Mozilla zeigt erste Bilder von Firefox OS 2.0

Uhr von Florian Kalenda

Es wird die Funktion Copy and paste mitbringen, einen überarbeiteten Sperrbildschirm, eine Funktion zum Wiederfinden des Telefons und eine neue Möglichkeit, um zwischen Apps zu wechseln. Tests beginnen voraussichtlich Ende Juli. » weiter

Neuer Mozilla-CEO Brendan Eich: Firefox OS hat höchste Priorität

Uhr von Stefan Beiersmann

Eich löst Interims-CEO Jay Sullivan ab. Er will vor allem neue Nutzer und Entwickler für Firefox-OS gewinnen und das Projekt "25-Dollar-Smartphone" vorantreiben. Ihm zufolge will Mozilla künftig mehr Services anbieten, darunter auch einen eigenen Standortdienst. » weiter

Mozilla übergibt Anmeldedienst Persona an die Community

Uhr von Stefan Beiersmann

Es will den Dienst aber weiterhin unterstützen. Auch die Einstellung von Persona noch in diesem Jahr schließt Mozilla aus. Die Mitarbeiter des Identity-Teams kümmern sich nun um Firefox-Accounts für Firefox OS und den Firefox-Browser. » weiter

Mozilla will Firefox-OS-Updates via WLAN verteilen

Uhr von Björn Greif

Dadurch müssten Smartphone-Besitzer nicht auf Anpassungen durch Gerätehersteller und Mobilfunkanbieter warten. Sie könnten ihr Gerät aktualisieren, sobald Mozilla ein Update veröffentlicht. Laut Mozilla-CTO Brendan Eich ist man allerdings "noch nicht so weit". » weiter

MWC: ZTE stellt Firefox-Smartphones Open II und Open C vor

Uhr von Björn Greif

Beide kommen mit einem 1,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, 3G-Mobilfunk, WLAN, Bluetooth und vorinstalliertem Firefox OS 1.3. Das 3,5-Zoll-Display des Open II löst 480 mal 320 Pixel auf, der 4-Zoll-Screen des Open C 800 mal 640 Bildpunkte. Letzteres wird im zweiten Quartal in Venezuela und Uruguay starten. » weiter

MWC: Mozilla plant 25-Dollar-Smartphones mit Firefox OS

Uhr von Björn Greif

Damit will es wachstumsstarke Entwicklungsmärkte wie Indonesien oder Indien bedienen. Die Geräte sollen in Kooperation mit dem chinesischen Chipdesigner Spreadtrum Communications entwickelt werden und eine Alternative zu Feature Phones darstellen. » weiter

Geeksphone stellt Multi-OS-Smartphone “Revolution” vor

Uhr von Björn Greif

Es kommt ab Werk mit vorinstalliertem Android, Nutzer sollen aber "nahtlos" zu Firefox OS wechseln können. Die technischen Daten sprechen eher für ein Mittelklasse-Modell statt für das angekündigte High-End-Smartphone. Allein der verbaute Atom-Prozessor Z2560 sticht etwas heraus. » weiter

Firefox OS für Tablets: Mozilla bittet Tester um Hilfe

Uhr von Florian Kalenda

Es müssen auch neue Funktionen vorgeschlagen, Berichte gesichtet, Übersetzungen angefertigt und Roadmaps zusammengestellt werden. Mozilla hat im Augenblick nur eingeschränkte Ressourcen für die Tablet-spezifische Entwicklung. "Wir brauchen jede Hilfe." » weiter

Mozilla und Partner gründen Initiative für das Open Web

Uhr von Björn Greif

Das Open Web Device Compliance Review Board will die API-Kompatibilität und eine konkurrenzfähige Performance für Mobilgeräte mit offenen Betriebssystemen wie Firefox OS sicherstellen. Zu den Unterstützern zählen die Deutsche Telekom, Telefónica, Qualcomm, LG, Sony und ZTE. » weiter

Geeksphone kündigt High-End-Smartphone mit Firefox OS an

Uhr von Björn Greif

Alternativ soll auf dem Gerät namens "Revolution" auch Android laufen. Einzelheiten zur Ausstattung sowie Preis oder Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt. Vorbesteller des nicht mehr erscheinenden Peak+ sollen ohne Aufpreis zum Revolution wechseln können. » weiter

Mozilla meldet “Tausende” Firefox-OS-Apps

Uhr von Florian Kalenda

In Deutschland besonders populäre Apps sind Kicker, Leo, Immoscout24 und General-Anzeiger Bonn. Auch Cut the Rope, Facebook, Twitter und Youtube gibt es als Firefox-OS-Apps. Mit LG hatte letzten Monat der dritte große Hersteller ein Endgerät mit dem Mozilla-Betriebssystem eingeführt. » weiter

Mozilla gibt Firefox OS 1.1 frei

Uhr von Björn Greif

Das Update erweitert das Mobilbetriebssystem um zahlreiche Funktionen. Neu sind etwa MMS-Support, eine Autokorrektur während der Texteingabe und eine adaptive App-Suche für den Homescreen. Zudem verspricht Mozilla flüssigeres Scrollen und kürzere Ladezeiten. » weiter