Neuer Angriff auf Macs erlaubt Überwachung von Webcam und Mikrofon

von Stefan Beiersmann

Eine Schadsoftware kann im Huckepackverfahren Anrufe und Video-Chats von FaceTime und Skype aufzeichnen. Dafür werden nur wenige Code-Zeilen benötigt. Bisher ist der Angriff noch reine Theorie. Der Code lässt sich aber sehr leicht in bekannte Malware wie Eleanor integrieren. weiter

Gravis schließt sich Apples Device Enrollment Program an

von Bernd Kling

Das Programm zum Mobile Device Management (MDM) vereinfacht die Bereitstellung neuer iPhones, iPads und Macs in Unternehmen. Es automatisiert die Registrierung bei einer MDM-Lösung und die Ersteinrichtung. Die Seriennummer gekaufter Geräte wird einem bei Apple erstellten DEP-Konto zugeordnet. weiter

Docker veröffentlicht neue Vorabversionen für Windows, Mac, Azure und AWS

von Björn Greif

Für die Client-Systeme Windows 10 und Mac gibt es eine öffentliche Beta, für die Cloud-Plattformen Azure und AWS eine geschlossene. Beide sollen es Entwicklern erlauben, Apps nahtlos über verschiedene Hardware und Betriebssysteme hinweg von einem Rechner in eine Docker-basierende Produktionsumgebung umzuziehen. weiter

WWDC: Apple integriert Siri in macOS 10.12 Sierra

von Stefan Beiersmann

Nutzer können per Sprachbefehl sogar Systemeinstellungen ändern. Dokumente synchronisiert iCloud Drive nun automatisch über alle Apple-Geräte hinweg. Zudem unterstützt macOS Sierra Tabs in Anwendungen wie Karten, Mail, Pages, Numbers und Keynotes. weiter

Chromebooks verkaufen sich in USA erstmals besser als Macs

von Björn Greif

Im ersten Quartal wurden dort rund 2 Millionen Chrome-OS-Geräte abgesetzt. Die Mac-Verkäufe lagen IDC zufolge bei 1,76 Millionen Stück. Vor allem in US-Schulen sind Chromebooks sehr beliebt. Mit der geplanten Öffnung für Android-Apps werden sie aber auch für Unternehmen attraktiver. weiter

Apple startet Worldwide Developers Conference am 13. Juni

von Stefan Beiersmann

Die Entwicklerkonfernez findet im Moscone West in San Francisco statt. Für die Eröffnung wählt der iPhone-Hersteller jedoch das benachbarte Bill Graham Civic Auditorium. Im Mittelpunkt stehen die Betriebssysteme iOS, OS X, watchOS und tvOS und die Programmiersprache Swift. weiter

Oculus-Mitgründer: Macs bieten nicht genügend Leistung für VR-Brille Rift

von Björn Greif

Laut Palmer Luckey wird es erst Support für Apple geben, "wenn sie jemals einen guten Computer herausbringen". Aktuelle Modelle, einschließlich der 6000 Dollar teuren Spitzenkonfiguration des Mac Pro, lieferten einfach keine ausreichende Grafikleistung. Selbst wenn Apple leistungsfähigere GPUs verbauen würde, erwartet Luckey kein großes Mac-Publikum. weiter

Stromschlaggefahr: Apple tauscht Netzteilstecker aus

von Björn Greif

In seltenen Fällen können die Stifte abbrechen. Betroffen sind Modelle, die zwischen 2003 und 2015 mit Mac- und bestimmten iOS-Produkten sowie als Teil des Reise-Adapter-Kit ausgeliefert wurden. Defekte Stecker tauscht Apple kostenlos gegen überarbeitete Versionen aus. weiter

Microsoft öffnet Office-Insider-Programm für Mac-Nutzer

von Björn Greif

Sie können darüber neue Funktionen von Office für Mac testen, bevor diese allgemein verfügbar werden. Die Anmeldung erfolgt via Microsoft AutoUpdate. Zudem hat Microsoft neue Zeichnen-Funktionen für Office für iPad und iPad Pro sowie plattformübergreifend erweiterte Kollaborationsoptionen angekündigt. weiter

Office 2016 für Mac – das sind die Neuerungen

von Thomas Joos

Office 2016 für Mac bietet einige interessante Neuerungen an, vor allem für Profis. Die neue Version arbeitet optimal mit der Cloud und der Windows-Version von Office 2016 zusammen. weiter

Microsoft stellt Updates für Office für Mac 2016 und 2011 bereit

von Björn Greif

Sie schließen Sicherheitslücken und führen kleinere Verbesserungen ein. Letztere betreffen bei Office 2016 etwa den Visual Basic Editor, Zwischenablage und Scrollleisten. Unter Office 2011 wurde die Zusammenarbeit zwischen Outlook für Mac und Outlook für Windows optimiert. weiter

IBM hilft Firmen nun beim Umstieg auf Macs

von Rainer Schneider

Hierzu stellt Big Blue die "MobileFirst Managed Mobility Services" bereit. Damit reagiert IBM eigenen Angaben zufolge darauf, dass immer mehr Unternehmen MacBooks anstelle von PCs einsetzen. Das Angebot soll Nutzern unter anderem Setup und Konfiguration der Apple-Rechner abnehmen. Aber auch bestehende Installationen können mit den darin enthaltenen Tools verwaltet werden. Der neue IBM-Service dient aber auch der Verwaltung und Pflege bereits vorhandener Installationen. Darüber lassen ... weiter

Apple tauscht 3-TByte-Festplatten des iMac 27 Zoll aus

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind zwischen Dezember 2012 und September 2013 gekaufte Geräte. Apple tauscht die Festplatten aufgrund möglicher Ausfälle kostenlos aus. Nutzer können sich dafür an einen Apple Store oder einen autorisierten Servicepartner wenden. weiter

Apple erhöht iMac-Preise in Europa und Kanada

von Stefan Beiersmann

Sie steigen hierzulande um bis zu 300 Euro. Den Preis des Mac Pro korrigiert Apple sogar um bis zu 600 Euro nach oben. Das entspricht je nach Modell einer Preiserhöhung von bis zu 17 Prozent. weiter

Apple erwägt Ausweitung seiner Produktion in Irland

von Stefan Beiersmann

Es geht möglicherweise sogar um eine Verdoppelung der vorhandenen Produktionsflächen. Schon jetzt ist die Niederlassung in Cork Apples größter Service-Standort außerhalb der USA. Laut AppleInsider montiert Apple in Irland in erster Linie Macs. weiter