Apple-Patentantrag beschreibt Funkkopfhörer mit Kabelverbindung

Uhr von Björn Greif

Die verbaute Technik soll beim Wechsel der Verbindungsart für eine unterbrechungsfreie Wiedergabe sorgen. Über das Kabel könnte der Kopfhörer auch gleich am Endgerät geladen werden. Die nächste iPhone-Generation verzichtet Gerüchten zufolge auf die klassische 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. » weiter

Expertenbefragung: Welches ist das sicherste Smartphone?

Uhr von Florian Kalenda

Ein wirklich sicheres Smartphone gibt es nicht. Und auch die Frage nach dem sichersten Gerät beantworten Security-Experten unterschiedlich. Etwas überraschend bevorzugen einige sogar Geräte, die nicht einmal richtige Smartphones sind. » weiter

Recycling: Apple gewann 2015 knapp eine Tonne Gold aus Altgeräten

Uhr von Björn Greif

Dieses allein hat einen Materialwert von etwa 40 Millionen Dollar. Insgesamt recycelte Apple im Rahmen seiner Initiativen zur Altgeräterücknahme rund 27.670 Tonnen Metall und Plastik. Die zurückgewonnenen Materialien sollen für neue Geräte verwendet werden. » weiter

Gesperrte iPhones: Apple lehnt weiterhin Zusammenarbeit mit dem FBI ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Laut Apple fehlen bisher Beweise, dass die Regierung auf die Hilfe des iPhone-Herstellers angewiesen ist. Als Beispiel nennt es das ohne Apples Unterstützung geknackte iPhone 5C von Syed Farook. Apple verlangt auch Belege dafür, dass sich die Ermittler mit anderen Regierungsbehörden beraten haben. » weiter

Samsung soll Apple jährlich mit 100 Millionen OLED-Paneln beliefern

Uhr von Björn Greif

Die Displays sind laut Hankyung für den Einsatz im iPhone 7S vorgesehen. Der Zuliefervertrag hat demnach ein Volumen von 2,6 Milliarden Dollar. Um ihn zu erfüllen, muss Samsung seine Fertigungskapazitäten ausbauen, wofür es angeblich insgesamt 8,7 Milliarden Dollar ausgeben will. » weiter

Forscher demonstrieren Exploit für Datumsfehler in iOS 9

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie nutzen den Umstand aus, dass sich iPhones und iPads automatisch mit bekannten Netzwerken verbinden. Ein von ihnen kontrolliertes WLAN verschickt gefälschte Zeitangaben. Damit verbundene iOS-Geräte stellen anschließend automatisch ihre innere Uhr um und werden unbrauchbar. » weiter

iPhone-Zugriff: Hacker sollen dem FBI geholfen haben

Uhr von Bernd Kling

"Grey-Hat-Hacker" verkauften der US-Bundespolizei eine Lösung, die auf einem bislang unbekannten Softwarefehler basiert. Dadurch konnte das FBI die Sicherheitsfunktion umgehen, die nach zehn falschen Passworteingaben keine erneuten Eingaben ermöglicht. Die Regierung zögert, die Schwachstelle auch gegenüber Apple zu enthüllen. » weiter

Gesperrtes iPhones eines Drogendealers: FBI fordert weiterhin Apples Hilfe

Uhr von Stefan Beiersmann

In einem neuen Schriftsatz argumentieren die Strafverfolger, Apple habe bereits in Dutzenden anderen Fällen geholfen. Zuletzt hatte der in dem Fall zuständige Richter den Antrag der Staatsanwaltschaft abgelehnt. Apples wird sich wahrscheinlich erst Ende der Woche in einem eigenen Schriftsatz äußern. » weiter

FBI: Hintertür funktioniert nur mit iPhone 5C

Uhr von Stefan Beiersmann

Das bestätigt FBI-Direktor James Clapper. Auf neuere Geräte wie iPhone 5S und iPhone 6S lässt sie sich nicht anwenden. Das FBI kann aber nach eigenen Angaben auch andere Apple-Smartphones als das iPhone 5C knacken. » weiter

Apple schließt Siri-Lücke

Uhr von Björn Greif

Innerhalb eines Tages nach Bekanntwerden der Schwachstelle hat Apple serverseitig einen Patch eingespielt. Damit lässt sich die Gerätesperre auf einem iPhone 6S oder 6S Plus nicht mehr mithilfe des Sprachassistenten und der 3D-Touch-Funktion umgehen, um auf Kontakte und Fotos zuzugreifen. » weiter

iPhone 6S: Siri-Lücke erlaubt unberechtigten Zugriff auf Kontakte und Fotos

Uhr von Björn Greif

Mithilfe des Assistenten und der 3D-Touch-Funktion lässt sich die Gerätesperre unter iOS 9.3.1 auf Apples aktueller iPhone-Generation umgehen. Dafür müssen allerdings einige Bedingungen erfüllt sein. So muss Siri vom Sperrbildschirm aus erreichbar sein und über die benötigten Berechtigungen verfügen. » weiter

Analyst: Materialkosten des iPhone SE betragen 260 Dollar

Uhr von Stefan Beiersmann

Damit sinkt die Bruttomarge des iPhone SE wahrscheinlich auf 35 Prozent. Die Kalkulation berücksichtigt bereits niedrigere Einkaufspreise für bestimmte Komponenten. Sie sollen mehr als 10 Prozent unter den Preisen für iPhone 6S oder 5S liegen. » weiter

iFixit: Bildschirm des iPhone SE identisch mit 5S

Uhr von Florian Kalenda

Als Nachweis baute iFixit ein 5S-Display in das zerlegte SE-Modell ein, was einwandfrei funktionierte. Dagegen lässt sich der etwas leistungsfähigere neue Akku nicht im alten Modell einsetzen: Der Anschluss wurde modifiziert. iFixit vergibt 6 von 10 Punkten für Reparierbarkeit. » weiter

Sidestepper: Sicherheitslücke hebelt iOS Gatekeeper aus

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Kommunikation zwischen iOS-Geräten und MDM-Lösungen ist anfällig für Man-in-the-Middle-Angriffe. Das wiederum erlaubt das Einschleusen bösartiger Unternehmens-Apps. Ein Angreifer muss allerdings einen Nutzer zur Installation eines manipulierten Konfigurationsprofils verleiten. » weiter

Mischung aus alten und neuen Bauteilen: iPhone SE zerlegt

Uhr von Florian Kalenda

Der Touchscreen-Controller ist mit dem des iPhone 5S von 2013 identisch. Dagegen sind nicht nur der A9-Chip, sondern etwa auch der NFC-Halbleiter dem aktuellen Modell 6S entlehnt. Chipworks weist auch auf einen bisher noch nicht gesehenen mutmaßlichen Stromsparchip von TI hin. » weiter

FBI will ein weiteres iPhone entsperren helfen

Uhr von Florian Kalenda

Eine Polizeibehörde aus Arkansas hatte um Hilfe gebeten, die die Bundespolizei nun bewilligte. Unklar ist, ob sie die gleiche Technik wie im Fall San Bernardino einsetzen wird. Es geht um eine Mordermittlung. Der Richter schob für den Entsperrversuch die Verhandlung auf. » weiter