Motorola kündigt LTE-Version des Moto G2 für 199 Euro an

Uhr von Björn Greif

Sie soll noch im März in den Handel kommen. Bis auf die LTE-Unterstützung, eine leicht erhöhte Akkukapazität und den fehlenden Dual-SIM-Support entspricht die Ausstattung der des UMTS-Modells. Über seinen Onlineshop nimmt Motorola bereits Vorbestellungen für das "Moto G 4G LTE" entgegen. » weiter

Ericsson verklagt Apple wegen Patentverletzungen

Uhr von Björn Greif

Es geht um insgesamt 41 Schutzrechte. Hauptsächlich dreht sich der Streit um Techniken rund um die Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE. Der Klage gingen gescheiterte Lizenzverhandlungen voraus. Ein zuvor gültiges weltweites Lizenzabkommen zwischen beiden Parteien war im Januar ausgelaufen. » weiter

Sony kündigt Einsteiger-Smartphone Xperia E4g mit LTE an

Uhr von Björn Greif

Das 4,7-Zoll-Gerät kommt mit einem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor von MediaTek, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarem Speicher, zwei Kameras und Android 4.4.4 KitKat. Es wird ab April in einer Standard- und einer Dual-SIM-Ausführung erhältlich sein. Der Preis beträgt 119 respektive 129 Euro. » weiter

O2 schaltet LTE für Bestandskunden kostenlos frei

Uhr von Björn Greif

Sie bekommen innerhalb der kommenden Wochen automatisch Zugang zum 4G-Netz der Telefónica-Tochter. Einzige Voraussetzungen für die Nutzung sind ein LTE-fähiges Smartphone und eine maximal 10 Jahre alte SIM-Karte. An den vertraglich festgeschriebenen Bandbreiten ändert sich dadurch aber nichts. » weiter

Apple und Ericsson tragen Streit um LTE-Patente vor Gericht aus

Uhr von Björn Greif

Nachdem sie sich zwei Jahre lang nicht auf ein neues Lizenzabkommen einigen konnten, verklagen sie sich nun gegenseitig. Die Richter müssen prüfen, ob es sich bei den fraglichen Schutzrechten um standardrelevante Patente handelt. Außerdem sollen sie eine angemessene Lizenzgebührenhöhe festlegen. » weiter

CES: Lenovo kündigt Broadwell-Updates und modulares Zubehör an

Uhr von Florian Kalenda

Die zunächst vier Thinkpad-Stack-Komponenten teilen sich eine Stromversorgung. Ein Bluetooth-Lautsprecher-System für Videokonferenzen und ein 10.000-mAh-Akku sind einzeln erhältlich, eine verschlüsselte Festplatte und ein LTE-Access-Point, kommen im Doppelpack. » weiter

Intel will angeblich Smartphone-Partnerschaft mit Lenovo ausbauen

Uhr von Bernd Kling

Anfang nächsten Jahres stellt Lenovo zwei weitere Smartphones auf Intel-Basis vor. Intel wird sowohl seinen 64-Bit-Atom-Prozessor als auch Modemchips für den Mobilfunkstandard LTE Advanced zuliefern. Die Geräte sind für aufstrebende Märkte und insbesondere China gedacht. » weiter

Kanadische Wettbewerbsbehörde ermittelt gegen Apple

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht um möglicherweise gesetzeswidrige Klauseln in den Verträgen mit Mobilfunkanbietern. Sie will Apple nun per Gerichtsbeschluss zur Herausgabe relevanter Unterlagen zwingen. Laut Competition Bureau gibt es bisher keine Beweise für Kartellverstöße. » weiter

Deutsche Telekom startet LTE mit 300 MBit/s

Uhr von Björn Greif

Es steht ab sofort in städtischen Ballungsräumen zur Verfügung, nicht aber auf dem Land. Die Bandbreitensteigerung wird durch Frequenzbündelung möglich. Die Nutzung setzt ein Mobilfunkgerät mit LTE Cat 6 und einen passenden Tarif voraus. Bisher lag die Obergrenze bei 150 MBit/s. » weiter

Umwidmung von TV-Frequenzen: EU detailliert Pläne bis 2020

Uhr von Florian Kalenda

Das erarbeitet Konzept sieht bis zu zwei Jahre Spielraum für die Freigabe des Bandes vor. 694 bis 790 MHz werden europaweit für Mobilfunk freigemacht. Die Sendeanstalten dürfen hingegen das Band zwischen 470 und 694 MHz noch bis 2030 exklusiv nutzen. » weiter

LG stellt LTE-Version des G Pad 8.0 vor

Uhr von Björn Greif

Sie soll "demnächst" für 299 Euro in den Handel kommen. Bis auf das Mobilfunkmodul unterscheidet sich die LTE-Variante technisch nicht vom WLAN-Modell. Zur Ausstattung zählen eine Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarer Speicher und eine 5-Megapixel-Kamera. » weiter

Vodafone bringt unter Eigenmarke zwei LTE-Smartphones in den Handel

Uhr von Björn Greif

Die Android-Modelle Smart 4 Turbo und Smart 4 Power werden ab 15. Juli erhältlich sein. Käufer, die sie in Kombination mit Vodafones Tarifen CallYa oder Smart S/M verwenden, zahlen für LTE keinen Aufpreis. Der Gerätepreis beträgt für CallYa-Nutzer 130 beziehungsweise 170 Euro und für Smart-Tarif-Nutzer 1 respektive 20 Euro. » weiter

Motorola kündigt Start der LTE-Version des Moto G für 21. Juli an

Uhr von Björn Greif

Ab dann soll das 4,5-Zoll-Smartphone online und im Einzelhandel für 199 Euro verfügbar sein. Die Ausstattung der 4G-Variante entspricht bis auf die LTE-Konnektivität und einen MicroSD-Einschub zur Speichererweiterung dem 3G-Modell. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz. » weiter

Ericsson erreicht 5 GBit/s in 5G-Test

Uhr von Bernd Kling

Der Telekomausrüster will die unter Laborbedingungen erzielte Geschwindigkeit auch in der Praxis realisieren. Der kommerzielle Einsatz ist in etwa sechs Jahren zu erwarten. Als erstes 5G-Netz geht voraussichtlich ein Demonstrationsnetzwerk während der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio in Betrieb. » weiter

Deutsche Telekom bietet LTE jetzt auch im EU-Ausland ohne Aufpreis an

Uhr von Björn Greif

Entsprechende Roaming-Vereinbarungen hat sie jetzt mit Netzbetreibern in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen geschlossen. Großbritannien soll in Kürze folgen. LTE-Kunden können in diesen Ländern künftig ohne Zusatzkosten 4G-Datenverbindungen nutzen - soweit verfügbar. » weiter

EU und Südkorea entwickeln gemeinsam 5G-Funktechnik

Uhr von Kai Schmerer

Die Vizepräsidentin der EU Neelie Kroes und der südkoreanische Wissenschaftsminister Mun-Kee Choi haben dazu eine Vereinbarung unterzeichnet. In der Folge ist ein Memorandum zwischen beteiligten Industrieunternehmen beider Regionen vorgesehen. » weiter

Ericsson: Mobiltraffic verzehnfacht sich binnen fünf Jahren

Uhr von Florian Kalenda

2013 verbrauchte ein mobiler Datennutzer im Monatsdurchschnitt 650 MByte. 2019 wird diese Zahl laut Ericsson 2,5 GByte betragen. Zugleich nimmt die Zahl der über Mobilfunk kommunizierenden Maschinen zu. Die Mehrheit wird auf 3G oder 4G umgestellt. » weiter