Im Vergleich: VDSL-Angebote für Privat- und Geschäftskunden

Uhr von Rainer Schneider

VDSL gilt inzwischen als Alternative zum Breitband-Internet via TV-Kabel. Kürzlich haben einige Anbieter neue Preise für ihre Angebote kommuniziert. ZDNet hat daher die Consumer- und Business-Tarife der gängigen VDSL-Provider verglichen und klärt wichtige Fragen - unter anderem hinsichtlich Vectoring, Routerzwang und Drosselung. » weiter

Kaspersky schult britische Polizei zu Cybercrime

Uhr von Florian Kalenda

Die praktisch orientierten Kurse für Polizisten dauern eine Woche. Sie umfassen eine Einführung in die Untersuchung von Netzwerk-Traffic, die Analyse von Festplatten-Images und wie sich Schadsoftware mit Werkzeugen von Kaspersky dekompilieren lässt. » weiter

Britischer Geheimdienst GCHQ sucht weltweit nach offenen TCP-Ports

Uhr von Florian Kalenda

Diese Daten werden für ganze Länder automatisch und routinemäßig zusammengetragen. Sie erlauben Rückschlüsse auf verwendete Dienste und Software-Versionen. Damit bilden sie die Grundlage für Angriffe. Die Datenbank Hacienda steht auch den anderen Five-Eyes-Nationen zur Verfügung. » weiter

Apple erweitert Infoseite zur Führungsriege

Uhr von Florian Kalenda

Sie führt jetzt auch fünf Vizepräsidenten auf, die direkt an Tim Cook berichten. Damit nutzt Apple auch eine Chance, sich vielfältiger zu geben. Mit die für Umweltschutz zuständigen Lisa Jackson und der weltweite Personalchefin Denise Young Smith sind jetzt zwei afroamerikanische Frauen vertreten. » weiter

ICANN führt neue Methode für Namenskollisionen ein

Uhr von Florian Kalenda

Im Konfliktfall erscheint ein Warnhinweis. Damit stehen Administratoren nicht mehr vor einem Rätsel, wenn ein interner Server plötzlich nicht mehr unter seinem gewohnten Namen erreichbar ist. Das neue framework wendet sich auch gegen eine Vergabe der konfliktträchtigen gTLDs .corp, .home und .mail. » weiter

Snowden: NSA entwickelt Cyber-Abwehrsystem

Uhr von Stefan Beiersmann

Das MonsterMind genannte System soll automatisch Angriffe aus dem Ausland neutralisieren. Die NSA entwickelt dafür Algorithmen, die gefährlichen von normalem Internettraffic unterscheiden sollen. Das System lässt sich Snowden zufolge auch für Gegenangriffe nutzen. » weiter

Malaysia denkt über Facebook-Sperre nach

Uhr von Björn Greif

Die Regierung prüft den Schritt derzeit als Reaktion auf rund 2000 Beschwerden über Missbrauch. Allerdings sprach der zuständige Minister von einem "radikalen Ansatz". Es sei angesichts der 15 Millionen Nutzer in Malaysia "nahezu unmöglich", das Social Network abzuschalten. » weiter

Brite wegen Betrieb von Torrent-Proxy-Servern verhaftet

Uhr von Florian Kalenda

Er ist inzwischen auf Kaution frei. Eine Anklage könnte trotz unklarer Rechtslage folgen: Proxy-Server sind nur Zugangsvermittler und speichern selbst keine illegalen Inhalte. In Großbritannien ist etwa The Pirate Bay seit 2012 gesperrt. » weiter

Dänische Forscher stellen mit 43 TBit/s Glasfaser-Rekord auf

Uhr von Florian Kalenda

Sie übertrafen damit einen Bestwert aus Karlsruhe von 26 TBit/s. Ihr Konzept sieht eine Glasfaser mit mehreren Kernen vor. Dies soll hohe Bandbreiten energiesparender realisieren helfen als das heute übliche Dense Wavelength Division Multiplexing. » weiter

Beschwerde von Yahoo: Leistungsschutzrecht ist verfassungswidrig

Uhr von Florian Kalenda

Es nimmt für Suchmaschinen die Pressefreiheit in Anspruch. Auf dieser Basis nennt es das Leistungsschutzrecht "eine verfassungswidrige Beschränkung der Informationsfreiheit der Internetnutzer". Vor einem Monat forderte die VG Media aufgrund des Gesetzes Lizenzgebühren von Yahoo. » weiter

Facebook veröffentlicht App zu Internet.org

Uhr von Florian Kalenda

Zunächst können sie nur Kunden von Airtel in Sambia einsetzen. Der Zugriff auf 13 Webangebote - darunter neben Facebook auch Wikipedia und die Google-Suche - wird dann nicht mehr aufs Internetvolumen angerechnet. Facebook spricht von einer "kostenlosen Grundversorgung". » weiter

ICANN: Top-Level-Domains kann man nicht beschlagnahmen

Uhr von Florian Kalenda

Amerikanische Terrorismus-Opfer und ihre Verwandten hatten Anspruch auf .ir, .sy und .nk erhoben. Die Länder Iran, Syrien und Nordkorea unterstützen ihrer Ansicht nach Terrorismus. Laut ICANN gehören diese Domains niemandem - auch nicht der Behörde selbst. » weiter

Google Analytics als App für Android und iOS verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Darstellung passt sich an die Bildschirmgröße an. Die Bedienung erfolgt komplett per Tippen und Wischen. Allerdings ist der Funktionsumfang gegenüber dem Desktop eingeschränkt. Beispielsweise lassen sich keine Segmente definieren oder Berechtigungen vergeben. » weiter

Aggressive Methoden zum Nutzer-Tracking auf dem Vormarsch

Uhr von Björn Greif

Sie heißen Canvas Fingerprinting sowie Evercookies und werden inzwischen von 5,5 Prozent der 100.000 weltweit meistbesuchten Websites eingesetzt. Von den Seiten mit der deutschen Top-Level-Domain .de verfolgen 144 so das Nutzerverhalten. Das hat eine Studie der Universitäten Princeton und Löwen ergeben. » weiter

US-Internetkonzerne setzen sich für Erhalt der Netzneutralität ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Ihr Interessenverband The Internet Association lehnt einen Vorschlag der FCC zu dem Thema ab. Er sieht eine bezahlte "Überholspur" für bestimmte Inhalteanbieter vor. Firmen wie Amazon, Facebook, Google, Netflix, Twitter und Yahoo sehen darin eine Bedrohung für das offene Internet. » weiter