Ubuntu ist das dominierende Cloud-Betriebssystem

Uhr von Björn Greif

Laut Cloud Market ist es mit deutlichem Abstand das am häufigsten eingesetzte OS in Amazons Elastic Compute Cloud. Die Dominanz erstreckt sich nicht nur über Public Clouds, sondern auch über OpenStack-basierte Umgebungen. Außer AWS, Microsoft Azure und HP unterstützen etwa auch Google, Fujitsu und Joyent Ubuntu. » weiter

Ubuntu-Smartphone Aquaris E5 HD jetzt weltweit erhältlich

Uhr von Bernd Kling

Wie bisher schon in Europa sind Aquaris E4.5 für 170 Euro und Aquaris E5 HD für 200 Euro im Angebot. Käufer in den USA können allerdings keine schnellen Mobilfunkstandards nutzen. Die Geräte unterstützen weder LTE noch dort übliche UMTS-Frequenzen. » weiter

Jolla kündigt Sailfish OS 2.0 an

Uhr von Rainer Schneider

Die jüngste Ausgabe des alternativen Mobilbetriebssystems soll damit laufende Geräte schneller machen. Early-Access-Anwender sind die ersten, die das Update in den kommenden Wochen erhalten. Mit Intex Technologies geben die Finnen überdies ihren ersten Lizenzpartner bekannt. » weiter

Nächste OpenSUSE-Ausgabe „Leap“ vollzieht Versionssprung auf 42.1

Uhr von Björn Greif

Sie folgt voraussichtlich im Herbst auf die aktuelle stabile Version 13.2. Der große Versionssprung unterstreicht das neue Veröffentlichungsmodell: OpenSUSE Leap wird große Teile des Quellcodes von Suse Linux Enterprise nutzen sowie Oberflächen und Anwendungen des Rolling-Release Tumbleweed. » weiter

Linux-Kernel 4.2: Vorabversion steht zum Download bereit

Uhr von Rainer Schneider

Der Release Candidate bringt eine Millionen neue Codezeilen. Insgesamt besteht der Kernel aus mehr als 20 Millionen Zeilen Quelltext, sodass es sich um den bislang größten veröffentlichten Versionssprung handelt. Nahezu die Hälfte des Sourcecodes wurde dabei zur Implementierung von Treibern genutzt. » weiter

Intel bringt Compute Stick mit Ubuntu 14.04 LTS in den Handel

Uhr von Björn Greif

Ab kommender Woche wird er für 110 Dollar erhältlich sein. Damit ist die Linux-Ausführung rund 40 Dollar günstiger als die schon länger erhältliche Windows-Version. Zugleich bietet sie aber nur die Hälfte des Arbeitsspeichers und ein Viertel der Storage-Kapazität. » weiter

Freies NAS-Betriebssystem OpenMediaVault 2.1 erschienen

Uhr von Bernd Kling

Die Weboberfläche wurde erneuert und ein Dashboard mit Widgets hinzugefügt. Neu sind WLAN- und VLAN-Unterstützung, außerdem führen die Entwickler zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen an. Die Distribution basiert auf Debian und empfiehlt sich als einfache Lösung für Netzwerkspeicher (Network Attached Storage, NAS). » weiter

Erste Alpha von Ubuntu 15.10 verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Final von "Wily Werewolf" könnte Ende Oktober erscheinen. Bis dahin will man noch den Kernel austauschen: Die Alpha enthält Version 3.19 statt des aktuellen Kernels 4.1. Auch von der angekündigten Distribution mit "Snappy Apps" ist noch nichts zu sehen. » weiter

Meizus Ubuntu-Smartphone in Europa für 299 Euro erhältlich

Uhr von Florian Kalenda

Unter allen Interessenten werden die für einen Kauf nötigen Einladungen zufällig vergeben. Das Gerät kommt mit einer 20-Megaixel-Kamera und 1920 mal 1152 Pixeln auf 5,36 Zoll Bildschirmdiagonale. Der nicht erweiterbare Speicher beschränkt sich auf 16 GByte. » weiter

Google startet Container Engine als Beta

Uhr von Florian Kalenda

Sie kostet keinen Aufpreis - der Kunde zahlt nur für die benötigten Ressourcen. Er muss lediglich benötigte CPU und Speicher spezifizieren. Container Engine passt den Container dann in die gebuchten Cluster ein. Außerdem ist Googles Container Registry nun allgemein verfügbar. » weiter

Version 4.1 des Linux-Kernels ist fertig

Uhr von Florian Kalenda

Das Dateisystem ext4 kann nun Inhalte selbst verschlüsseln. Durch optionale Beschränkung auf einen User lässt sich die Minimalgröße einer Installation weiter reduzieren. Die langfristig unterstützte Kernel-Version brachte mehr Änderungen als 4.0 im April. » weiter

Intel-Manager erwartet kommerzielle Android-Distributionen für OEMs

Uhr von Florian Kalenda

Vizepräsident Joe Jensen zufolge haben Anbieter von Geräten mit Android-OS abseits des Smartphonebereichs drei Optionen: "Jemand wird kosteneffiziente kommerzielle Distributionen anbieten, oder die OEMs müssen ein eigenes OS-Team beschäftigen, oder sie kehren zu Linux zurück." » weiter

Apple macht Programmiersprache Swift 2 quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Dies bezieht sich auf den Compiler ebenso wie die Standardbibliothek. Außerdem kündigt Apple eigene Swift-Werkzeuge für Linux an. Apple-Manager Craig Federighi: "Wir finden, dass Swift von jedem und überall genutzt werden sollte." » weiter

Erstes Wartungsupdate für Debian 8 Jessie erschienen

Uhr von Björn Greif

Version 8.1 bringt hauptsächlich Fehlerkorrekturen sowie Sicherheitspatches. Letztere wurden bereits einzeln online verteilt. Daher besteht kein Grund für eine komplette Neuinstallation. Um veraltete Pakete auszutauschen, können Nutzer ihre Installation mit einem Debian-Spiegelserver abgleichen. » weiter

So gewinnen und halten Sie die besten Linux-Talente

Uhr von Amanda McPherson

Software ist weiterhin auf dem Vormarsch und Open Source ist dabei, die Software-Entwicklung zu dominieren. Unternehmen, die sich aktiv in Open-Source-Projekte und die Community einbringen, werden eher die Mitarbeiter finden, mit denen sie ihre Position verteidigen können, meint Amanda McPherson von der Linux Foundation im Gastbeitrag für ZDNet. » weiter

Microsoft Powershell mit SSH-Unterstützung

Uhr von Bernd Kling

Der Softwarekonzern geht damit ein Stück weiter auf Open Source zu. Eine tief in Windows integrierte Lösung soll mehr Interoperabilität zwischen Windows und Linux ermöglichen. Im Zusammenwirken mit OpenSSH will das Powershell-Team einen nativen SSH-Client sowie einen SSH-Server für Windows schaffen. » weiter

BQ kündigt Ubuntu-Edition seines Smartphones Aquaris E5 HD an

Uhr von Björn Greif

Das zweite Ubuntu-Modell des spanischen Herstellers kommt mit einer Quad-Core-CPU von MediaTek, 1 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarem Speicher und einer 13-Megapixel-Hauptkamera. Das 5-Zoll-Display löst 1280 mal 720 Bildpunkte auf. Der Marktstart erfolgt noch im Juni für knapp 200 Euro. » weiter