HPE erweitert IoT-Angebot

von Bernd Kling

Edgeline-IoT-Systeme und Aruba Sensors sollen Rechenleistung und Datenmanagement an den Netzwerkrand bringen - in die Dinge, außerhalb der Rechenzentren. Als erste Produkte sind Edge Gateway EL10 und EL20 verfügbar. Die Edgeline-Systeme basieren auf einer Zusammenarbeit von Hewlett Packard Enterprise und Intel. weiter

Bluetooth: Geschwindigkeit und Reichweite steigen 2016

von Bernd Kling

Die Bluetooth Special Interest Group stellt ihre Technologie-Roadmap für das kommende Jahr vor. Die erweiterten Bluetooth-Funktionalitäten sollen das Internet der Dinge beflügeln. Dank Mesh-Networking können sich Bluetooth-fähige Geräte in Zukunft zu Netzwerken verbinden und ganze Gebäude abdecken. weiter

Cisco und Ericsson kooperieren bei Next-Generation-Netzwerktechniken

von Björn Greif

Sie haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. In deren Rahmen wollen sie gemeinsam neue Dienste und Produkte entwickeln sowie gegenseitig Patente lizenzieren. Von der Kooperation erhoffen sie sich bis 2018 zusätzliche Umsätze von jeweils mindestens einer Milliarde Dollar. weiter

Mastercard: Jedes Gerät kann Bezahlmittel werden

von Florian Kalenda

Seine noch namenlose Technik entstand zusammen mit NXP und Qualcomm. General Motors will sie in Autoschlüsselanhänger, der Designer Adam Selman und Ringly in Schmuckstücke integrieren. Die Verwaltung und notfalls Sperrung erfolgt per Mastercard-App. weiter

Cisco kauft IoT-Start-up Parstream aus Köln

von Florian Kalenda

Es ermöglicht besonders schnelle Echtzeit-Auswertung von Sensordaten. Parstream war zuvor schon von Cisco gefördert worden. In Berlin unterhält Cisco zudem ein "Internet of Everything Innovation Center". weiter

Internet der Dinge: Microsoft und LG weiten Partnerschaft aus

von Stefan Beiersmann

Sie wollen gemeinsam Windows für das Internet der Dinge weiterentwickeln. LG stellt erstmals einen internetfähigen Fernseher mit Windows vor. Zudem kündigt das Unternehmen neue Tablets und einen All-in-one-PC mit Windows 10 an. weiter

Google-Tochter Nest macht ihr Kommunikationsprotokoll öffentlich

von Florian Kalenda

Weave nutzt statt WLAN bevorzugt den sparsamen Funkstandard Thread. Es dient der Kommunikation von Endgeräten untereinander. Eine Verbindung zum Cloud-Backbone ist nicht erforderlich. Entwickler können es kostenlos nutzen und auch eine Integration in die Nest-App anfordern. weiter

IBM startet Internet-of-Things-Sparte und ernennt General Manager

von Björn Greif

Für die über 2000 Mitarbeiter der neuen Geschäftseinheit wird Harriet Green verantwortlich sein, die zuvor CEO der Thomas Cook Group war. Sie soll auch die Leitung der ebenfalls noch in diesem Jahr startenden Bildungssparte übernehmen. Beide Abteilungen zielen auf Wachstumsbereiche ab. weiter

Samsung: Gear S2 soll bald mit iPhone zusammenarbeiten

von Bernd Kling

Anders als frühere Modelle Samsungs ist die neue Smartwatch bereits kompatibel zu aktuellen Android-Smartphones anderer Hersteller. Ein Termin für die iOS-Unterstützung steht noch nicht fest. Im Internet der Dinge sieht Samsung einen zwingenden Grund, seine Geräte für rivalisierende Standards zu öffnen. weiter

ARM und IBM schließen IoT-Partnerschaft

von Florian Kalenda

Geräte mit ARM-mbed-Chip registrieren sich künftig automatisch bei der IBM IoT Foundation. Kunden können dort Analytics für die Auswertung nutzen. Parallel hat IBM einen ersten branchenspezifischen IoT-Dienst für Elektronikgerätehersteller eingeführt. weiter

Webroot macht Sicherheitslösung für Smart-Home-Netze verfügbar

von Florian Kalenda

Der Baukasten richtet sich an Hardware-Anbieter, Entwickler und Integratoren. Er umfasst Device Agents und eine Reihe von Clouddiensten zum Filtern von Traffic und Erkennen von Angriffen. Laut Hersteller bewahrt er vor "moderner Malware, Angriffen auf Zero-Day-Lücken und anderen externen Bedrohungen sowie internen Schwachstellen." weiter

Autodesk steigt mit Kauf von SeeControl ins Internet der Dinge ein

von Florian Kalenda

Die White-Label-Plattform für Industrieprodukte soll weiter angeboten und supportet werden. Zudem integriert Autodesk sie in eigene Produkte. Vernetzte Sensoren für Bauwerke und Produkte lassen sich so schon während der Entwicklungsphase einplanen. weiter

Googles Sicherheitschef warnt vor sich anbahnendem Cyberkrieg

von Björn Greif

Laut Gerhard Eschelbeck gibt es in einer gewandelten Bedrohungslage immer mehr Staats-Hacker, die von bestimmten Ländern unterstützt werden. Vor diesem Hintergrund berge das aufkommende Internet der Dinge kaum absehbare Risiken. Daher fordert er dafür einheitliche Sicherheitsstandards. weiter

IDF: Intel und Google bringen RealSense und Project Tango zusammen

von Florian Kalenda

Einen Prototypen im Smartphone-Format zeigte Intel-CEO Brian Krzanich zur Eröffnung des IDF 2015. Damit lassen sich Gegenstände scannen und die Daten anschließend einem 3D-Drucker übergeben. Mit Microsoft arbeitet Intel zudem an einer in Chips integrierten Aufweckfunktion für Geräte. weiter

Microsoft, Symantec und AVG warnen vor IoT-Datenverlust

von Stefan Beiersmann

Sie stellen über den Branchenverband Online Trust Alliance eine Sicherheitsrichtlinie für IoT-Geräte vor. Sie soll Nutzer beispielsweise über die Patch-Strategie eines Herstellers nach Ablauf der Garantie informieren. Der Verband setzt sich auch für eine Verschlüsselung aller persönlichen Daten ein. weiter

Microsoft macht Windows 10 IoT Core verfügbar

von Stefan Beiersmann

Die Final unterstützt die Kleinstcomputer Raspberry Pi 2 und MinnowBoard Max. Apps lassen sich mit Visual Studio 2015 und einer Vielzahl von Open-Source-Programmiersprachen erstellen. Entwickler benötigen außerdem einen Rechner mit Windows 10 Build 10240. weiter

ARM kauft Sicherheitsfirma für IoT

von Florian Kalenda

Sansa Security aus Israel ist auf Sicherheitslösungen für Embedded-Systeme spezialisiert. Seine Lösungen untersuchen etwa eingehenden Traffic, achten auf ungewöhnliche Aktivitäten und prüfen Netzwerkverbindungen. Der Preis soll 85 bis 100 Millionen Dollar betragen. weiter