Alexa Voice Services für iPhone verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die App stammt von einem Drittentwickler und kostet 5 Euro. Auf Musikdienste und Hörbücher kann sie nicht zugreifen. Einkäufe sind nur bei Amazon.com möglich, wo der Anwender ein Konto haben oder anlegen muss. » weiter

Indien verweigert Apple Gebrauchtgeräte-Verkaufsgenehmigung

Uhr von Florian Kalenda

Eine Allianz lokal produzierender Konkurrenten hatte dagegen Stimmung gemacht. Über Apples Antrag, in Indien Ladengeschäfte zu eröffnen, wurde laut Bloomberg noch nicht entschieden. 80 Prozent der in Indien verkauften Smartphones kosten umgerechnet unter 135 Euro. » weiter

USA: Polizei darf Fingerabdrücke für das Entsperren von Smartphones erzwingen

Uhr von Bernd Kling

Mit Durchsuchungsbefehl zwingt das FBI eine 29-Jährige, mit ihrem Fingerabdruck ein beschlagnahmtes iPhone zu entsperren. Rechtsexperten beurteilen den Zwang zur Entsperrung per Fingerabdruck unterschiedlich. Richter genehmigen es jedoch immer wieder, während sie die erzwungene Preisgabe eines Passworts als unrechtmäßig ansehen. » weiter

Bericht: FBI kann nach Einmalzahlung jedes iPhone 5C mit iOS 9 entsperren

Uhr von Florian Kalenda

Der von der Polizei gezahlte Preis soll unter einer Million Dollar liegen - und damit auch unter der von FBI-Direktor James Comey angedeuteten Summe. Angeblich handelt es sich um einen "physikalischen Mechanismus", der jetzt im Besitz des FBI ist, ohne dass es ihn vollständig verstehen würde. » weiter

Carl Icahn stößt alle Apple-Aktien ab

Uhr von Björn Greif

Als Hauptgrund nennt der Großinvestor die Einstellung der chinesischen Regierung zu Apple, die dessen dortige Geschäfte negativ beeinflussen könnten. Im vergangenen Quartal war der Umsatz in der Region um 26 Prozent eingebrochen. Nach eigener Aussage hat Icahn mit Apple rund 2 Milliarden Dollar verdient. » weiter

FBI will Apple nicht über iPhone-Sicherheitslücke informieren

Uhr von Stefan Beiersmann

Angeblich kennt die US-Bundespolizei gar keine Details der Schwachstelle. Sie hat nach eigenen Angaben nur ein Tool zum Entsperren des iPhone 5C des San-Bernardino-Attentäters gekauft. In einem anderen Fall gibt das FBI aber erstmals Details zu einer Sicherheitslücke an Apple weiter. » weiter

Apple meldet ersten Umsatzrückgang seit mehr als zehn Jahren

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen schrumpfen um 13 Prozent auf 50,56 Milliarden Dollar. Auch der Gewinn bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Zudem sind die iPhone-Verkäufe erstmals rückläufig. Im laufenden dritten Fiskalquartal rechnet Apple ebenfalls mit niedrigeren Einnahmen. » weiter

Statistik: iPhone SE in vier Märkten erfolgreich

Uhr von Florian Kalenda

In Frankreich, Großbritannien, Hongkong und Kanada kam es nach drei Wochen auf etwa 1 Prozent Marktanteil. In den USA sowie weltweit betrug der Anteil 0,4 Prozent, in Deutschland 0,5 Prozent. Damit verläuft die Einführung deutlich langsamer als bei iPhone 5S und sogar 5C. » weiter

US-Justiz entsperrt weiteres iPhone ohne Apples Hilfe

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um das Gerät eines New Yorker Drogendealers. Eine nicht näher genannte Person übergibt den Ermittlern das Gerätepasswort. Das US-Justizministerium zieht daraufhin den Antrag, der Apple zur Zusammenarbeit zwingen sollte, zurück. » weiter

Apple-Patentantrag beschreibt Funkkopfhörer mit Kabelverbindung

Uhr von Björn Greif

Die verbaute Technik soll beim Wechsel der Verbindungsart für eine unterbrechungsfreie Wiedergabe sorgen. Über das Kabel könnte der Kopfhörer auch gleich am Endgerät geladen werden. Die nächste iPhone-Generation verzichtet Gerüchten zufolge auf die klassische 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. » weiter

Expertenbefragung: Welches ist das sicherste Smartphone?

Uhr von Florian Kalenda

Ein wirklich sicheres Smartphone gibt es nicht. Und auch die Frage nach dem sichersten Gerät beantworten Security-Experten unterschiedlich. Etwas überraschend bevorzugen einige sogar Geräte, die nicht einmal richtige Smartphones sind. » weiter

Recycling: Apple gewann 2015 knapp eine Tonne Gold aus Altgeräten

Uhr von Björn Greif

Dieses allein hat einen Materialwert von etwa 40 Millionen Dollar. Insgesamt recycelte Apple im Rahmen seiner Initiativen zur Altgeräterücknahme rund 27.670 Tonnen Metall und Plastik. Die zurückgewonnenen Materialien sollen für neue Geräte verwendet werden. » weiter