Microsoft kündigt Dynamics CRM 2015 an

Uhr von Rainer Schneider

Die neue Version soll im vierten Quartal veröffentlicht werden und den Austausch zwischen Vertrieb und Marketing verbessern. Microsoft will zudem Dynamics CRM Online sowie Dynamics Marketing aktualisieren. Auch die Zusammenarbeit in Lync soll vereinfacht werden. » weiter

Chinesische Bank vergibt Mainframe-Großauftrag an IBM

Uhr von Florian Kalenda

ICBC ist die größte Handelsbank weltweit, mit rund 2 TByte Datenfluss zu einem beliebigen Zeitpunkt. Sie setzt System Z mit Active-Active-Technik in einem Rechenzentrum in Schanghai ein - obwohl die chinesische Regierung im Mai Banken vor IBM gewarnt hatte. » weiter

Microsoft streicht weltweit 18.000 Stellen

Uhr von Andre Borbe

Davon sind 12.500 Nokia-Mitarbeiter betroffen, die erst im April zu Microsoft wechselten. Es ist die größte Entlassungswelle in der Geschichte des Softwarekonzerns. Betroffene Mitarbeiter sollen Abfindungen und Hilfe bei der Suche nach neuen Jobs bekommen, versprach CEO Nadella. » weiter

CeBIT: Deutsche Telekom ruft neue Mittelstandsinitiative ins Leben

Uhr von Björn Greif

Sie will Mittelständlern ein maßgeschneidertes Angebot aus IT- und TK-Diensten "Made in Germany" bieten. Das Programm basiert auf einem neuen integrierten Produktportfolio und der Bündelung von Parteneraktivitäten. Davon erhofft sich die Telekom bis 2018 ein Umsatzplus von 600 Millionen Euro. » weiter

Bitkom: Deutscher ITK-Markt wächst 2014 um 1,7 Prozent

Uhr von Björn Greif

Der Branchenumsatz würde sich damit auf 153,4 Milliarden Euro belaufen. Der IT-Sektor wächst voraussichtlich deutlich stärker als die Telekommunikation. Das Geschäft mit digitaler Unterhaltungselektronik soll sich nach einem kräftigen Rückgang wieder erholen. » weiter

Microsoft-CEO Nadella: Mobile und Cloud kommen zuerst

Uhr von Bernd Kling

In seiner ersten Rede als Microsoft-Chef erklärte Satya Nadella, er wolle eine "Brücke zwischen dem geschäftlichen und dem Verbrauchermarkt" schlagen. Microsoft sieht er immer noch als Softwareunternehmen, da "Software in unseren Geräten und Services verkörpert ist". » weiter

Symantec droht Schadenersatzzahlung von 145 Millionen Dollar

Uhr von Bernd Kling

US-Behörden untersuchen die Einhaltung vertraglicher Regelungen bei Regierungsgeschäften. Der False Claims Act sieht Sanktionen für falsche oder betrügerische Zahlungsanforderungen an staatliche Einrichtungen vor. Es geht unter anderem um die Höhe von Provisionen relativ zum Verkaufspreis. » weiter

Zwei Sinofsky-Vertraute verlassen Microsoft

Uhr von Florian Kalenda

Jon DeVaan war Entwicklungsleiter. Sein früherer Chef Steven Sinofsky merkt an, dass ihn DeVaan ihn in den frühen Neunzigerjahren als Entwickler "erleuchtet" habe. Den ebenfalls scheidenden George Grant dagegen nennt er den besten Tester und Qualitätssicherer der Branche. » weiter

Klasse statt Masse: Top-Downloads des Jahres

Uhr von Kai Schmerer

ZDNet hat die besten Programme des Jahres für Windows und Mac OS X zusammengestellt. Abgerundet wird das Download-Special durch die beliebtesten Anwendungen zu bestimmten Themen, inklusive Empfehlungen für Android und iOS. » weiter

