US-Militär setzt auf biometrische Erkennung von Verhaltensmustern

Uhr von Florian Kalenda

Dia Militärakademie West Point erhält für ihr Programm mehrere Millionen Dollar Fördermittel. Sie will anhand der Bedienung eines Mobilgeräts zweifelsfrei auf die Identität eines Menschen schließen. Das Vorgehen ähnelt Googles einfacher "Recaptcha"-Abfrage. » weiter

Bill Gates arbeitet für Microsoft an neuem “Personal Agent”

Uhr von Bernd Kling

Er soll "sich alles merken" und über verschiedene Geräte hinweg arbeiten. Es ist unklar, ob das Projekt in einem Zusammenhang mit Microsofts Sprachassistent Cortana steht. Der Microsoft-Gründer erwartet in den nächsten 30 Jahren große Fortschritte im Computing - fürchtet aber eine außer Kontrolle geratene Künstliche Intelligenz. » weiter

Google X erforscht Multiple Sklerose

Uhr von Florian Kalenda

Zusammen mit dem Arzneimittelkonzern Biogen führt es einen mehrjährigen Versuch durch. Es will die Gründe für die völlig unterschiedlichen Krankheitsverläufe erforschen. Die Google-Forschungsabteilung bekundet generell großes Interesse gerade an schwierigen medizinischen Forschungsprojekten. » weiter

Forscher ergänzen Suchmaschine um Tag-Cloud

Uhr von Florian Kalenda

Das an der Universität Helsinki entwickelte System SciNet soll aus einem Suchvorgang einen Entdeckungs- und Verstehensprozess machen. Anwender rücken für ihre Anfrage wichtige und unwichtige Begriffe auf einem "Intent Radar" zurecht, bis das Ergebnis ihren Vorstellungen entspricht. » weiter

Microsoft konzipiert automatisches Smartphone-Laden per Lampe

Uhr von Florian Kalenda

Die Grundidee ist es, ein auf dem Tisch abgelegtes Smartphone ohne weitere Interaktion zu laden. Dazu könnten Solarzellen und ein zielgerichteter Lichtstrahl zum Einsatz kommen. Für die Positionsbestimmung hat Microsoft Research ein Kinect-artiges Erkennungssystem konzipiert. » weiter

NASA und Nissan entwickeln gemeinsam selbstlenkende Autos

Uhr von Florian Kalenda

Die Kooperation am Ames Research Center ist auf zunächst fünf Jahre ausgelegt. Geplant sind Elektroautos, die notfalls bremsen und selbständig einparken können. Nissan-CEO Carlos Ghosn sagt: "Diese Partnerschaft bringt die besten und klügsten Köpfe von NASA und Nissan zusammen." » weiter

Roboter lernt aus Youtube-Videos selbständig kochen

Uhr von Florian Kalenda

Das Projekt ist noch in einer frühen Phase. Es sieht den Einsatz normaler Youtube-Videos für menschliche Betrachter vor. Die Software besteht aus Modulen zur Erkennung von Handbewegungen und Objekten. Ein Parser setzt sie in vom Roboter einsetzbare Instruktionen um. » weiter

Französische Weltraumagentur macht bei Googles Project Loon mit

Uhr von Florian Kalenda

Gemeinsam werden die neuen Partner die Google-Internet-Ballons über Frankreich erproben. Bisher hatte Google die Südhalbkugel wegen ihrer stratosphärischen Bedingungen vorgezogen. Das Centre National d'Etudes Spatiales forscht seit 50 Jahren über Ballons. » weiter

Herstellerkonsortium plant bis 2025 Festplatten mit 100 TByte Kapazität

Uhr von Bernd Kling

Die Aufzeichnungstechnik HAMR soll ab 2017 für eine jährlich um 30 Prozent wachsende Speicherdichte sorgen. Ab 2021 hoffen die Hersteller auf weiter anhaltende Steigerungen, wenn die BPMR-Technologie marktreif wird. Dank der neuen Technologien könnte 2025 eine Flächendichte von 10 Terabit je Quadratzoll erreicht werden. » weiter

Samsung demonstriert Augen-Tracking ohne Brille

Uhr von Florian Kalenda

Eyecan+ ermöglicht Behinderten Arbeiten am PC. Eine Testperson beschreibt es als "Maus für die Augen". Es handelt sich um eine unter dem Monitor angebrachte, Kinect-artige Box. Eine Kommerzialisierung ist nicht geplant: Samsung hält den Markt für zu klein. » weiter

IBM und Nvidia bauen weltweit schnellste Supercomputer

Uhr von Stefan Beiersmann

Das System Summit soll eine Spitzenleistung von bis zu 300 Petaflops bieten. Es dient ausschließlich zivilen und wissenschaftlichen Zwecken. IBM und Nvidia steht ein Budget von 325 Millionen Dollar zur Verfügung. Darin sind die kosten für ein zweites, kleineres System enthalten. » weiter

Google pachtet historischen Flughafen für Experimente

Uhr von Florian Kalenda

Besitzer ist die NASA. Sie erhält über 60 Jahre hinweg insgesamt 1,16 Milliarden Dollar. Zusätzlich spart sie jährlich 6,3 Millionen Dollar an Instandhaltungskosten. Google sagt zu, die historischen Zeppelinhangare auf dem Gelände zu renovieren. » weiter

Bericht: Microsoft stellt Xbox-Entwicklung in China ein

Uhr von Florian Kalenda

In Shenzhen wird außerdem die Surface-Hardware sowie deren Produktion konzipiert. Zumindest die Xbox-Hardwareentwicklung soll laut einer Lokalzeitung in die USA zurückkehren. 80 Mitarbeitern wurde angeblich gekündigt. » weiter

Apple verfügt weltweit über 155 Milliarden Dollar Barreserven

Uhr von Björn Greif

Der Großteil des Geldes lagert außerhalb der USA, um Steuern zu sparen. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 um 35 Prozent auf gut 6 Milliarden Dollar. Die Zahl der Vollzeitkräfte wuchs im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 92.600. » weiter

Samsung kündigt kommenden WLAN-Standard 802.11ad für 2015 an

Uhr von Stefan Beiersmann

Er erlaubt Übertragungsraten von bis zu 575 MByte pro Sekunde. Dafür funkt der Standard im 60-GHz-Band. Samsung hat nach eigenen Angaben nun die letzten technischen Hindernisse beseitigt, die bisher eine kommerzielle Nutzung ausgeschlossen haben. » weiter