Neuer Mozilla-CEO Brendan Eich: Firefox OS hat höchste Priorität

Uhr von Stefan Beiersmann

Eich löst Interims-CEO Jay Sullivan ab. Er will vor allem neue Nutzer und Entwickler für Firefox-OS gewinnen und das Projekt "25-Dollar-Smartphone" vorantreiben. Ihm zufolge will Mozilla künftig mehr Services anbieten, darunter auch einen eigenen Standortdienst. » weiter

Mozilla stellt Firefox für Modern-UI ein

Uhr von Bernd Kling

Der für die Kacheloberfläche von Windows 8 optimierte Browser fand kaum Interesse bei den Nutzern. Mozilla will sich daher auf Bereiche konzentrieren, in denen es mehr Menschen erreichen kann. Der nicht mehr weiterentwickelte Programmcode bleibt aber verfügbar für den Fall, dass "Metro morgen abhebt." » weiter

Pwn2Own: Hacker knacken auch Chrome und Safari

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neu entdeckten kritischen Lücken in beiden Browsern erlauben das Ausführen von Schadcode außerhalb der Sandbox. Die Forscher zeigten auch weitere Exploits für Internet Explorer und Firefox. Veranstalter HP schüttet am zweiten Tag des Wettbewerbs insgesamt 450.000 Dollar aus. » weiter

Mozilla treibt mit Unreal Engine 4 High-End-Grafik im Browser voran

Uhr von Björn Greif

Die leistungsfähige Grafikengine läuft in Firefox ohne Plug-ins. Die schnelle Grafikverarbeitung wird durch die JavaScript-Code-Optimierung ASM.js und den JavaScript-Compiler Emscripten ermöglicht. Die Leistung soll etwa zwei Dritteln der Geschwindigkeit nativen Codes entsprechen. » weiter

Mozilla übergibt Anmeldedienst Persona an die Community

Uhr von Stefan Beiersmann

Es will den Dienst aber weiterhin unterstützen. Auch die Einstellung von Persona noch in diesem Jahr schließt Mozilla aus. Die Mitarbeiter des Identity-Teams kümmern sich nun um Firefox-Accounts für Firefox OS und den Firefox-Browser. » weiter

Mozilla erklärt Werbekacheln in Firefox

Uhr von Florian Kalenda

Mitchell Baker: "So ziemlich jedesmal, wenn wir bei Mozilla über Umsatz sprechen, werden die Leute argwöhnisch. Das hat seinen Wert, aber auch Nachteile." Für den Aufbau eines mobilen Ökosystems braucht Mozilla ihr zufolge mehr Umsatz. » weiter

Firefox 27 bringt neue Social API und unterstützt TLS 1.2

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue Version steht für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung. Die Social API ermöglicht es Entwicklern, Nachrichten von mehreren sozialen Diensten gleichzeitig anzuzeigen. Firefox 27 unterstützt zudem Googles Protokoll SPDY in der Version 3.1. » weiter

Mozilla vereinfacht Firefox-Synchronisation

Uhr von Björn Greif

Bisher müssen Nutzer einen Pairing-Code eingeben, um Lesezeichen, offene Tabs und Passwörter zwischen zwei Geräten abzugleichen. Künftig bietet Mozilla Firefox-Konten an, sodass die Synchronisation durch Eingabe von Nutzername und Passwort möglich ist. Mit der jüngsten Nightly-Version lässt sich dies bereits testen. » weiter

Nach NSA-Affäre: Mozilla plant Echtheitsprüfung für Firefox

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Firefox-Version mit dem Quellcode zu vergleichen. Mozilla will so mögliche staatlich angeordnete Manipulationen wie Hintertüren aufdecken. Die Quelloffenheit seines Browsers sieht es hier als Vorteil gegenüber IE, Chrome und Safari an. » weiter

Firefox 26 für Android bringt neuen Startbildschirm

Uhr von Björn Greif

Der Homescreen bietet schnellen Zugriff auf Top Sites, Verlauf, Lesezeichen und Leseliste. Außerdem unterstützt der Android-Browser jetzt Intel-x86-Prozessoren. Die ebenfalls aktualisierte Desktop-Version sperrt nun standardmäßig das Java-Plug-in. » weiter

Mozilla arbeitet an Multiprozess-Architektur für Firefox

Uhr von Bernd Kling

Es ist ein neuer Anlauf, nachdem ein früheres Projekt ausgesetzt wurde. Andere Browser spalten schon länger in mehrere Prozesse auf, was insbesondere Sicherheit und Stabilität verbessern kann. In Nightly-Builds ist die Architektur bereits implementiert und zu erproben. » weiter

Internet Explorer 11 verdoppelt Marktanteil im November

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Hauptgrund dafür ist die Freigabe des Browsers für Windows 7. Internet Explorer 8 bleibt jedoch mit einem Anteil von 21,7 Prozent die beliebteste Version des Microsoft-Browsers. Den Mobilmarkt dominieren Apple und Google mit einem Gesamtanteil von über 89 Prozent. » weiter