IBM entlässt bis zu 25 Prozent der Mitarbeiter seiner Hardwaresparte

Uhr von Stefan Beiersmann

Offiziell bestätigt es nur eine Reduzierung der Beschäftigtenzahl. IBM will sich nach eigenen Angaben verstärkt auf die Bereiche Cloud, Analytics und kognitives Computing konzentrieren. Möglicherweise stehen die Entlassungen im Zusammenhang mit dem Verkauf des x86-Server-Geschäfts. » weiter

Intel stellt Xeon E7 v2 für In-Memory-Analyse von Daten vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue Prozessorgeneration unterstützt bis zu 1,5 TByte Hauptspeicher pro Sockel. Der Xeon E7 v2 soll die doppelte Leistung seines Vorgängers bieten. Intel will nach eigenen Angaben die Wachstumschancen nutzen, die Big Data und das "Internet der Dinge" bieten. » weiter

Apple reduziert Einsatz von Rohstoffen aus Kriegsgebieten

Uhr von Stefan Beiersmann

Künftig will es vollständig auf sogenannte Konfliktmineralien verzichten. Im Januar verarbeitete Apple erstmals nur konfliktfrei gewonnenes Tantalum. Bei Blei, Nickel und Gold kann der iPhone-Hersteller aufgrund geringer Abnahmemengen allerdings nur wenig Druck auf seine Lieferanten ausüben. » weiter

Lenovo restrukturiert sich nach IBM-Server-Kauf

Uhr von Bernd Kling

Ab April verfügt der chinesische Hersteller über die Sparten PC, Mobile, Enterprise und Cloud. Als Grund gibt Lenovo das angestrebte Wachstum über sein traditionelles PC-Geschäft hinaus an. Im Januar letzten Jahres organisierte sich das Unternehmen bereits in zwei Geschäftssparten um. » weiter

Sicherheitsforscher entdecken Lücke in Speicherkarten

Uhr von Bernd Kling

Sie demonstrieren beim Chaos Communication Congress, wie sich die Controllerchips von MicroSD-Karten hacken und umprogrammieren lassen. Das ermöglicht potenziell Man-in-the-Middle-Angriffe, bei denen Daten kopiert und manipuliert werden. Ähnliche Schwachstellen sollen Speicherchips in Smartphones sowie verwandte Geräte wie USB-Laufwerke und SSDs aufweisen. » weiter

Oracle übertrifft die Erwartungen im zweiten Fiskalquartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Nettogewinn geht jedoch um ein Prozent auf 2,55 Milliarden Dollar zurück. Seinen Umsatz steigert Oracle um zwei Prozent auf 9,3 Milliarden Dollar. Die Hardware-Sparte meldet erstmals seit mehreren Quartalen keinen Umsatzrückgang. » weiter

Biografie von Jony Ive: Ein Jojo war Vorbild für den ersten iPod

Uhr von Bernd Kling

Die unautorisierte Biografie basiert auf Interviews mit ehemaligen Kollegen von Apples Chefdesigner. Sie zeichnet seinen Lebensweg von frühen Design-Interessen bis zum Aufstieg beim iPhone-Hersteller nach. Das Buch beschreibt Prototypen von Apples bekanntesten Produkten, die noch überraschend anders waren. » weiter

Programmierer verwandelt Raspberry Pi in Babelfisch

Uhr von Bernd Kling

Der günstige Einplatinen-Rechner und ein Headset sind die wesentlichen Bestandteile des Übersetzungssystems. Mit Hilfe kostenloser Webtools überträgt es eine Sprachaufnahme - und liest in der Zielsprache die Übersetzung vor. » weiter

Apple wegen Displaydefekten bei 27-Zoll-iMacs verklagt

Uhr von Bernd Kling

Der Kläger beruft sich auf die strikten Verbraucherschutzgesetze in Kalifornien. Er strebt den Status einer Sammelklage an, da Apple nach einjähriger Garantiezeit nicht mehr für die angeblich verbreiteten Displaydefekte einstehen wollte. Es geht um vor Dezember 2012 gekaufte iMacs, bei denen sich eine Displayhälfte vedunkelt haben soll. » weiter

Motorola stellt modulares Smartphone-Konzept vor

Uhr von Bernd Kling

Project Ara soll "bei Hardware erreichen, was Android für die Software getan hat". Eine Basisstruktur soll Module nach den individuellen Wünschen des Besitzers aufnehmen. Defekte Module könnten getauscht oder innovative neue Module eingesetzt werden, um eine erheblich längere Nutzungsdauer zu ermöglichen. » weiter

Oracle verpasst Umsatzerwartungen im ersten Fiskalquartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen erhöhen sich um zwei Prozent auf 8,372 Milliarden Dollar. Seinen Gewinn steigert Oracle um acht Prozent auf 2,191 Milliarden Dollar. Wie schon in den Vorquartalen belastet ein schwaches Hardwaregeschäft das Ergebnis. » weiter

Analyse: Für „Made In USA“ nimmt Motorola Aufpreis in Kauf

Uhr von Bernd Kling

Das Moto X kommt in der Herstellung weit teurer als Apples iPhone 5. Das ergibt sich vor allem aus dem "völlig ungewöhnlichen" Gerätekonzept. Einen zusätzlichen Aufpreis nimmt der Hersteller für die US-Produktion in Kauf - kann dafür aber auch wunschgemäß konfigurierte Smartphones liefern. » weiter

Heimautomatisierung: Microsoft erweitert HomeOS

Uhr von Bernd Kling

Das Forschungsprojekt erhält ein neues Framework. HomeOS ist als Betriebssystem zur Steuerung von Geräten in der häuslichen Umgebung konzipiert. Es eignet sich laut Microsoft auch besonders für Energiemanagement und im Gesundheitswesen. » weiter