Twitter weicht 140-Zeichen-Limit ab 19. September weiter auf

Uhr von Florian Kalenda

Zu diesem Termin gelten laut The Verge die im Mai angekündigten Änderungen. Medieninhalte wie Videos oder Umfragen und Nutzernamen zählen nicht mehr. Zudem lassen sich dann eigene Posts retweeten oder zitieren. Auch gehen Posts mit einem einleitenden @-Symbol an alle Follower. » weiter

Snapchat könnte Unterlagen für Börsengang noch 2016 einreichen

Uhr von Florian Kalenda

Es führt derzeit laut The Information Gespräche mit Investmentbanken. Ein IPO im Frühjahr erscheint denkbar. Snapchat selbst verweist auf eine Vielzahl von Faktoren, die es nicht beeinflussen könne. Dank Einführung von Werbeformaten versechsfacht es 2016 voraussichtlich seinen Umsatz. » weiter

Microsoft entwickelt Kollaborationslösung Skype Teams

Uhr von Florian Kalenda

Sie ist laut MSPowerUser als direkte Konkurrenz für Slack gedacht. Eine Stellenausschreibung spricht nur von einem "wichtigen Team", das mit anderen Abteilungen zusammenarbeiten muss. Skype selbst war im Januar um Slack-Support erweitert worden. » weiter

Google automatisiert Analytics-App stärker

Uhr von Florian Kalenda

Es kombiniert Daten in der jüngsten Version für Android und iOS zu sinnvollen Berichten. Sie lassen sich zudem unkompliziert weiterleiten. Die Webversion soll nachgezogen werden. Auch eine Übersetzung in andere Sprachen als die englische steht noch aus. » weiter

Neue Betrugsmasche: Polizei warnt vor Rechnungsstellung per E-Mail

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Die Kriminellen manipulieren ausgehende Mails nachdem sie sich Zugang zu einem Mail-Server verschafft haben. Sie täuschen Empfängern vor, dass sich die Bankverbindung geändert habe. Zusätzlich werden sogar gefälschte Dokumente per Briefpost verschickt. » weiter

Google veröffentlicht Video-Calling-App Duo

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist für Android und iOS erhältlich. Nutzer benötigen kein Google-Konto, sondern nur eine Mobilfunknummer. Die Gesprächsqualität und Videoauflösung passt Duo automatisch an die verfügbare Bandbreite an. » weiter

Google stellt Wear-Oberfläche Together ein

Uhr von Florian Kalenda

Sie ist für die fortlaufende Kommunikation zwischen zwei Anwendern gedacht. Ab 30. September wird sie nicht mehr funktionieren. Laut Google finden sich ihre besten Funktionen in Android Wear 2.0. Sein Veröffentlichungstermin ist noch offen. » weiter

Schwere Sicherheitslücken in HTTP/2 entdeckt

Uhr von Florian Kalenda

Imperva weist auf der Black Hat USA auf vier Angriffsvektoren hin. Teilweise handelt es sich um alte Bekannte wie Slow Read oder als "Speicherbomben" fungierende unscheinbare ZIP-Pakete. Kriminelle könnten damit Webserver zum Absturz bringen. » weiter

Google verlinkt AMP-Seiten auf Mobilgeräten standardmäßig

Uhr von Florian Kalenda

Anwender werden direkt zur AMP-Version von Artikeln geführt. Sie sind durch einen weißen Blitz im blauen Kreis markiert. Im Lauf des Jahres soll dies für alle Mobilnutzer zu sehen sein. Auf den Page Rank haben AMP-Seiten weiter keinen Einfluss. » weiter

Firefox 49 kommt ohne Hello

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Chat-Client soll Mitte September aus dem Mozilla-Browser verschwinden. Ein Update, das Gruppenchats bringen sollte, wurde offenbar eingestampft. Mozilla nennt bisher keine Gründe für das Aus von Firefox Hello. » weiter

Facebook Messenger hat eine Milliarde Nutzer

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Dienst benötigt rund vier Jahre für diesen Meilenstein. Zudem erlaubt Facebook Messenger inzwischen die Kommunikation mit mehr als 18.000 Bots. Die hausinterne Konkurrenz WhatsApp hat schon seit Februar mehr als eine Milliarde Nutzer. » weiter

Facebook will Laser für schnelle Internetverbindungen einsetzen

Uhr von Bernd Kling

Im Rahmen der Initiative Internet.org arbeitet Facebooks Connectivity Lab an einem Laser-Kommunikationssystem mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 2,1 GBit/s. Zusammen mit seiner Drohnentechnik soll es helfen, die nächsten vier Milliarden Menschen mit Internetzugang zu versorgen. » weiter

Microsoft stellt Gratisversion von Skype Meetings vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie unterstützt Videokonferenzen mit bis zu drei Teilnehmern. Das Angebot richtet sich an KMUs ohne Office-365-Abonnement. Außerdem verteilt Microsoft eine zweite Preview von Skype for Business für OS X. » weiter