Archos stellt 100 Euro teures 5-Zoll-Smartphone 50 Platinum 4G vor

Uhr von Björn Greif

Zur Ausstattung des Dual-SIM-Geräts zählen LTE, eine Quad-Core-CPU von MediaTek, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarer Speicher, eine 8-Megapixel-Kamera, ein wechselbarer 2200-mAh-Akku und Android 6.0 Marshmallow. Es ist ab sofort in Schwarz, Weiß oder Blau erhältlich. » weiter

Apple sichert sich Patent für mobilen WLAN-Hotspot

Uhr von Björn Greif

Das zylindrische Gerät in Form einer AA-Batterie soll einen wechselbaren Akku und die Funkelektronik samt SIM-Karteneinschub enthalten. Es wäre klein genug, um es in die Hosentasche zu stecken oder an einer Kette um den Hals zu tragen. Apple-Watch-Besitzer könnten damit etwa beim Joggen aufs Internet zugreifen. » weiter

Netgear stellt SIM-Lock-freien Mobil-Hotspot mit bis zu 600 MBit/s vor

Uhr von Rainer Schneider

Der tragbare WLAN-Hotspot AirCard 810 erreicht die Maximalgeschwindigkeit über LTE der Kategorien 9 und 11. Per Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac lassen sich bis zu 15 WLAN-fähige Geräte an das mobile Internet anbinden. Die Neuvorstellung ist ab sofort für rund 240 Euro erhältlich. » weiter

Telefónica erhöht Datenvolumen in Prepaid-Tarifen „O2 Loop“

Uhr von Björn Greif

Ab dem 29. März erhalten Kunden zum gleichen Preis bis zu dreimal mehr Highspeed-Volumen mit LTE-Geschwindigkeit. Außerdem führt der Anbieter eine auf Wunsch auch abschaltbare Datenautomatik ein. Dabei werden bis zu dreimal im Monat bei Bedarf zusätzliche Datenpakete gegen Aufpreis hinzugebucht. » weiter

AVM präsentiert zum MWC Fritzbox-Router mit höheren Datenraten

Uhr von Björn Greif

Die neuen Modelle 7581 und 7582 unterstützen die Übertragungstechniken Supervectoring sowie Kanalbündelung beziehungsweise den VDSL2-Nachfolger G.Fast. Sie sollen somit einen Datendurchsatz von bis zu 300 MBit/s respektive 1 GBit/s erreichen. Zudem stellt AVM in Barcelona auch Router für Glasfaser, Kabel und LTE vor. » weiter

Telekom stellt teurere Mobilfunktarife mit mehr Datenvolumen vor

Uhr von Björn Greif

Das überarbeitete MagentaMobil-Portfolio gilt ab dem 19. April. Dann zahlen Neukunden monatlich 5 Euro mehr. Dafür erhalten sie zwischen 1 und 6 GByte Highspeed-Volumen, gratis WLAN-Hotspot-Zugang und kostenloses EU-Datenroaming. Bestandskunden profitieren ohne Zusatzkosten vom erhöhten Datenvolumen. » weiter

Qualcomm kündigt neue Snapdragons und 1-GBit/s-Modem an

Uhr von Florian Kalenda

Der Snapdragon 625 und das Snapdragon X16 LTE Modem werden im FinFET-Verfahren mit 14 Nanometern Strukturbreite hergestellt - wie bisher nur der Snapdragon 820. Mit Snapdragon Wear 2100 gibt es zudem nun einen speziellen Chip für Wearables, vom Fitnessband bis zur Smartwatch. » weiter

Ericsson beschleunigt LTE auf 1 GBit/s

Uhr von Bernd Kling

Auf dem Mobile World Congress will der Netzwerkausrüster eine Kombination von Techniken vorstellen, mit denen sich 4G / LTE weiter ausreizen lässt. Die neue Networks-Software 16B wird im zweiten Quartal 2016 verfügbar. Erprobt wurden die Verbesserungen bereits in Zusammenarbeit mit dem australischen Netzbetreiber Telstra. » weiter

Cisco: 2020 sind internetfähige Mobilgeräte verbreiteter als Autos

Uhr von Florian Kalenda

Ihm zufolge wird es im Jahr 2020 5,5 Milliarden Nutzer von Smartphones, Tablets oder auch internetfähiger Wearables weltweit geben. Der Datentraffic steigt auf 30,6 Exabyte monatlich an. 55 Prozent des Mobilgerätetraffics werden dann über WLAN-Netze fließen, um den Mobilfunk zu entlasten. » weiter

Zyxel bietet tragbaren LTE-Router mit bis zu 300 MBit/s im Download an

Uhr von Björn Greif

Der ab 190 Euro erhältliche WAH7706 unterstützt die LTE-Frequenzbänder 3, 7, 8, 20, 28 und 38 und Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac. Als mobiler Hotspot kann er bis zu 32 WLAN-Geräte mit einem Internetzugang versorgen. Sein austauschbarer Akku hat eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden. » weiter

AVM bringt Fritzbox 6820 LTE in den Handel

Uhr von Björn Greif

Es ist der erste Router des Berliner Herstellers, der sowohl LTE als auch UMTS mit HSPA+ unterstützt. Die Anbindung von Geräten erfolgt via Gigabit-Ethernet oder WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 199 Euro. » weiter

Deutsche Telekom schaltet Voice-over-LTE frei

Uhr von Björn Greif

Damit müssen LTE-Endgeräte nicht mehr ins UMTS- oder GSM-Netz wechseln, um Telefonate anzunehmen oder zu initiieren. Besitzer kompatibler Smartphones profitieren in der Praxis von kürzeren Rufaufbauzeiten und längerer Akkulaufzeit. Zusätzliche Kosten fallen nicht an. » weiter