AMD stellt HPC-Grafikkarte FirePro S9300 x2 vor

Uhr von Björn Greif

Das Dual-GPU-Modell bietet insgesamt 8 GByte High Bandwidth Memory und eine maximale Speicherbandbreite von 1 TByte/s. Es übertrifft damit Nvidias aktuelles Spitzenmodell Tesla K80. Gleiches gilt auch für die Leistung bei einfacher Genauigkeit, die 13,9 Teraflops beträgt. » weiter

AMD XConnect ermöglicht Anschluss externer Grafikkarten via Thunderbolt 3

Uhr von Bernd Kling

Die externe Grafik kann das interne Display eines Notebooks ansprechen oder einen an die Karte angeschlossenen Monitor. Die Lösung erfordert ein aktives Thunderbolt-Kabel für die ausreichende Bandbreite und ermöglicht Hotplugging. Für den Einsatz hat AMD die meisten seiner High-End-Grafikkarten qualifiziert. » weiter

CES: AMD stellt neue Grafikarchitektur Polaris vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie kommt im zweiten Halbjahr in den Handel. AMD stellt die neuen Chips mit Strukturbreiten von 14 Nanometern her. Dadurch soll der Energieverbrauch deutlich sinken. AMD verspricht eine konsolenartige Grafikleistung auch für dünne und leichte Notebooks. » weiter

Teardown: iPad Pro kommt mit von Apple entwickelter 12-Kern-GPU

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist Bestandteil des 147 mm² großen SoC A9X. TSMC stellt es mit Strukturbreiten von 16 Nanometern im FinFET-Verfahren her. Im Vergleich zum iPhone-Prozessor A9 verdoppelt Apple die Zahl der GPU-Kerne und verzichtet dafür auf einen Level-3-Cache. » weiter

Intel NUC bald mit Skylake-Prozessoren erhältlich

Uhr von Bernd Kling

Die äußerlich kaum veränderten Mini-PCs bieten mehr Leistung bei einer TDP von nur 15 Watt. Die Modelle mit Core-i5-Chips kommen mit Iris Graphics 540, einer CPU mit 48 Ausführungseinheiten. Intel gibt an, dass sie sich besonders als Media-Server-PCs, für Videospiele sowie Home Theater mit 4K-Auflösung eignen. » weiter

Nvidia unterliegt im Patentstreit mit Samsung

Uhr von Stefan Beiersmann

Die ITC stellt keine Verstöße gegen Nvidias Grafikpatente fest. Darüber hinaus erklärt sie eines von drei Schutzrechten für ungültig. Die Entscheidung ist allerdings nur vorläufig. Es folgt nun eine Überprüfung durch alle Richter der Handelsbehörde. » weiter

AMD und Microsoft sprechen angeblich über Übernahme

Uhr von Florian Kalenda

Nur noch 1,82 Milliarden Dollar Börsenwert von AMD befeuern die Gerüchte: AMDs Radeon-Grafiksysteme stecken sowohl in Xbox One als auch in Sonys Playstation 4. Microsoft könnte sich also Zugriff auf einen wichtigen Zulieferer sichern. An APUs und CPUs dürfte Microsoft aber kaum interessiert sein. » weiter

Beta von El Capitan weist auf 21,5-Zoll-iMac mit 4K hin

Uhr von Florian Kalenda

Statt bisher 1920 mal 1080 Pixeln würde er 4096 mal 2304 Pixel auflösen. Als Grafik dürfte die neuerdings ebenfalls unterstützte Intel Iris Pro 6200 dienen. 9to5Mac hat auch Hinweise auf eine Bluetooth-Fernsteuerung mit integriertem Touchpad gefunden. » weiter

AMD dementiert Gerüchte um Aufteilung oder Verkauf

Uhr von Florian Kalenda

Reuters hatte von Erwägungen berichtet, die Grafik- und Lizenzabteilung von den Serverchips zu trennen. AMD sieht sich seiner im Mai vorgestellten Strategie verpflichtet, durch High-End-Produkte "profitable Marktanteile" zu gewinnen. » weiter

AMD will mit High-End-Produkten zurück in die Gewinnzone

Uhr von Bernd Kling

Mit "profitablen Marktanteilen" will AMD in der zweiten Jahreshälfte wieder Gewinne erzielen. Bei niedrigpreisigen PC-Prozessoren weicht AMD künftig dem direkten Wettbewerb mit Intel aus. Seine Roadmap für 2016 sieht leistungsfähige x86-"Zen"-Kerne und Grafikchips mit High Bandwidth Memory (HBM) vor. » weiter

Apple aktualisiert MacBook Pro und MacBook Air

Uhr von Stefan Beiersmann

Wichtigste Neuerung sind Core-i5-Prozessoren der fünften Generation. Das MacBook Pro 13 Zoll erhält zudem das Force Touch Trackpad des neuen MacBook. Apple hat auch die Geschwindigkeit des Flash-Speichers verdoppelt. Alle Geräte sind ab sofort verfügbar. » weiter

Nvidia übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Gewinn wächst um 31 Prozent auf 193,1 Millionen Dollar. Seine Einnahmen steigert Nvidia um 9 Prozent auf 1,25 Milliarden Dollar. Der Umsatz mit Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets ist jedoch rückläufig. » weiter