Android steigert Marktanteil in Europa auf über 76 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Wachstum geschieht erneut zu Lasten von iOS und Windows Phone. Letzteres läuft in den fünf wichtigsten europäischen Märkten nur noch auf 4,6 Prozent aller verkauften Smartphones. Den deutschen Smartphonemarkt dominiert Samsung mit einem Anteil von fast 50 Prozent. » weiter

Öffentliche Beta-Versionen von iOS 10 und macOS 10.12 Sierra verfügbar

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer können sie nach einer Registrierung für das Apple-Beta-Programm kostenlos herunterladen. iOS 10 erlaubt das Löschen von vorinstallierten Apps vom Homescreen. macOS 10.12 Sierra integriert indes den digitalen Assistenten Siri. Beide Vorabversionen sind nicht für den produktiven Einsatz geeignet. » weiter

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 10

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie behebt zahlreiche Fehler und verbessert vorinstallierte Apps wie FaceTime, Messages und Safari. Entwickler können auch die neue Music-App testen. Ihnen steht außerdem erstmals der neue Messages App Store mit Stickern für iMessage zur Verfügung. » weiter

iPhone-Patent: Apple will künftig illegale Videoaufnahmen verhindern

Uhr von Stefan Beiersmann

Die iPhone-Kamera soll künftig codierte Infrarotdaten verarbeiten. Das Gerät kann so Orte und Objekte erkennen und dazu passende Aktionen ausführen. Denkbar ist beispielsweise eine geführte Tour in einem Museum. Einzelne Funktionen des Geräts lassen sich so aber auch gezielt abschalten. » weiter

Korea prüft Apples Verträge mit Mobilfunkanbietern

Uhr von Stefan Beiersmann

Apple soll sie zur Übernahme bestimmter Marketingkosten zwingen. Die Handelsbehörde des Landes bestätigt lediglich Ermittlungen gegen Apple. Auch die Kosten für die Reparatur defekter iPhones soll Apple auf die Mobilfunkprovider abwälzen. » weiter

Microsoft veröffentlicht SharePoint-App für iOS

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist kostenlos für iPhone und iPad im App Store erhältlich. Nutzer können auf SharePoint Online sowie firmeneigene SharePoint-2013- und -2016-Server zugreifen. Versionen für Android und Windows 10 Mobile will Microsoft noch vor Jahresende bereitstellen. » weiter

iPhone 7 kommt angeblich mit Dual-SIM und Kopfhörern mit Lightning-Adapter

Uhr von Bernd Kling

Zum möglichen Verzicht Apples auf den Standard-Kopfhöreranschluss gibt es widersprüchliche Leaks. Abbildungen des chinesischen Reparaturspezialisten Rock Fix zeigen mutmaßliche Komponenten von iPhone 7, darunter zwei SIM-Slots. Dual-SIM-Smartphones sind in Indien und anderen aufstrebenden Märkten beliebt. » weiter

Bundestagsabgeordnete bevorzugen Apple iPhones

Uhr von Florian Kalenda

2015 bestellten Abgeordnete 429 iPhones zum Durchschnittspreis von 501,50 Euro und 101 Samsung-Mobiltelefone für je 384 Euro. Besonders teuer kamen drei bestellte Blackberrys zu je 519 Euro. Sechs sparsame Abgeordnete orderten Nokia-Telefone für je 146 Euro. » weiter

iOS 10: Apple testet Nachtmodus

Uhr von Florian Kalenda

Auf der WWDC war er entgegen den Erwartungen für das Mobilbetriebssystem nicht vorgestellt worden. Jetzt wurde er aber in einer Vorabversion entdeckt. In OS X und iBooks gibt es ihn schon, für tvOS hat Apple ihn angekündigt. » weiter

VoIP: Cisco kündigt Unterstützung für iOS 10 an

Uhr von Bernd Kling

Cisco nutzt neue APIs und Fähigkeiten des Mobilbetriebssystems, um Geräte und Apps besser auf seine Netzwerklösungen abzustimmen. Im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft arbeiten Entwicklerteams beider Firmen seit letztem Jahr zusammen. Sie wollen iPhones und iPads stärker ins Unternehmensumfeld integrieren. » weiter

WWDC: Apple kündigt watchOS 3 an

Uhr von Stefan Beiersmann

Es behält häufig benutzte Apps künftig im Arbeitsspeicher. Das erlaubt auch automatische Aktualisierungen im Hintergrund. watchOS 3 bringt aber auch eine neue Entspannungs-App, neue Zifferblätter und eine SOS-Funktion. » weiter

NSA priorisiert Investition in Smartphone-Hacks nach Popularität

Uhr von Florian Kalenda

"Wenn es keinen Schurken gibt, der das benutzt, dann machen wir das nicht", erklärt der stellvertretende NSA-Direktor Richard Ledgett. Deshalb konnte der Dienst auch nicht dem FBI beim Entsperren des iPhone 5C eines Attentäters von San Bernardino helfen. » weiter