Internet Explorer 9 ist vollständig kompatibel zu HTML 5

Uhr von Markus Pytlik und Simon Bisson

Preview-Version steht zum Download bereit. Eine der nächsten Ausgaben soll auch mit HTML-5-Video zurechtkommen. Bei der Entwicklung des IE9 steht Microsoft zufolge die Kompatibilität zu Webstandards im Vordergrund. » weiter

Microsoft testet Patch für neue Internet-Explorer-Lücke

Uhr von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Damit reagiert der Softwareanbieter auf die Veröffentlichung eines Exploits Anfang vergangener Woche. Über den Releasetermin des Updates entscheidet Microsoft erst später. Bis dahin soll ein Fix-it-Tool das Risiko eines Angriffs minimieren. » weiter

Opera drängt nicht auf Browserauswahlbox in Asien

Uhr von Jan Kaden und Liau Yun Qing

Das European Committee for Interoperable Systems (ECIS) hatte eine Ausweitung des Programms angeregt. Auch Mozilla will sich in Asien und Pazifikraum vorläufig zurückhalten. Experten halten eine Aktion gegen Microsoft dort für "unwahrscheinlich". » weiter

Exploit für neue Internet-Explorer-Lücke veröffentlicht

Uhr von Ryan Naraine und Stefan Beiersmann

Ein Blogeintrag von McAfee liefert einem Hacker die benötigten Informationen. Moshe Ben Abu findet eine Codeanfälligkeit in der Datei "iepeers.dll". Sein Exploit ist nun Bestandteil der Penetrationstest-Suite Metasploit. » weiter

Microsoft ändert Algorithmus seiner Browser-Auswahlbox

Uhr von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Ein IBM-Mitarbeiter hatte Fehler bei der zufälligen Anordnung der Browser entdeckt. Dadurch erschien Chrome meist an erster Stelle und der Internet Explorer oft am rechten Bildrand. Das Update soll nun eine wirklich zufällige Reihenfolge garantieren. » weiter

ECIS fordert weltweite Einführung von Microsofts Browserauswahl

Uhr von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Regulierungsbehörden außerhalb Europas sollen dem Beispiel der EU folgen. Nach Ansicht der Lobbyisten-Gruppe entsteht nur so ein vollständig wettbewerbsfähiger Browsermarkt. Ihr gehören Unternehmen wie Adobe, IBM, Nokia und Opera an. » weiter

Chrome baut im Februar seinen Marktanteil weiter aus

Uhr von Stefan Beiersmann

5,61 Prozent der Nutzer greifen mit dem Google-Browser auf das Internet zu. Das entspricht einem Plus von 0,4 Punkten gegenüber Januar. Internet Explorer, Firefox und Safari büßen zwischen 0,1 und 0,5 Punkten ein. » weiter

Microsoft warnt vor Sicherheitslücke in Windows-Hilfe

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie betrifft Nutzer des Internet Explorer unter Windows XP. Ein Angreifer kann beliebigen Schadcode einschleusen und ausführen. Dazu muss sein Opfer eine manipulierte Website besuchen und über die F1-Taste die Windows-Hilfe aufrufen. » weiter

Microsoft führt Browserauswahl unter Windows ab März ein

Uhr von Björn Greif

Deutschland zählt zu den ersten Ländern, in denen das Update verfügbar sein wird. Per Auswahlbox können Windows-Nutzer dann eine Alternative zum Internet Explorer installieren. Damit kommt Microsoft einer Forderung der EU nach. » weiter

Microsoft warnt vor neuer Schwachstelle im Internet Explorer

Uhr von Ina Fried und Stefan Beiersmann

Sie betrifft alle unterstützten Versionen des Browsers. Nutzer des IE7 und IE8 unter Windows Vista oder 7 bewahrt der Protected Mode vor den Folgen eines Angriffs. Für Windows XP stellt Microsoft ein Fix-it-Tool als Workaround bereit. » weiter

Browsermarkt: Chrome gewinnt Anteile von Firefox und IE

Uhr von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Der Google-Browser behauptet seinen dritten Platz vor Apples Safari. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Versionen überholt Microsofts IE8 erstmals den über acht Jahre alten IE6. Mozillas Firefox 3.5 liegt vor dem IE7. » weiter

Google stellt Support für Internet Explorer 6 ein

Uhr von Stefan Beiersmann und Tom Krazit

Die Änderung betrifft anfänglich nur Google Docs und Google Sites. Sie tritt zum 1. März in Kraft. Nutzern älterer Browser fehlen künftig wichtige Funktionen dieser Dienste. Sie sollen auf mindestens IE7, Firefox 3, Chrome 4 oder Safari 3 umsteigen. » weiter

Microsoft schließt acht kritische Lücken im Internet Explorer

Uhr von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Versionen 5, 6, 7 und 8 des Microsoft-Browsers. Die bei Hacker-Angriffen auf Google ausgenutzte Schwachstelle kennt der Softwareanbieter seit Anfang September. Betroffene Nutzer sollen das Update so schnell wie möglich einspielen. » weiter