Wissenswertes zu Konsumerisierung, BYOD und MDM

Uhr von Charles McLellan

Die zunehmende Konsumerisierung der IT und die damit verbundene Verwendung von BYOD-Geräten verändert auch die Art und Weise, wie IT-Infrastruktur in Unternehmen besorgt, verwaltet, ausgeliefert und gesichert wird. ZDNet erläutert, was das für die Firmen bedeutet, welche zentralen Produkte benötigt werden, wie man damit umgeht und wo das in Zukunft hinführt. » weiter

Michael Dell: Der PC wird noch lange leben

Uhr von Bernd Kling

"Die Leute kaufen noch immer PCs", sagt der Dell-CEO. Obwohl er Windows RT als Fehler sieht und Windows 8 zögerlich angenommen wird, plant er eine breite Produktpalette mit Microsofts Betriebssystem. Dell will stark in Client-Geräte von Notebooks bis Tablets investieren - mit ihnen aber auch Android und Ubuntu unterstützen. » weiter

O2 startet DSL-Tarife mit All-Net-Flatrate und Datendrosselung

Uhr von Björn Greif

Mit den "O2 DSL All-in"-Varianten S, M und L können Kunden unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren. Für den Internetzugang gilt eine volumenbasierte Bandbreitenbeschränkung auf 2 MBit/s ab 100 respektive 300 GByte Verbrauch. Der Einführungspreis beträgt 14,99 Euro pro Monat. » weiter

Mopria Alliance will mobiles Drucken vereinfachen

Uhr von Peter Marwan

Gründungsmitglieder sind Canon, HP, Samsung und Xerox. Erklärtes Ziel ist einfaches, standardisiertes, geräteunabhängiges mobiles Drucken. Allerdings ist die Mopria Alliance nicht der erste Versuch in dieser Richtung – und möglicherweise auch nicht der beste. » weiter

Pro und Contra: Software-Tests in der Cloud

Uhr von Sven Euteneuer

Die Nachfrage nach Cloud Testing nimmt zu. Die erhofften und versprochenen Vorteile lassen sich durch die Angebote allerdings oft nicht erreichen. Sven Euteneuer geht im Gastbeitrag für ZDNet den Ursachen auf den Grund. » weiter

BYOD: Novell zeigt Lösungen zur Integration von mobilen Endgeräten

Uhr von Jürgen Mauerer

Auf der Mobile Life Tour 2013 präsentiert Novell an 18 Orten bis Ende Oktober mit seinen Partnern Kyocera, NetIQ, SEP und Attachmate, wie effektive mobile Unternehmenslösungen aussehen sollten. Dazu zählt die Verwaltung mobiler Geräte bis hin zum Drucken und Dateiaustausch von unterwegs. » weiter

iPhone-Rekordverkauf: Apple kann es

Uhr von Kai Schmerer

Die Preise dürften kaum der Grund für die hohen Verkäufe sein. Apples Spitzenmodell iPhone 5S kostet 20 Euro mehr als die letztjährige Variante. Auch das günstigere iPhone 5C ist mit 599 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. » weiter

Bill Gates ist weiter der reichste Amerikaner

Uhr von Bernd Kling

Der Microsoft-Gründer hält diese Position seit 20 Jahren. Er ist auch wieder vor dem mexikanischen Telekom-Milliardär Carlos Slim Helu reichster Mann der Welt. Nach dem Investmentsektor bringt die Technologiebranche inzwischen die zweitmeisten amerikanischen Milliardäre hervor. » weiter

BYOD-Studie: Arbeitgeber sollten Datenschutz-Richtlinien beachten

Uhr von Rainer Schneider

Nikolaus Forgó und Christian Hawellek von der Leibniz Universität Hannover haben im Auftrag von Dell datenschutzrechtliche Probleme bei der Integration von privaten Endgeräten in Unternehmen untersucht. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass Arbeitgeber für private Geräte der Mitarbeiter vollständig haftbar sind, da auf diesen firmenbezogen Daten verarbeitet werden. » weiter