Samsung startet Massenproduktion von 8-GBit-Grafik-DRAM-Chips

Uhr von Florian Kalenda

Mit zwei dieser Chips ist es möglich, 64 GByte Grafikdaten pro Sekunde zu verarbeiten. Samsung empfiehlt sie für Spielkonsolen ebenso wie für UHD-kompatible Allzweck-Notebooks. Es erklärt seine Reihe an 8-GBit-Chips in 20 Nanometer damit für abgeschlossen. » weiter

Samsung fordert Verkaufsverbot für Nvidia-Chips

Uhr von Bernd Kling

Der laufende Patentstreit zwischen Samsung und Nvidia eskaliert weiter mit einer Klage bei der Internationalen Handelskommission der USA. Im September gab Nvidia den Startschuss ab mit Patentklagen gegen Samsung und Qualcomm. Samsung bezieht in seine neue Klage auch die Hersteller Biostar Microtech sowie Elitegroup Micro Systems ein. » weiter

iPad-Prozessor A8X enthält eine von Apple angepasste GPU

Uhr von Bernd Kling

Für den A8X verwendet Apple nicht die von allen Experten vermutete Grafikeinheit PowerVR GX6650, sondern eine auf dem GPU-Design von Imagination Technologies basierende eigene Entwicklung. Das zeigt eine Die-Aufnahme des Prozessor-Analysten Chipworks. » weiter

Nvidia-Patente: ITC ermittelt gegen Samsung

Uhr von Bernd Kling

Der Grafikspezialist erzielt einen Etappensieg im Patentstreit mit Samsung und Qualcomm. Er hofft auf ein Importverbot für eine ganze Palette umsatzstarker Samsung-Smartphones, da sie angeblich sieben Grafikpatente verletzen. Aufgrund des Verkaufsvolumens geht Nvidia von hohen Schadenersatzansprüchen aus. » weiter

Grafikpatente: Nvidia klagt gegen Samsung und Qualcomm

Uhr von Florian Kalenda

Die beanspruchten Techniken sind grundsätzlicher Art: Laut Nvidia geht es um "unsere grundlegende Erfindung, die GPU" und Techniken, um "Prozessorkerne der GPU für unterschiedliche Aufgaben zu nutzen". Es fordert Importverbote etwa für die neuen Phablets Note 4 und Note Edge. » weiter

Nvidia stellt 64-Bit-CPU “Denver” für Android-Geräte vor

Uhr von Björn Greif

Dabei handelt es sich um die zweite Variante des Mobilprozessors Tegra K1. Sie nutzt dieselbe Kepler-GPU mit 192 Grafikkernen. Seine zwei Rechenkerne takten mit bis zu 2,5 GHz. Eine 7-Wege-Superscalar-Mikroarchitektur soll für eine PC-ähnliche Performance sorgen. » weiter

AMD stellt HPC-Grafikkarten FirePro S9050 und S9150 vor

Uhr von Björn Greif

Beide basieren auf der Graphics-Core-Next-Architektur. Sie bieten 12 respektive 16 GByte GDDR5-RAM und eine maximale Speicherbandbreite von 264 beziehungsweise 320 GByte/s. Die FirePro S9150 übertrifft damit Nvidias aktuelles Spitzenmodell Tesla K40. » weiter

Nvidias Gewinn übertrifft im zweiten Quartal die Erwartungen

Uhr von Björn Greif

Unterm Strich stehen 128 Millionen Dollar, was einem Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Umsatz legt um 13 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar zu. Zum Wachstum trugen vor allem die Geschäftsbereiche Gaming und Mobile bei. » weiter

AMD meldet 20 Millionen Dollar Verlust im ersten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Umsatz klettert um 28 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar. Für das gute Ergebnis ist die Grafikchipsparte verantwortlich. Ihre Einnahmen steigen um 118 Prozent. Zudem erwirtschafte sie einen operativen Gewinn von 91 Millionen Dollar. » weiter

Microsoft stellt DirectX 12 vor

Uhr von Björn Greif

Die Schnittstellen-Sammlung wird sowohl Windows als auch Windows Phone und Xbox One unterstützen. Erste Spiele, die die Grafik-API Direct3D 12 nutzen, sollen zum Weihnachtsgeschäft 2015 erscheinen. Sie laufen voraussichtlich auf heute aktueller Hardware. » weiter

Nvidia stellt High-End-Mobilgrafik GeForce 800M vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie sind für leichte, aber hochleistungsfähige Notebooks konzipiert. Gegenüber der Reihe 700M verspricht die neue 800M-Reihe 15 bis 60 Prozent mehr Performance. Eine neue Funktion ist Battery Boost, das den Stromverbrauch von GPU, CPU und Speicher so anpasst, dass eine bestimmte angestrebte Framerate erreicht wird. » weiter

AMD stellt AM1-Plattform mit günstigen Kabini-Desktop-APUs vor

Uhr von Björn Greif

Ein AM1-System aus Mainboard und CPU soll ab 60 Dollar erhältlich sein. Die Kabini-APUs integrieren bis zu vier Jaguar-Kerne, eine GCN-Grafik der Reihe Radeon 8000 und Chipsatzfunktionen. Sie kommen Anfang April unter den Markennamen Athlon und Sempron in den Handel. » weiter