Prognose: App-Umsätze steigen bis 2020 auf 101 Milliarden Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Streaming-Apps gewinnen an Bedeutung, während der Anteil von Spielen zurückgeht. Heute generieren sie 85 Prozent der Umsätze, 2020 laut App Annie nur noch 74 Prozent. Und alle Android-Märkte zusammen werden Apples App Store 2017 nach Umsatz überholen. » weiter

Bitkom: Hightech-Branche schafft 20.000 neue Arbeitsplätze

Uhr von Björn Greif

Ende des Jahres soll die Branche somit 1,022 Millionen Menschen beschäftigen. Zusätzliche Stellen wird es aber nur bei Softwareanbietern und IT-Dienstleistern geben. In den Bereichen Hardware, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik sinken die Beschäftigungszahlen. » weiter

Cisco: 2020 sind internetfähige Mobilgeräte verbreiteter als Autos

Uhr von Florian Kalenda

Ihm zufolge wird es im Jahr 2020 5,5 Milliarden Nutzer von Smartphones, Tablets oder auch internetfähiger Wearables weltweit geben. Der Datentraffic steigt auf 30,6 Exabyte monatlich an. 55 Prozent des Mobilgerätetraffics werden dann über WLAN-Netze fließen, um den Mobilfunk zu entlasten. » weiter

US-Plattenindustrie erkennt Streaming für Verkaufsberechnung an

Uhr von Florian Kalenda

1500 Streaming-Abrufe gelten nun als ein Albumverkauf. Durch die geänderten Regeln der RIAA erreichen 17 Alben einen neuen Gold- oder Platin-Status. Der Verband reagiert damit auf Beschwerden von Musikern wie Nicki Minaj. Billboard berücksichtigt Streaming seit 2014 für seine Charts. » weiter

Deutschland belegt in weltweiter Innovationsrangliste den zwölften Platz

Uhr von Björn Greif

Die Spitzenpositionen in dem von der Information Technology and Innovation Foundation (ITIF) erstellten Ranking nehmen Finnland, Schweden und Großbritannien ein. Österreich rangiert auf Platz 9, die Schweiz nur auf Platz 20. Die Untersuchung ermittelte den "Pro-Kopf-Beitrag zur Unterstützung der weltweiten Innovation". » weiter

RightScale macht kostenlosen Cloudvergleich verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Damit lassen sich Service-Level-Vereinbarungen, Applikationsdienste, verfügbare Betriebssysteme, versorgte Regionen und viele weitere wichtige Kriterien vergleichen. Abgedeckt werden die vier größten IaaS-Angebote Amazon Web Services, Google Compute Engine, Microsoft Azure und IBM Softlayer. » weiter

Drei Viertel der Digitalbranche rechnen mit Umsatzplus im ersten Halbjahr

Uhr von Björn Greif

Nur 8 Prozent erwarten laut einer Bitkom-Umfrage sinkende Einnahmen. Besonders zuversichtlich sind Anbieter von Software und IT-Dienstleistungen, weniger optimistisch Hardware-Hersteller. 62 Prozent der befragten ITK-Firmen wollen 2016 neue Stellen schaffen, 8 Prozent erwarten einen Personalabbau. » weiter

Gartner: IT-Ausgaben schrumpfen 2015 um 5,8 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Den Rückgang begründen die Marktforscher mit dem Anstieg des Dollarkurses. In diesem Jahr rechnen sie mit einem schwächeren Dollar und einem Plus von 0,6 Prozent. Das Niveau des Jahres 2014 erreicht der Markt allerdings frühestens wieder 2019. » weiter

Marktforscher melden starke iPhone-Nachfrage in China

Uhr von Florian Kalenda

39 Prozent von über 1000 Befragten planen die Anschaffung eines iPhone, 17 Prozent die eines Samsung-Modells. 81 Prozent der bestehenden iPhone-Besitzer wollen der Marke treu bleiben. Apples Aktie war in der vergangenen Woche wegen reduzierter iPhone-Prognosen erstmals seit 14 Monaten unter 100 Dollar gefallen. » weiter

IDC: PC-Markt schrumpft 2015 um 10,4 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Zahl der ausgelieferten Computer fällt erstmals seit 2008 unter die Marke von 300 Millionen Einheiten. Im vierten Quartal beträgt das Minus 10,6 Prozent. Gartner ermittelt lediglich einen Rückgang von 8 Prozent im Jahresvergleich. » weiter

Bericht: Samsung liefert 2016 12 Prozent weniger Smartphones aus

Uhr von Bernd Kling

Die Korea Times stützt sich auf Informationen lokaler Samsung-Partner. In Stückzahlen bedeutet das 420 bis 430 Millionen Geräte, die der Elektronikkonzern im kommenden Jahr absetzen will. Um seine weltweiten Marktanteile zu halten, will sich Samsung außerdem auf preisgünstige Mobiltelefone konzentrieren, die in aufstrebenden Märkten gefragt sind. » weiter

Facebook führt die Liste der meistgenutzten Apps 2015 an

Uhr von Bernd Kling

An dritter Stelle folgt Facebook Messenger, der den höchsten Zuwachs unter den Top 10 der Smartphone-Apps in den USA erzielen konnte. Laut Nielsen hält Google mit Youtube den zweiten Platz und ist außerdem mit vier weiteren Apps vertreten. Mit Apple Music und Maps besetzt der iPhone-Hersteller die Plätze 9 und 10. » weiter