Windows 10 unterstützt Mozillas JavaScript-Optimierung asm.js

Uhr von Björn Greif

Microsoft will sie in seine JavaScript-Engine Chakra integrieren, die eine Kernkomponente der kommenden Browser IE 12 und Spartan darstellt. Davon verspricht es sich eine deutlich höhere JavaScript-Performance bei gleichzeitiger Interoperabilität. » weiter

Februar-Patchday: Microsoft stopft 41 Löcher in Internet Explorer

Uhr von Stefan Beiersmann

Darunter ist eine seit Anfang Dezember bekannte Zero-Day-Lücke. Die vor kurzem gemeldete Phishing-Lücke im Microsoft-Browser bleibt jedoch ungepatcht. Insgesamt veröffentlicht Microsoft neun Sicherheitsupdates, die auch Anfälligkeiten in Windows und Office beseitigen. » weiter

Schwachstelle in IE: HP-Forscher erhalten 125.000 Dollar Prämie

Uhr von Florian Kalenda

HPs Zero Day Initiative hat sich über einen längeren Zeitraum mit Speicherkorruption im IE auseinandergesetzt. Microsoft zahlt 100.000 Dollar für die gezeigte Lücke und 25.000 Dollar Prämie für von HP vorgeschlagene Härtungsstrategien. Die Schwachstelle ist noch nicht gepatcht. » weiter

Windows 10: Microsoft stellt neuen Browser Spartan vor

Uhr von Bernd Kling

Die schnellere und schlankere Anwendung ist als neuer Standardbrowser in Windows 10 vorgesehen. Als "Project Spartan" entwickelt, soll der Browser für eine identische Erfahrung auf PCs, Tablets und Smartphones sorgen. Microsoft nennt die "schnelle Evolution des Web" als Grund für die Neuentwicklung. » weiter

Microsoft plant neuen Browser für Windows 10

Uhr von Florian Kalenda

"Spartan" ist Quellen zufolge nicht IE 12, sondern eine Neuentwicklung. Unter Windows 10 läuft er auf Mobilgeräten ebenso wie auf Desktops. Microsoft behält aber seine selbst entwickelte JavaScript- und Rendering-Engine bei. » weiter

Microsoft bessert Sicherheitspatch für Internet Explorer 11 nach

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Dezember-Update MS14-080 verursacht Probleme mit bestimmten Dialogfenstern. Ein Fix steht jetzt für IE 11 unter Windows 7, Server 2008 R2, 8.1 und Server 2012 R2 zur Verfügung. Das Update MS14-080 lässt angeblich auch Internet Explorer 9 abstürzen. » weiter

Kritische Zero-Day-Lücke im Internet Explorer entdeckt

Uhr von Björn Greif

Sie erlaubt Angreifern die Ausführung von Schadcode. Dazu müssen sie den Nutzer nur dazu bewegen, eine manipulierte Website oder eine schädliche Datei zu öffnen. Microsoft wurde bereits am 3. Juni über die Lücke informiert. Eventuell schließt es sie am heutigen Patchday. » weiter

Exploit nutzt kürzlich geschlossene Lücke im Internet Explorer aus

Uhr von Björn Greif

Entdeckt hat ihn der Sicherheitsanbieter Eset auf einer beliebten bulgarischen Nachrichtenseite. Die Experten gehen davon aus, dass er sich schnell verbreiten könnte. IE-Nutzer sollten daher - falls noch nicht geschehen - umgehend die jüngsten Updates für den Browser einspielen. » weiter

Microsoft schließt kritische Lücken in Windows und IE

Uhr von Stefan Beiersmann

Der November-Patchday bringt insgesamt 14 Sicherheitsupdates, die 33 Löcher stopfen. Darunter ist die seit Ende Oktober bekannte Zero-Day-Lücke in Windows. Zwei angekündigte Updates hält Microsoft ohne Angaben von Gründen zurück. » weiter

Microsoft veröffentlicht Fix-it-Tool für Poodle-Lücke

Uhr von Björn Greif

Es vereinfacht die Deaktivierung des fehlerhaften Verschlüsselungsprotokolls SSL 3.0 im Internet Explorer, indem es die entsprechenden Registry-Einträge automatisch ändert. Alternativ lässt sich SSL 3.0 fast ebenso simpel in den Internetoptionen ausschalten. Das genügt, um die Anfälligkeit zu beseitigen. » weiter

Oktober-Patchday: Microsoft schließt vier Zero-Day-Lücken

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie stecken in Windows und Internet Explorer. Eine der Schwachstellen haben Hacker für Spionageangriffe auf die NATO verwendet. Darüber hinaus stellt Microsoft Updates für Word, Office Web Apps und .NET Framework zur Verfügung. » weiter