Systeme, die sich an den Arbeitsprinizipien des Gehirns orientieren. weiter

US-Krebskliniken verlieren 2,2 Millionen Datensätze

von Florian Kalenda

Der Angriff ereignete sich im November 2015. Die Unbekannten griffen auf eine "Schlüssel-Datenbank" zu. Dort konnten sie die Namen der Patienten und des Pflegepersonals, Sozialversicherungsnummern, Versicherungsdaten, Diagnosen und Behandlungsverlauf einsehen. weiter

IBM startet ResearchKit-Projekt SleepHealth für Schlafforschung

von Florian Kalenda

Zunächst können nur Volljährige mit Wohnsitz in den USA teilnehmen. Die Watson Health Cloud wird von iPhone und Apple Watch gesammelte Sensordaten auswerten. So wollen die Forscher herausfinden, wie sich die Schlafqualität auf Aktivitäten, Produktivität und Gesundheit auswirkt. weiter

Googles KI-Abteilung geht Medizinprojekt an

von Florian Kalenda

Dazu nutzt es eine zugekaufte iOS-App. Sie stellt Pflegepersonal aktuelle Patientendaten zur Verfügung. Die Konzentration gilt zunächst Nierenpatienten. Wo genau Maschinelles Lernen zum Einsatz kommen wird, ist noch gar nicht entschieden. weiter

Nintendo stampft Pläne für Fitnesstracker ein

von Florian Kalenda

Sein 2014 als "Quality of Life" für März 2016 angekündigtes Gerät soll vorerst nicht erscheinen. Nintendo wollte damit den Schlaf des Anwenders überwachen, ohne dass er ein Band tragen muss. Seit der erfolgreichen Reihe Wii Fit denkt es über ein breiteres Fitnessangebot nach. weiter

Pebble startet Fitnessplattform

von Florian Kalenda

Pebble Health ist zu Apple Health und Google Fit kompatibel. Pebble verspricht Offenheit auch bei den Auswertungsalgorithmen für die Sensordaten und eine API für Entwickler. Schlafqualität und zurückgelegte Distanzen werden am Durchschnitt des Users statt an einem Idealwert gemessen. weiter

Google Life Sciences heißt jetzt Verily

von Florian Kalenda

Das ehemalige Google-X-Projekt hatte mit einer Kontaktlinse für Diabetiker begonnen. Aktuell liegt der Schwerpunkt auf Herzerkrankungen. Verily beschäftigt sich mit Medizin-Hardware und -Software sowie klinischer Forschung. weiter