Mozilla schließt 14 Sicherheitslücken in Firefox 46

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie erlauben unter anderem das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Der Browser ist aber auch anfällig für Cross-Site-Scripting und den Diebstahl persönlicher Daten. Firefox für Android blockiert nun alle Add-ons, die nicht von Mozilla signiert sind. » weiter

Verbreitete Firefox-Erweiterungen wie NoScript für neuartigen Angriff anfällig

Uhr von Bernd Kling

Eine zusätzlich installiertes Add-on kann im Huckepack-Verfahren Funktionen der häufig vorhandenen Erweiterungen für seine bösartigen Zwecke nutzen. Das enthüllen Sicherheitsforscher auf der Black Hat Asia in Singapur. Mozilla reagiert mit neuen Erweiterungs-APIs und sieht das Sandboxing von Firefox-Erweiterungen vor. » weiter

Firefox 45 kommt ohne Tab-Gruppen

Uhr von Bernd Kling

Sie lassen sich durch Add-ons mit identischer Funktionalität ersetzen. Mozilla optimiert gleichzeitig die Synchronisation von Tabs anderer Geräte. Bei Video- und Textchats mit Firefox Hello können eben betrachtete Webseiten geteilt werden. Entwickler erhalten eine Push-API sowie eine Web-API für Sprachsynthese. » weiter

Firefox 2.0 für iOS bringt 3D-Touch-Unterstützung

Uhr von Björn Greif

Nach festem Druck auf das App-Icon können Besitzer eines iPhone 6S oder 6S Plus schnell neue Tabs oder das zuletzt verwendete Lesezeichen öffnen. Auch Peek und Pop zum schnelleren Zugriff auf häufig genutzte Funktionen wird unterstützt. Zudem wurde die Suche und der Passwortmanager verbessert. » weiter

Firefox 44 unterstützt Push-Benachrichtigungen

Uhr von Stefan Beiersmann

Websites können Nutzer auch dann beispielsweise über neue E-Mails informieren, wenn sie gar nicht geöffnet sind. Nutzer müssen den Push-Benachrichtigungen jedoch zuvor zustimmen. Firefox 44 stopft außerdem 17 Sicherheitslöcher. » weiter

Firefox 43 führt strengere Sperrliste zum Tracking-Schutz ein

Uhr von Björn Greif

Sie lässt sich in den Privatsphäreeinstellungen auswählen. Ebenfalls neu sind optionale Suchvorschläge in der Awesome Bar. Die Android-Version markiert künftig in der Tabübersicht Audio abspielende Websites und unterstützt das Drucken via Cloud. » weiter

Mozillas Einnahmen steigen um fast 5 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Google trägt 2014 maßgeblich zum Jahresumsatz von 329,5 Millionen Dollar bei. Nach Beendigung der Suchpartnerschaft und dem Wechsel zu Yahoo erhält Mozilla inzwischen keine Zahlungen mehr von Google. Auf Einnahmen aus dem Traffic europäischer Firefox-Nutzer verzichtet es. » weiter

Firefox für iOS jetzt weltweit verfügbar

Uhr von Björn Greif

Version 1.1 steht in Apples App Store zum kostenlosen Download bereit. Zum Funktionsumfang gehören eine intelligente Suche, ein Datenabgleich zwischen Desktop und iOS-Geräten, eine visuelle Tab-Übersicht und ein Privatsphärenmodus. Letzterer setzt jedoch zwingend iOS 9 voraus. » weiter

Firefox 42 blockiert Werbung im Privatsphäre-Modus

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue Funktion steht für Windows, Mac OS X, Linux und Android zur Verfügung. Firefox 42 schützt laut Mozilla die Privatsphäre nun besser als die Browser der Konkurrenz. Das Update bringt aber auch Fixes für 24 Sicherheitslücken. » weiter

Browsermarkt: Chrome knackt erstmals 30-Prozent-Marke

Uhr von Stefan Beiersmann

Im Vergleich zu Oktober 2014 verbessert sich Chrome um fast 10 Punkte. Der Anteil von Microsofts Internet Explorer rutscht indes auf einen historischen Tiefstand von 50,86 Prozent. Auch Mozilla Firefox gibt erneut Nutzer an den Google-Browser ab. » weiter

Firefox stellt Ende 2016 Support für NPAPI-Plug-ins ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Für Adobes Flash-Player-Plug-in macht Mozilla allerdings auch über 2016 hinaus eine Ausnahme. Das Unternehmen folgt nach eigenen Angaben dem Beispiel von Google Chrome und Microsoft Edge. Neben Firefox unterstützen auch Apple Safari und Opera noch NPAPI-Plug-ins. » weiter