Beschwerde von Yahoo: Leistungsschutzrecht ist verfassungswidrig

Uhr von Florian Kalenda

Es nimmt für Suchmaschinen die Pressefreiheit in Anspruch. Auf dieser Basis nennt es das Leistungsschutzrecht "eine verfassungswidrige Beschränkung der Informationsfreiheit der Internetnutzer". Vor einem Monat forderte die VG Media aufgrund des Gesetzes Lizenzgebühren von Yahoo. » weiter

Facebook veröffentlicht App zu Internet.org

Uhr von Florian Kalenda

Zunächst können sie nur Kunden von Airtel in Sambia einsetzen. Der Zugriff auf 13 Webangebote - darunter neben Facebook auch Wikipedia und die Google-Suche - wird dann nicht mehr aufs Internetvolumen angerechnet. Facebook spricht von einer "kostenlosen Grundversorgung". » weiter

ICANN: Top-Level-Domains kann man nicht beschlagnahmen

Uhr von Florian Kalenda

Amerikanische Terrorismus-Opfer und ihre Verwandten hatten Anspruch auf .ir, .sy und .nk erhoben. Die Länder Iran, Syrien und Nordkorea unterstützen ihrer Ansicht nach Terrorismus. Laut ICANN gehören diese Domains niemandem - auch nicht der Behörde selbst. » weiter

Google Analytics als App für Android und iOS verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Darstellung passt sich an die Bildschirmgröße an. Die Bedienung erfolgt komplett per Tippen und Wischen. Allerdings ist der Funktionsumfang gegenüber dem Desktop eingeschränkt. Beispielsweise lassen sich keine Segmente definieren oder Berechtigungen vergeben. » weiter

Aggressive Methoden zum Nutzer-Tracking auf dem Vormarsch

Uhr von Björn Greif

Sie heißen Canvas Fingerprinting sowie Evercookies und werden inzwischen von 5,5 Prozent der 100.000 weltweit meistbesuchten Websites eingesetzt. Von den Seiten mit der deutschen Top-Level-Domain .de verfolgen 144 so das Nutzerverhalten. Das hat eine Studie der Universitäten Princeton und Löwen ergeben. » weiter

US-Internetkonzerne setzen sich für Erhalt der Netzneutralität ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Ihr Interessenverband The Internet Association lehnt einen Vorschlag der FCC zu dem Thema ab. Er sieht eine bezahlte "Überholspur" für bestimmte Inhalteanbieter vor. Firmen wie Amazon, Facebook, Google, Netflix, Twitter und Yahoo sehen darin eine Bedrohung für das offene Internet. » weiter

Yahoo stellt acht Produkte ein – inklusive Xobni

Uhr von Björn Greif

Den Adressbuch-Konvergenzdienst hatte es erst vor einem Jahr übernommen. Ebenfalls geschlossen werden People Search, Voices, Shine und das Contributor Network. Von der Fokussierung auf Flickr und Tumblr erhofft sich der Konzern mehr Erfolg in den Kernbereichen Suche, Kommunikation, digitale Magazine und Video. » weiter

Große Koalition präsentiert Pläne für weiteren Breitbandausbau

Uhr von Björn Greif

Bis 2018 will man alle Haushalte mit 50-MBit/s-Zugängen versorgen. Dafür sollen alle verfügbaren Technologien zum Einsatz kommen, von Glasfaser bis Mobilfunk. Zudem will die Große Koalition den Wettbewerb unter Infrastruktur- und Dienstleistungsanbietern stimulieren. » weiter

Eric Schmidt wirbt auf Kuba für mehr Internet

Uhr von Florian Kalenda

Eine Google-Delegation sprach mit Offiziellen wie Bloggern und ließ sich auch durch ein Forschungszentrum führen. Beteiligt war auch der früher fürs US-Außenministerium tätige Google-Angestellte Jared Cohen. Nur 5 Prozent der Kubaner gehen gelegentlich ins Internet. » weiter

Google testet eigenen Domain-Registrierungsdienst

Uhr von Bernd Kling

Laut Google verfügen 55 Prozent kleiner Firmen noch nicht über eine eigene Website - sie will es mit Google Domains ansprechen. Damit soll es besonders einfach sein, Domains zu finden, zu kaufen, zu übertragen und zu verwalten. Enthalten sind jeweils bis zu 100 E-Mail-Adressen und konfigurierbare Subdomains. » weiter

Nokia aktualisiert Kartendienst Here Maps

Uhr von Björn Greif

Eine neue Farbgebung und Gestaltung sollen die Bedienung und Lesbarkeit der Karten verbessern. Verschiedene Straßentypen lassen sich durch unterschiedliche Dicke und Farben nun einfacher unterscheiden. Neu sind auch Geländeschattierungen zum Hervorheben von Hügeln und Bergen. » weiter

Irak blockt Internetzugang in fünf Provinzen

Uhr von Florian Kalenda

Facebook, Twitter und Youtube sind sogar landesweit gesperrt. Zugangsanbieter sollen zudem VPN-Verbindungen zwischen 16 und 7 Uhr unterdrücken. Kritiker fühlen sich an den früheren ägyptischen Präsidenten Mubarak erinnert. » weiter

Project Loon: Google verbindet erste Schule mit dem Internet

Uhr von Bernd Kling

Ein Jahr nach der ersten Vorstellung demonstriert Google die Fortschritte des Ballonprojekts. Die Ballons erreichen längere Flugzeiten, LTE-Technik kann Mobiltelefone in entlegenen Regionen direkt mit Internetzugang versorgen. Mitte 2015 soll Project Loon aus der Experimentierphase kommen und in mindestens einem Land dienstbereit sein. » weiter

Bundesnetzagentur: Viele Breitbandzugänge weiterhin langsamer als beworben

Uhr von Björn Greif

Ein Viertel der Internetnutzer erhalten weniger als die Hälfte der vereinbarten maximalen Übertragungsrate. Das geht aus dem zweiten Bericht zur Dienstequalität von Breitbandzugängen der Bundesnetzagentur hervor. Insgesamt haben sich die Ergebnisse gegenüber dem Vorjahr aber leicht verbessert. » weiter