Marktforscher: Office 365 überholt Google Apps

Uhr von Florian Kalenda

Konkret kam Microsofts Office 365 2014 noch auf 7,7 Prozent Marktanteil, die es 2015 auf 25,2 Prozent steigern konnte. Googles Anteil legte in diesem Zeitraum von 16,3 Prozent auf 22,8 Prozent zu. Bei Firmen mit mindestens 500 Angestellten hat Office 365 34,3 Prozent Verbreitungsquote. » weiter

Bitkom: ITK-Unternehmen setzen verstärkt auf Online-Marketing

Uhr von Björn Greif

Erstmals geben sie dafür ähnlich viel Geld aus wie für Messeauftritte und andere Veranstaltungen. Die von Bitkom Research befragten Firmen wollen vor allem verstärkt in Podcasts, Mobile Marketing und Suchmaschinenoptimierung investieren. Dieser Trend soll sich auch 2016 fortsetzen. » weiter

Gartner: Smartphone-Markt mit geringster Wachstumsrate seit 2013

Uhr von Björn Greif

Hauptgrund dafür sind erstmals rückläufige Verkäufe in China. Insgesamt wurden im zweiten Quartal weltweit 330 Millionen Smartphones abgesetzt, 13,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Unter den führenden Herstellern nimmt Apple Samsung weiter Marktanteile ab. » weiter

Apple: 21 Prozent der Music-Nutzer kündigen nach Testphase

Uhr von Florian Kalenda

Musicwatch hatte hingegen eine Quote von 48 Prozent genannt, die nach dem Testzeitraum nicht verlängern. Anfang des Monats berichtete Eddy Cue von 11 Millionen Testern des Diensts. Spotify kann 72 Millionen Nutzer vorweisen, davon 20 Millionen zahlende Abonnenten. » weiter

Europäischer ITK-Markt erholt sich im laufenden Jahr

Uhr von Björn Greif

Nach zwei Jahren mit Umsatzrückgang legt er laut EITO-Prognose wieder zu. Die Einnahmen im IT-Segment sollen um 2,1 Prozent auf 364 Milliarden Euro steigen, während die Telekommunikationsumsätze um 0,6 Prozent auf 287 Milliarden Euro sinken. Insgesamt wird ein Plus von 0,9 Prozent erwartet. » weiter

iOS dominiert weiter in Unternehmen – verliert aber bei Tablets

Uhr von Bernd Kling

Gegenüber dem Vorquartal verringert sich der Anteil von iOS im Enterprise-Bereich von 70 auf 64 Prozent. Bei Tablets fällt er von 81 Prozent auf 64 Prozent, während Android und Windows stark zulegen. Während Microsoft bei Smartphones abgeschlagen bleibt, macht es bei Tablets einen Sprung von 4 auf 11 Prozent. » weiter

Android: Marktanteil von Lollipop steigt auf 18,1 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die meisten Nutzer steigen von Android Jelly Bean auf Lollipop um. Der Anteil von Android 4.4 KitKat erhöht sich sogar leicht auf 39,3 Prozent. Aber auch immer mehr Nutzer kehren den älteren Versionen Ice Cream Sandwich und Gingerbread den Rücken. » weiter

Globaler Handymarkt: Microsoft verliert dritten Platz an Huawei

Uhr von Florian Kalenda

Marktführer bleibt Samsung trotz 7 Prozent Jahresrückgang. Es konnte sich im High-End-Bereich stabilisieren, während es im Billigbereich Schwierigkeiten hatte, etwa mit Huawei zu konkurrieren. Apple konnte zwar nur 47,5 Millionen verkaufte Geräte und damit 11 Prozent Anteil vorweisen. » weiter

IDC: Tabletmarkt geht weiter zurück

Uhr von Florian Kalenda

Neben Marktführer Apple ist auch der zweitplatzierte Samsung stark betroffen. Kleinere Anbieter erreichen hingegen Wachstumsnischen besser. Neue Funktionen in Windows 10 und iOS 9 dürften aber für eine allgemeine Belebung sorgen. » weiter

Strategy Analytics: Apple Watch erreicht 75 Prozent Anteil im Smartwatchmarkt

Uhr von Bernd Kling

Die Marktforscher gehen davon aus, dass allein im zweiten Quartal 2015 mit 5,3 Millionen Einheiten mehr intelligente Armbanduhren abgesetzt wurden als im gesamten Jahr 2014. Samsung fiel auf einen geschätzten Marktanteil von 7,5 Prozent zurück. Die übrigen Hersteller konnten den Angaben zufolge nur noch 17 Prozent auf sich vereinen. » weiter

Studie: 97 Prozent der Käufer einer Apple Watch sind zufrieden

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Anteil der zufriedenen Kunden ist direkt nach der Markteinführung höher als bei iPhone und iPad. Nur ein Prozent der Käufer bezeichnet die ersten Erfahrungen mit der Uhr als "etwas frustrierend". Bei Kunden ohne technische Vorkenntnisse erreicht die Apple Watch höhere Umfragewerte als bei App-Entwicklern. » weiter