US-Bundesstaat Oregon wirft Oracle Betrug vor

Uhr von Florian Kalenda

Er erhebt "ernsthafte Anschuldigungen wegen Betrugs, absichtlicher Täuschung und Bestechlichkeit." Neben dem Konzern sind sechs Manager - darunter President und CFO Safra Catz - sowie ein Beratungsunternehmen angeklagt. Es geht um ein gescheitertes Medizin-Portal namens "Cover Oregon". » weiter

Fix für Skype: Benachrichtigungen nur noch auf einem Gerät

Uhr von Florian Kalenda

Das aktuelle Gerät wird künftig als Active Endpoint behandelt. Neue Chat-Nachrichten treffen ausschließlich hier ein. Die Konversation wird aber über alle auf den Nutzer angemeldeten Geräte hinweg synchronisiert. Nur eingehende Anrufe melden weiter alle Clients gleichzeitig. » weiter

Britischer Geheimdienst GCHQ sucht weltweit nach offenen TCP-Ports

Uhr von Florian Kalenda

Diese Daten werden für ganze Länder automatisch und routinemäßig zusammengetragen. Sie erlauben Rückschlüsse auf verwendete Dienste und Software-Versionen. Damit bilden sie die Grundlage für Angriffe. Die Datenbank Hacienda steht auch den anderen Five-Eyes-Nationen zur Verfügung. » weiter

Facebook meldet massiven Anstieg verschlüsselter Mails

Uhr von Florian Kalenda

Im Mai waren unter 30 Prozent der Benachrichtigungen mit StartTLS einschließlich Perfect Forward Secrecy und Zertifikatsüberprüfung gesichert. Mitte Juli ermittelte Facebook eine Quote von rund 95 Prozent. Unter anderem haben Microsoft und Yahoo die Technik in der Zwischenzeit eingeführt. » weiter

ICANN führt neue Methode für Namenskollisionen ein

Uhr von Florian Kalenda

Im Konfliktfall erscheint ein Warnhinweis. Damit stehen Administratoren nicht mehr vor einem Rätsel, wenn ein interner Server plötzlich nicht mehr unter seinem gewohnten Namen erreichbar ist. Das neue framework wendet sich auch gegen eine Vergabe der konfliktträchtigen gTLDs .corp, .home und .mail. » weiter

Nutzerzahlen von WeChat nähern sich denen von WhatsApp

Uhr von Florian Kalenda

Im vergangenen Quartal betrug die durchschnittliche monatliche Anwenderquote 438 Millionen. Das Wachstum hat sich mit 10,6 Prozent etwas abgeflacht. Aufgrund der verschärften chinesischen Vorschriften müssen nun auch Konten gelöscht werden. » weiter

Skype für Windows Phone 7 wird eingestellt

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Messaging-Anwendung lässt sich nur noch wenige Wochen nutzen. Danach kann die App nicht mehr heruntergeladen und verwendet werden. Microsoft begründet den Schritt mit dem gegenüber neueren Versionen geringeren Funktionsumfang. » weiter

Auch Microsoft prüft Inhalte seiner Nutzer auf Kinderpornografie

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein Hinweis des Softwarekonzerns hat zur Verhaftung eines Mannes im US-Bundesstaat Pennsylvania geführt. Er soll ein einschlägiges Foto auf OneDrive gespeichert haben. Microsoft weist in seinen Nutzungsbedingungen explizit auf automatische Scans nach Kinderpornografie hin. » weiter

Google prüft E-Mails auf Kinderpornografie

Uhr von Stefan Beiersmann

In einem Fall hat es gefundene Informationen an die Polizei im US-Bundesstaat Texas weitergeleitet. Der Hinweis führt zur Verhaftung eines einschlägig vorbestraften 41-Jährigen. Laut BBC gibt Google nur bei Verdacht auf Kindesmissbrauch Daten an Behörden weiter. » weiter

Analyst: Apples eigenes Content Delivery Network ist fertig

Uhr von Florian Kalenda

In den USA und Europa liefert es bereits einen Teil seiner Inhalte von eigenen Servern. ISPs zufolge soll es das Zehnfache der aktuell benötigten Ressourcen abrufbar haben. Damit könnte das Unternehmen die Nutzererfahrung bei Cloud-Computing selbst kontrollieren. » weiter

BBM für Windows Phone allgemein verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Ein mehrwöchiger, eingeschränkt zugänglicher Test war vorausgegangen - offenbar um Probleme wie beim Start unter Android und iOS zu vermeiden. Zum Start sind die Grundfunktionen Chats, Groups und Feeds enthalten. Updates sollen weitere bringen. » weiter

US-Internetkonzerne setzen sich für Erhalt der Netzneutralität ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Ihr Interessenverband The Internet Association lehnt einen Vorschlag der FCC zu dem Thema ab. Er sieht eine bezahlte "Überholspur" für bestimmte Inhalteanbieter vor. Firmen wie Amazon, Facebook, Google, Netflix, Twitter und Yahoo sehen darin eine Bedrohung für das offene Internet. » weiter

Internet der Dinge: Intel und Samsung gründen Open Interconnect Consortium

Uhr von Bernd Kling

Die Organisation will zuerst intelligente Haus- und Bürotechnik und danach weitere vertikale Märkte angehen. Sie plant eine Spezifikation, eine Open-Source-Implementierung sowie ein Zertifizierungsprogramm für die drahtlose Verbindung von Geräten. Ihre Gründung erfolgt in Konkurrenz zur AllSeen Alliance der Linux Foundation. » weiter

Cisco patcht Unified Communications Domain Manager

Uhr von Florian Kalenda

Das Update stopft drei Lücken, darunter eine kritische. Der Standard-SSH-Schlüssel war unsicher gespeichert und ließ sich auslesen. Angreifer hätten sich über ein Support-Konto Root-Zugriff aufs System verschaffen können. » weiter

Eric Schmidt wirbt auf Kuba für mehr Internet

Uhr von Florian Kalenda

Eine Google-Delegation sprach mit Offiziellen wie Bloggern und ließ sich auch durch ein Forschungszentrum führen. Beteiligt war auch der früher fürs US-Außenministerium tätige Google-Angestellte Jared Cohen. Nur 5 Prozent der Kubaner gehen gelegentlich ins Internet. » weiter