Apple macht Programmiersprache Swift 2 quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Dies bezieht sich auf den Compiler ebenso wie die Standardbibliothek. Außerdem kündigt Apple eigene Swift-Werkzeuge für Linux an. Apple-Manager Craig Federighi: "Wir finden, dass Swift von jedem und überall genutzt werden sollte." » weiter

Microsoft veröffentlicht Preview von OneDrive for Business für Mac

Uhr von Björn Greif

Sie erlaubt es Mac-Usern, ihre in Microsofts Cloudspeicher abgelegten Dateien aufzurufen und auch offline zu nutzen. Die Dateien lassen sich direkt über den Finder von OS X verwalten und synchronisieren. Microsoft hat auch seine OneDrive-App für iOS aktualisiert, der jetzt auf private und geschäftliche Konten zugreifen kann. » weiter

Ex-Opera-CEO startet neuen Browser „Vivaldi“

Uhr von Björn Greif

Er liegt ab sofort als Technical Preview für Windows, Mac OS und Linux vor. Zielgruppe sind vor allem Power-User, die mehr als nur Grundfunktionen von einem Browser erwarten. Vivaldi-Gründer Jon von Tetzchner will insbesondere enttäuschte Opera-Nutzer ansprechen. » weiter

Google-Entwickler veröffentlichen Enterprise-Sicherheitstool für Mac OS

Uhr von Björn Greif

Mit dem jetzt als Open Source auf GitHub freigegebenen Programm "Santa" sollen Firmen "den Überblick über Binaries behalten, die frech oder brav sind". Konkret handelt es sich um ein White- und Blacklisting-System für OS X. Mit ihm können Firmen ihre Macs überwachen und abschotten. » weiter

Apple: Mehrheit der Mac-Nutzer ist von Bash-Lücke nicht betroffen

Uhr von Björn Greif

"Mit OS X sind die Systeme standardmäßig sicher und nicht für Remote Exploits von Bash anfällig, solange Nutzer keine erweiterten Unix-Dienste konfiguriert haben", teilte Apple mit. "Wir arbeiten daran, schnell ein Software-Update für unsere fortgeschrittenen Unix-Anwender bereitzustellen." » weiter

Apples Programmiersprache Swift 1.0 erreicht Gold-Master-Status

Uhr von Björn Greif

Dieser gilt für die iOS-Ausgabe. Die OS-X-Version soll ihn erst zum Release von Yosemite im Herbst erreichen. Apple spricht bewusst nicht von einer Final, weil es weiterhin neue Features, Leistungsverbesserungen und eine verfeinerte Syntax plant. » weiter

Google veröffentlicht 64-Bit-Version von Chrome für OS X

Uhr von Kai Schmerer

Chrome 64 Bit steht als Developer und Canary-Variante für OS X ab Version 10.6 zur Verfügung. Die finale Fassung dürfte im Herbst erscheinen. Im Juni hatte Google bereits eine 64-Bit-Testvariante von Chrome für Windows vorgestellt. » weiter

Apple startet Beta-Programm für OS X 10.10 Yosemite

Uhr von Björn Greif

Ab morgigen Donnerstag sollen auch Nicht-Entwickler das kommende Desktop-Betriebssystem testen können. Dazu müssen sie sich mit ihrer Apple-ID für das Betaprogramm registrieren. Nur die erste Million Interessenten erhält Zugriff auf die Vorabversion. » weiter

Entwicklerversion von Opera 24 für Linux verfügbar

Uhr von Björn Greif

Damit erhalten Linux-Nutzer Zugriff auf Funktionen, die bisher nur Windows- und Mac-Anwendern zur Verfügung standen. Dazu zählen die verbesserte Schnellwahl, Opera Turbo sowie die Funktionen Discover und Stash. Außerdem lassen sich Erweiterungen und Themes nutzen. » weiter

Apple bringt neue Einstiegskonfiguration des 21,5-Zoll-iMac

Uhr von Björn Greif

Mit 1099 Euro kostet sie 200 Euro weniger als das bisher günstigste Modell. Statt einer Quad-Core-CPU kommt ein Dual-Core-Prozessor von Intel mit 1,4 GHz zum Einsatz, dem 8 GByte RAM und 500 GByte Festplattenspeicher zur Seite stehen. Auch beim Grafikchip müssen Käufer Abstriche machen. » weiter