Popslate 2: Neue Version von iPhone-Hülle mit E-Ink-Bildschirm verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Sie ergänzt das iPhone 6S um einen 4,3 Zoll großen Bildschirm. Die Erweiterung fürs 6S Plus ist sogar 4,7 Zoll groß. Popslate kann Benachrichtigungen oder Dokumente anzeigen und dient als E-Book-Reader. Der Preis soll 129 Dollar beziehungsweise 149 Dollar betragen - plus 25 Dollar für internationalen Versand. » weiter

Vorstellung des iPhone 5SE mit 4-Zoll-Display erfolgt eine Woche später

Uhr von Björn Greif

Statt am 15. März soll die Presseveranstaltung nun in der Woche vom 21. März stattfinden und zwar in der Town Hall des Apple-Campus in Cupertino. Allerdings ist unklar, ob der Termin verschoben wurde oder von Anfang an so geplant war. Erwartet werden auch ein iPad Air 3 und neue Apple-Watch-Armbänder. » weiter

Microsoft unterstützt Apple im Streit mit FBI

Uhr von Florian Kalenda

Es kündigt an, sich in einem Amicus Brief offiziell auf Apples Seite zu stellen. Auch Alphabet, Amazon, Facebook und Twitter erwägen diesen Schritt. Chefjurist Brad Smith unterstrich seine Argumentation durch eine Rechenmaschine von 1912: Aus ihrer Zeit stammende Gesetze sollten seiner Meinung nach nicht auf moderne Smartphones angewendet werden. » weiter

FBI-Chef: Streit mit Apple schafft Präzedenzfall

Uhr von Stefan Beiersmann

Er befürwortet zudem eine Klärung des Problems durch den US-Kongress. Dieser befasst sich am 1. März in einer Anhörung mit dem Streit zwischen Apple und FBI. Der iPhone-Hersteller legt indes offiziell Beschwerde gegen das Urteil des Bezirksgerichts in Kalifornien ein. » weiter

Vierte Beta von iOS 9.3 soll Datumsfehler beheben

Uhr von Björn Greif

Laut Teilnehmern von Apples öffentlichem Betaprogramm lassen sich Datum und Uhrzeit nicht mehr auf einen Wert vor 1. Januar 2001 12 Uhr GMT stellen. Dadurch soll keine Bootschleife mehr auftreten. Auf lahmgelegten Geräten kann das Update über die Wiederherstellungsfunktion von iTunes installiert werden. » weiter

Bericht: Apple will FBI durch Sicherheitsverbesserungen komplett aussperren

Uhr von Florian Kalenda

Die Option eines Firmware-Updates für defekte Geräte soll verschwinden. Künftige Anweisungen von Behörden könnte es dann mit dem Hinweis abschmettern, die Möglichkeit bestehe nicht. In einem Fernsehinterview nannte Tim Cook die vom FBI gewünschte Lösung "das Software-Pendant zu einem Krebsgeschwür". » weiter

iPhone-Hack: Apple verlangt Kongress-Entscheidung

Uhr von Stefan Beiersmann

Nach Ansicht des iPhone-Herstellers ist ein Gericht nicht der richtige Ort, um über die Privatsphäre von US-Bürgern zu entscheiden. Der Gesetzgeber habe bisher keine Hintertüren genehmigt. Apple will sich aber auch auf den ersten Verfassungszusatz berufen, der die Meinungsfreiheit garantiert. » weiter

Apple vs. FBI: Zuckerberg unterstützt Apple, Gates das FBI

Uhr von Bernd Kling

Der Facebook-CEO hält den Angriff auf die Verschlüsselung für weder regulatorisch noch wirtschaftlich sinnvoll. Microsoft-Gründer Bill Gates teilt das FBI-Argument vom klar definierten Einzelfall. Das Wall Street Journal berichtet jedoch von einem Dutzend ähnlicher Fälle, in denen das Justizministerium Apples Mitwirkung erzwingen will. » weiter

