Apple plant Force-Touch-Technik für iPhones

Uhr von Bernd Kling

Zusätzliche Sensoren ermöglichen die Unterscheidung zwischen einfachem Antippen und stärkerem Druck. Eine ähnliche Force-Touch-Technik hat Apple in dieser Woche für seine Smartwatch und die Trackpads neuer MacBooks vorgestellt. Bei kommenden iPhone-Modellen soll außerdem die bei asiatischen Käufern beliebte Farbe Pink ins Angebot kommen. » weiter

Google veröffentlicht runderneuerte Kalender-App für iPhone

Uhr von Björn Greif

Optik und Funktionsumfang entsprechen weitgehend der im November aktualisierten Android-Version. So können nun auch iPhone-Besitzer die verbesserte Terminübersicht oder das Assists-Feature zur vereinfachten Termineingabe nutzen. Außerdem ist die App zu anderen iPhone-Kalendern kompatibel. » weiter

Snowden-Dokumente: CIA wollte Sicherheit von Apple-Geräten aushebeln

Uhr von Bernd Kling

Der US-Geheimdienst hat jahrelang an Methoden gearbeitet, um Apple-Geräte zu kompromittieren. Die Ergebnisse wurden in jährlichen Geheimkonferenzen präsentiert, an denen auch NSA-Mitarbeiter teilnahmen. Unter anderem schufen sie eine modifizierte Version von Apples Entwicklungsumgebung Xcode, um unbemerkte Hintertüren in Apps einzuschleusen. » weiter

iOS 8.2 unterstützt Apple Watch und schließt Freak-Lücke

Uhr von Stefan Beiersmann

Auf dem iPhone 5 und neuer steht Apple-Watch-Besitzern auch die App "Aktivitäten" zur Verfügung. Sie zeigt Fitnessdaten und -erfolge der Armbanduhr an. Zudem hat Apple die Health-App überarbeitet und die Stabilität von Mail und Musik verbessert. » weiter

ResearchKit: Apple stellt Werkzeuge für medizinische Studien vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Open-Source-Softwareumgebung erlaubt die Entwicklung von Apps für die Sammlung medizinischer Daten. Sie können aber auch mit Apples Health-App kommunizieren und auf deren Daten zugreifen. Erste ResearchKit-Apps kommen bei Studien über Asthma, Brustkrebs und Parkinson zum Einsatz. » weiter

Patentantrag: Apple will iPhone wasserfest machen

Uhr von Björn Greif

Ein Ende März 2014 beim US-Patent- und Markenamt eingereichter Antrag beschreibt "Methoden zur Abschirmung elektronischer Bauteile vor Feuchtigkeit". Statt das gesamte Gerät abzudichten, will Apple offenbar nur einzelne Komponenten mit einer wasserabweisenden Schutzschicht bedampfen. » weiter

Apple spendiert Watch Batterie-Sparmodus

Uhr von Bernd Kling

Bei intensivem Gebrauch soll die Computeruhr fünf Stunden lang durchhalten. Bei gemischter aktiver und passiver Nutzung kann sie offenbar einen ganzen Tag überstehen. Dazu trägt der Energiesparmodus bei, der auch schon bei einer Ladung von 100 Prozent aktiviert werden kann - er dimmt das Display und reduziert die Kommunikation mit dem iPhone. » weiter

Apple-Aktie im Dow-Jones-Index aufgenommen

Uhr von Bernd Kling

Ab 19. März ersetzt der iPhone-Hersteller den Telekomkonzern AT&T im 119 Jahre alten Aktienbarometer. Der Performanceindex setzt sich aus 30 der größten US-Unternehmen zusammen. Da der Dow preisgewichtet ist, war Apples Aktiensplit im letzten Jahr Voraussetzung für seine Aufnahme. » weiter

USA: Betrug mit Apple Pay

Uhr von Bernd Kling

Die Banken sind über die umfangreichen Betrugsfälle mit dem mobilen Bezahldienst überrascht. Der iPhone-Hersteller verweist darauf, dass seine Sicherheitsmechanismen nicht kompromittiert wurden. Die Betrüger nutzen das Genehmigungsverfahren aus, mit dem Kreditkarten zu Apple Pay hinzugefügt werden. » weiter

iPhone ist erstmals beliebtestes Smartphone in China

Uhr von Florian Kalenda

Apples 4,7-Zoll-Modell iPhone 6 kam auf 9,5 Prozent Marktanteil, das Xiaomi Redmi Note auf 8,9 Prozent. iOS konnte sich insgesamt von 17,4 Prozent im Vorjahr auf 25,4 Prozent Marktanteil steigern. Android liegt nun bei 72,8 Prozent. » weiter

Bericht: Google plant iOS-App für Android Wear

Uhr von Florian Kalenda

Das schreibt die französische Site 01net.com. Sie erwartet eine Vorstellung zur Google I/O Ende Mai. Das Interesse der iPhone-Nutzer besonders an Motorolas runder Moto 360 sei beträchtlich. » weiter

MWC: IBM macht weitere Enterprise-Apps für iOS verfügbar

Uhr von Björn Greif

Die vier neuen "IBM MobileFirst for iOS"-Anwendungen richten sich an Banken, Finanzdienstleister, Einzelhändler und Fluggesellschaften. Sie wurden speziell für Apples Mobilgeräte entwickelt und nutzen Big-Data- sowie Analytikfunktionen von IBM. Damit wächst das Angebot auf 14 Apps. » weiter

Smartflash reicht weitere Patentklage gegen Apple ein

Uhr von Björn Greif

In einem ersten Verfahren hatte es in dieser Woche bereits 533 Millionen Dollar Schadenersatz zugesprochen bekommen. In der neuen Klage geht es um dieselben Schutzrechte. Diesmal fordert der Patentverwerter Schadenersatz für Verletzungen durch Geräte, die noch nicht Gegenstand des ersten Prozesses waren. » weiter

Ericsson verklagt Apple wegen Patentverletzungen

Uhr von Björn Greif

Es geht um insgesamt 41 Schutzrechte. Hauptsächlich dreht sich der Streit um Techniken rund um die Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE. Der Klage gingen gescheiterte Lizenzverhandlungen voraus. Ein zuvor gültiges weltweites Lizenzabkommen zwischen beiden Parteien war im Januar ausgelaufen. » weiter

Apple streicht 89 Prozent aller Smartphone-Gewinne ein

Uhr von Florian Kalenda

Die verbleibenden 11,3 Prozent entfallen auf Android. Kein drittes Smartphone-OS ermöglicht Hardware-Herstellern überhaupt Profite. Dabei legten die Branchengewinne insgesamt um 31,4 Prozent zu. Nach Stückzahlen hat Android 76,6 Prozent Marktanteil. » weiter

Microsoft Office für iOS unterstützt jetzt iCloud

Uhr von Björn Greif

Die auf Version 1.6 aktualisierten Apps Word, Excel und PowerPoint lassen sich ab sofort ohne Umwege mit Apples Speicherdienst synchronisieren. Nutzer können in der iCloud abgelegte Dokumente, Tabellen und Präsentationen öffnen, bearbeiten und wieder dort speichern. Voraussetzung ist ein iPhone oder iPad mit iOS 8. » weiter