USA: Betrug mit Apple Pay

Uhr von Bernd Kling

Die Banken sind über die umfangreichen Betrugsfälle mit dem mobilen Bezahldienst überrascht. Der iPhone-Hersteller verweist darauf, dass seine Sicherheitsmechanismen nicht kompromittiert wurden. Die Betrüger nutzen das Genehmigungsverfahren aus, mit dem Kreditkarten zu Apple Pay hinzugefügt werden. » weiter

iPhone ist erstmals beliebtestes Smartphone in China

Uhr von Florian Kalenda

Apples 4,7-Zoll-Modell iPhone 6 kam auf 9,5 Prozent Marktanteil, das Xiaomi Redmi Note auf 8,9 Prozent. iOS konnte sich insgesamt von 17,4 Prozent im Vorjahr auf 25,4 Prozent Marktanteil steigern. Android liegt nun bei 72,8 Prozent. » weiter

Bericht: Google plant iOS-App für Android Wear

Uhr von Florian Kalenda

Das schreibt die französische Site 01net.com. Sie erwartet eine Vorstellung zur Google I/O Ende Mai. Das Interesse der iPhone-Nutzer besonders an Motorolas runder Moto 360 sei beträchtlich. » weiter

MWC: IBM macht weitere Enterprise-Apps für iOS verfügbar

Uhr von Björn Greif

Die vier neuen "IBM MobileFirst for iOS"-Anwendungen richten sich an Banken, Finanzdienstleister, Einzelhändler und Fluggesellschaften. Sie wurden speziell für Apples Mobilgeräte entwickelt und nutzen Big-Data- sowie Analytikfunktionen von IBM. Damit wächst das Angebot auf 14 Apps. » weiter

Smartflash reicht weitere Patentklage gegen Apple ein

Uhr von Björn Greif

In einem ersten Verfahren hatte es in dieser Woche bereits 533 Millionen Dollar Schadenersatz zugesprochen bekommen. In der neuen Klage geht es um dieselben Schutzrechte. Diesmal fordert der Patentverwerter Schadenersatz für Verletzungen durch Geräte, die noch nicht Gegenstand des ersten Prozesses waren. » weiter

Ericsson verklagt Apple wegen Patentverletzungen

Uhr von Björn Greif

Es geht um insgesamt 41 Schutzrechte. Hauptsächlich dreht sich der Streit um Techniken rund um die Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE. Der Klage gingen gescheiterte Lizenzverhandlungen voraus. Ein zuvor gültiges weltweites Lizenzabkommen zwischen beiden Parteien war im Januar ausgelaufen. » weiter

Apple streicht 89 Prozent aller Smartphone-Gewinne ein

Uhr von Florian Kalenda

Die verbleibenden 11,3 Prozent entfallen auf Android. Kein drittes Smartphone-OS ermöglicht Hardware-Herstellern überhaupt Profite. Dabei legten die Branchengewinne insgesamt um 31,4 Prozent zu. Nach Stückzahlen hat Android 76,6 Prozent Marktanteil. » weiter

Microsoft Office für iOS unterstützt jetzt iCloud

Uhr von Björn Greif

Die auf Version 1.6 aktualisierten Apps Word, Excel und PowerPoint lassen sich ab sofort ohne Umwege mit Apples Speicherdienst synchronisieren. Nutzer können in der iCloud abgelegte Dokumente, Tabellen und Präsentationen öffnen, bearbeiten und wieder dort speichern. Voraussetzung ist ein iPhone oder iPad mit iOS 8. » weiter

Kill Switch: Smartphone-Diebstähle gehen zurück

Uhr von Bernd Kling

Lange geforderte Schutzmaßnahmen wie Kill Switch und Aktivierungssperre erweisen sich als wirksam. In San Francisco, New York und London fällt die Zahl gestohlener Smartphones um 25 bis 50 Prozent. Die Initiative Secure Our Smartphones (S.O.S) fordert die Hersteller auf, den teilweise nur optionalen Diebstahlschutz standardmäßig zu aktivieren. » weiter

US-Fluglinie ermöglicht Einkaufen mit Apple Pay

Uhr von Florian Kalenda

JetBlue Airways hat als Bezahlterminals 3500 iPads Mini angeschafft. Sie informieren Flugbegleiter auch gleich über den Vielfliegerstatus des Passagiers - und ob er zufällig Geburtstag hat. Apple-Vize Eddy Cue sieht außerdem Automaten aller Art als große Chance fürs Bezahlen per Handy. » weiter

Samsung fertigt angeblich A9-Chip für das nächste iPhone

Uhr von Bernd Kling

Samsung hat offenbar den taiwanischen Auftragsfertiger TSMC ausgestochen und erhält den Auftrag zur Herstellung des nächsten iPhone-Prozessors. Ausschlaggebend war laut Recode Samsungs Fertigungsverfahren in 14 Nanometer. Mit seinem herstellungstechnischen Vorteil setzt Samsung auch Qualcomm unter Druck. » weiter

iOS 8 läuft jetzt fast auf drei von vier iDevices

Uhr von Björn Greif

Apples Statistik weist einen Verbreitungsgrad von 72 Prozent aus, drei Prozentpunkte mehr als vor zwei Wochen. Der Vorgänger iOS 7 kommt noch auf 25 Prozent aller erfassten Geräte zum Einsatz. Er konnte rund viereinhalb Monate nach Veröffentlichung schon 80 Prozent Marktanteil vorweisen. » weiter

Mobiler Werbeumsatz: iOS liegt deutlich vor Android

Uhr von Stefan Beiersmann

2014 entfallen 51,67 Prozent der mobilen Werbeeinnahmen auf iPhone und iPad. Android verkürzt jedoch seinen Abstand auf iOS. Es steigert seinen Anteil um 10 Punkte auf 41,2 Prozent. Symbian liegt in dieser Kategorie deutlich vor Blackberry und Windows Phone. » weiter

iOS-Nutzer beklagen immer noch WLAN- und Bluetooth-Probleme

Uhr von Björn Greif

Auch das jüngste Update auf iOS 8.1.3 brachte ihnen zufolge keine Besserung. So bricht bei einigen nach wie vor die WLAN-Verbindung regelmäßig ab. Andere können ihr iPhone oder iPad nicht mit Bluetooth-Geräten wie Headsets oder Fahrzeugaudiosystemen verbinden. » weiter