Mail von Tim Cook: Es geht nicht um ein einzelnes iPhone

Uhr von Florian Kalenda

Der CEO macht auch einen Vorschlag fürs weitere Prozedere: Die Regierung soll ihre Anordnung zurückziehen und ein Expertengremium bilden. Darin könnten mögliche Folgen für Gesetzesvollstreckung, Firmen und Privatleute diskutiert werden. » weiter

FBI-Direktor Comey: Wir wollen keinen Universalschlüssel

Uhr von Florian Kalenda

Dem Regierungsvertreter zufolge ist alles ganz einfach: "Wir wollen schlicht die Chance, den Passcode des Terroristen zu erraten, ohne dass sich das Telefon quasi selbst zerstört." Im Konflikt zwischen Privatsphäre und Sicherheit müsse das amerikanische Volk entscheiden - nicht Apple oder das FBI. » weiter

Apple: „US-Justiz schlimmer als China“

Uhr von Bernd Kling

Der Streit um die verlangte Hilfe zur iPhone-Entschlüsselung eskaliert. Ein Apple-Manager nennt die Forderungen des US-Justizministeriums "so ungewöhnlich wie von keinem anderen Land". Ein Geheimdokument verrät die Strategie von US-Behörden, mit Umgehungsmethoden an die Inhalte verschlüsselter Smartphones zu kommen. » weiter

iPhone-Entschlüsselung: Apple bekommt drei Tage mehr Zeit

Uhr von Florian Kalenda

Die offizielle Frist wurde bis 26. Februar verlängert. Apple reagierte bisher nur durch Tim Cooks offenen Brief. Laut New York Times hatte Apple das FBI zuvor gebeten, den Datenzugriff auf das Terroristen-iPhone unter einer Geheimhaltungsverpflichtung anzufordern. » weiter

Apple veröffentlicht Patch für Error 53

Uhr von Stefan Beiersmann

Er stellt Geräte wieder her, die nach einem nicht autorisierten Austausch des Touch-ID-Sensor unbrauchbar geworden sind. Das Update lässt sich allerdings nur per iTunes installieren. Der Fingerabdrucksensor selbst bleibt auch nach dem Update ohne Funktion. » weiter

Apple legt weiteres Rückkaufprogramm für Smartphones auf

Uhr von Björn Greif

Mit dem neuen Angebot "Trade Up with Installments" können Kunden ihr altes Gerät beim Kauf eines neueren iPhone-Modells in Zahlung geben und den Restbetrag in Raten begleichen. Bisher gilt es aber nur in den USA. Damit will Apple Besitzer von älteren Modellen zum Umstieg auf die aktuelle Generation bewegen. » weiter

Google und WhatsApp unterstützen Apple im Kampf gegen Hintertüren

Uhr von Stefan Beiersmann

Auch andere Technikfirmen wie Dropbox, Facebook, Twitter und Yahoo sprechen sich erneut gegen Hintertüren aus. WhatsApp-Chef Jan Koum befürchtet einen gefährlichen Präzedenzfall. Google-CEO Sundar Pichai setzt nun auf eine offene Diskussion über dieses "wichtige Problem". » weiter

Google macht Framework für Tests von iOS-Apps quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Es erkennt etwa verdeckte Elemente in der Oberfläche. Vor Interaktionen kann auf Events wie Animationen oder Netzwerkanfragen gewartet werden. Den EarlGrey genannten Code hatte Google für die Evaluierung von iOS-Apps wie Google Maps und Play Musik entwickelt. » weiter

Offener Brief von Tim Cook: Apple widersetzt sich gerichtlicher Anordnung

Uhr von Florian Kalenda

Dem CEO zufolge handelt es sich um nichts anderes als eine Forderung nach einer Hintertür. Eine solche Technik kann aber nicht kontrolliert werden, wenn sie einmal existiert. Cook: "Wir glauben, die Stimme erheben zu müssen, da die US-Regierung unserer Überzeugung nach ihre Rechte überschreitet." » weiter