Vodafone stellt Kommunikationsplattform „One Net Business“ vor

von Björn Greif

Sie baut auf Technik des Unified-Communications-Spezialisten BroadSoft auf. Hauptunterschied zu herkömmlichen cloudbasierten Telefonanlagen ist die vollständige Integration von Mobilfunk. Durch sie stehen alle Telefonie- und Kollaborationsfunktionen auch auf dem Smartphone zur Verfügung. weiter

E-Mail-Erfinder Ray Tomlinson verstorben

von Florian Kalenda

Er führte das @-Zeichen im Arpanet ein und schrieb den ersten Mailclient. Die ersten E-Mails verschickte er über wenige Meter Distanz. Schon nach zwei Jahren machte E-Mail 75 Prozent des Traffics im Arpanet aus. weiter

Microsoft schließt Ladengeschäfte in Brasilien

von Florian Kalenda

Es zählte dort 47 Franchise-Läden oder In-Store-Verkaufsbereiche. Eigentlich wollte es die Zahl verdreifachen, passt nun aber seine Strategie an. Im Oktober hatte es eine brasilianische Fabrik mit 1200 Arbeitern geschlossen. weiter

Studie: 3,67 Prozent der Top-Websites sperren Tor-Nutzer aus

von Florian Kalenda

2,5 Prozentpunkte lassen sich auf das Content Delivery Network von CloudFlare zurückführen. In seinem Reputationssystem sind Tor-Exit-Knoten durchweg schlecht gerankt. Forscher sehen dies als Erschwernis für Anwender in Ländern mit Internetzensur. weiter

Microsoft stellt Videochat-App Skype Qik ein

von Stefan Beiersmann

Nutzer können die App noch bis zum 24. März verwenden. Wichtige Nachrichten müssen sie bis dahin speichern. Das Aus begründet Microsoft mit der Weiterentwicklung der Skype-App. Sie besitzt inzwischen viele der mit Skype Qik eingeführten Funktionen. weiter

Bericht: Google AMP startet kommenden Mittwoch

von Florian Kalenda

Diesen Termin hat Ad Age von Informanten genannt bekommen. In einem Schreiben an Blogbetreiber weist Google zudem selbst darauf hin, dass der Start "bald" erfolgen wird. Darunter dürfte Verlinkung von AMP-Seiten in Google-Suche und Google News zu verstehen sein. Eine Aufwertung im Suchalgorithmus wird es nicht geben. weiter

FBI macht Stimmung gegen anonyme Messaging-App Kik

von Florian Kalenda

Er wird angeblich für Verabredungen zu Straftaten und Übertragung von Kinderpornografie genutzt. Vor allem aber erschleichen sich Kriminelle durch Kommunikation über Kik das Vertrauen von Teenagern. Der Vorwurf der Behörden: Kik löscht alle übertragenen Texte und Bilder, sobald sie abgerufen wurden. weiter

WhatsApp erlaubt Gruppenchat mit 256 Personen

von Bernd Kling

Die Freischaltung von größeren Chatgruppen erfolgt durch ein serverseitiges Update - bisher lag die Obergrenze bei 100 Teilnehmern. Nicht alle Nutzer sind von der Neuerung begeistert. WhatsApp könnte dabei vor allem an geschäftliche Anwender denken und im Business-Umfeld mit Slack konkurrieren wollen. weiter

WhatsApp: Beta-Version erlaubt Kontaktaustausch mit Facebook

von Stefan Beiersmann

Das zeigt eine neue Einstellung in der Betaversion. Sie liegt in Strings sogar als deutsche Übersetzung vor. Demnach soll der Austausch das "Facebook-Erlebnis verbessern". Neu ist offenbar auch eine Funktion, die es Nutzern erlaubt, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu überprüfen. weiter

Skype versteckt standardmäßig IP-Adressen

von Bernd Kling

Seit einiger Zeit gibt es bereits die Option, die eigene IP-Adresse vor anderen Skype-Nutzern zu verbergen. Die standardmäßige Verschleierung soll insbesondere Teilnehmer von Onlinespielen und eSport-Turnieren schützen. Gegenspieler konnten ihre Adressen herausfinden und ihnen durch Denial-of-Service-Angriffe schaden. weiter

Brotli: Schnelle Chrome-Kompression steht vor dem Start

von Florian Kalenda

Der im September vorgestellte Algorithmus beschleunigt die Kompression von Webinhalten um bis zu 25 Prozent - bei höherer Dichte. Er soll sowohl auf Desktop-Browsern wie auch unter Android und Chrome OS genutzt werden. Google hofft trotz neuem Dateiformat auf Unterstützung durch andere große Browser. weiter

Microsoft Research konzipiert Augmented-Reality-Konferenzsystem

von Florian Kalenda

Room2Room erwies sich in einem Test als Skype überlegen. Dabei mussten Testerpaare räumliche Aufgaben lösen. Es basiert auf per Kinect-Kamera eingefangenen lebensgroßen 3D-Projektionen mit allerdings noch recht geringer Auflösung. weiter

Keine Jahresgebühr mehr: WhatsApp wird gratis

von Florian Kalenda

Die bisherige Zahlung von einem Dollar jährlich ab dem zweiten Jahr entfällt. Stattdessen sollen Firmen WhatsApp gegen Gebühr für die Kundenkommunikation anbieten können. Werbeeinblendungen sieht WhatsApp weiter nicht vor. weiter

Twitter: 140-Zeichen-Grenze für Tweets könnte bald Geschichte sein

von Bernd Kling

Die Obergrenze soll angeblich zum Quartalsende aufgehoben werden. Wie schon bei Direktnachrichten will der Mikroblogging-Dienst dann Tweets mit einem Umfang von bis zu 10.000 Zeichen zulassen. Aber erst eine Interaktion des Nutzers soll mehr Text sichtbar machen. weiter

Skype for Business verlässt unter Android Betaphase

von Florian Kalenda

Zuvor gab es finale Versionen schon für Windows Phone und iOS. Die Preview hatte Microsoft im August 2015 verfügbar gemacht. Nutzer von Lync 2013 für Android werden automatisch auf den für Mobile optimierten Nachfolger umgestellt. weiter

Sony bringt Playstation-Messages-Apps

von Florian Kalenda

Sie liegt für Android und iOS vor - zusätzlich zur bestehenden Playstation-Now-App. Damit lassen sich Text- und Sprachnachrichten übertragen. In den USA senkt Sony zudem den Abo-Preis des Spiele-Streamingdiensts Playstation Now von 240 auf 100 Dollar im Jahr. weiter

Yahoo veröffentlicht runderneuerten Messenger

von Florian Kalenda

Er enthält Bestandteile von mindestens zehn zugekauften Apps - etwa der Foto-Messaging-App CoolIris. Das Kontaktmanagement übernimmt die Xobni-Plattform, und es lassen sich wie in Tumblr animierte GIFs einfügen. Auch gibt es erstmals eine sofort greifende Löschfunktion für gesendete Nachrichten. weiter

Li-Fi im Praxistest vielfach schneller als WLAN

von Bernd Kling

Das Start-up Velmenni erprobt die optische Datenübertragung in Büros und industriellen Umgebungen. LiFi soll WLAN nicht komplett ersetzen, sondern im parallelen Einsatz effizientere Netzwerke ermöglichen. Den Begriff LiFi (Light Fidelity) prägte der deutsche Informatiker Harald Haas, der an der Universität Edinburgh lehrt. weiter