ProtonMail unterstützt Anonymisierungsnetzwerk Tor

Uhr von Stefan Beiersmann

Der verschlüsselte E-Mail-Dienst verfügt nun über eine eigene Onion Site. Sie ist per Tor-Browser und auch über iOS und Android erreichbar. ProtonMail reagiert damit auf die Zensur seines E-Mail-Diensts in immer mehr Ländern. » weiter

Millionen Zugangsdaten für Weebly und Foursquare im Umlauf

Uhr von Florian Kalenda

Weebly wurden im Februar 2016 über 43 Millionen Kundendaten entwendet. Die Passwörter waren mit bcrypt gehasht. Foursquare weiß hingegen von keinem Angriff. Eine LeakedSource vorliegende Datei umfasst 22,5 Millionen offenbar echte Kundendatensätze. » weiter

Trump Organization nutzt veraltete Software für E-Mail-Server

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um Windows Server 2003 mit IIS 6. Der Extended Support dafür ist im Juli 2015 abgelaufen - seither gibt es keine Patches. Präsidentschaftskandidat Donald Trump hält Konkurrentin Hillary Clinton ihren als Außenministerin genutzten privaten Mail-Server vor. » weiter

Microsoft realisiert Single-Sign-on via Skype

Uhr von Florian Kalenda

Die Verwaltung der Skype-Konten erfolgt nun zentral durch Microsoft: Sie lassen sich mit einem normalen Microsoft-Konto zusammenführen. Dann kann man den Skype-Namen fürs Log-in in Office oder Outlook.com nutzen. Andernfalls ist eine Mail-Adresse Pflicht. » weiter

Microsoft startet öffentliche Preview von Outlook.com Premium

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Dienst kostet künftig 49,99 Dollar pro Jahr. Abonnenten können einen eigenen Domainnamen für ihre personalisierten E-Mail-Adressen verwenden. Auch die gemeinsame Nutzung von Kalendern, Kontakten und Dokumenten ist im Preis enthalten. » weiter

Yahoo ermöglicht wieder Mail-Weiterleitungen

Uhr von Florian Kalenda

Die angeblich aus technischen Gründen deaktivierte Funktion steht neuerlich zur Verfügung. Sie erleichtert insbesondere einen Wechsel zu einem anderen Anbieter. Parallel kündigt Yahoo an, anlässlich seiner Quartalszahlen diese Woche keine Telefonkonferenz abzuhalten. » weiter

Verizon: Mail-Hack könnte Yahoo-Übernahme zum Scheitern bringen

Uhr von Florian Kalenda

Nach seiner Ansicht handelt es sich um ein "wesentliches Ereignis", das als Grund für einen Rückzug von der bindenden Kaufvereinbarung geltend gemacht werden kann. Yahoo muss nun das Gegenteil beweisen und dazu die tatsächlichen Auswirkungen offenlegen. » weiter

Yahoo Mail schaltet automatische Weiterleitungen ab

Uhr von Florian Kalenda

Die Funktion wurde angeblich wegen Wartungsarbeiten vor einigen Tagen deaktiviert. "In Kürze" soll sie wieder zur Verfügung stehen. Nach Bekanntwerden von Passwortdiebstahl und Überwachung bei Yahoo dürfte das Interesse an Weiterleitungen groß wie nie sei. » weiter

USA werfen Russland politisch motivierte Cyberangriffe vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht unter anderem um die Veröffentlichung von E-Mails der politischen Parteien in den USA. Die russische Regierung will auf diese Art angeblich den US-Präsidentschaftswahlkampf beeinflussen. Russische Hacker sollen auch hinter Angriffen auf Wählerdatenbanken stehen. » weiter

Yahoo scannte Kunden-E-Mails für US-Geheimdienste

Uhr von Stefan Beiersmann

Grundlage ist offenbar ein Beschluss des Geheimgerichts FISC. CEO Marissa Meyer soll persönlich entschieden haben, den Beschluss umzusetzen. Demnach durchsuchte das Unternehmen eingehende E-Mails seiner Kunden nach bestimmten Zeichenfolgen. » weiter

Yahoo: Hacker stehlen Informationen von 500 Millionen Kunden

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Täter handelten laut Yahoo mit "staatlicher Unterstützung". Sie erbeuten Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und verschlüsselte Passwörter. Sicherheitsfragen und –antworten fallen ihnen teilweise sogar unverschlüsselt in die Hände. » weiter

Bundesregierung warnt vor Hackerangriffen auf deutsche Parteien

Uhr von Stefan Beiersmann

Angeblich von der Nato stammende E-Mails sollten Politiker zur Installation von Schadsoftware verleiten. Ziel waren unter anderem die SPD-Bundestagsfraktion und die Junge Union. Das BSI vermutet Hacker mit Verbindungen zu russischen Geheimdiensten hinter dem Angriff. » weiter

Neue Betrugsmasche: Polizei warnt vor Rechnungsstellung per E-Mail

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Die Kriminellen manipulieren ausgehende Mails nachdem sie sich Zugang zu einem Mail-Server verschafft haben. Sie täuschen Empfängern vor, dass sich die Bankverbindung geändert habe. Zusätzlich werden sogar gefälschte Dokumente per Briefpost verschickt. » weiter

Neue Ransomware-Kampagne nimmt US-Regierungsvertreter ins Visier

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie erhalten E-Mails mit schädlichen Links. Die E-Mails werben für günstige Flugreisen. Der Link wiederum führt zu einer manipulierten Word-Datei. Sie enthält ein Makro, das die eigentliche Ransomware installiert. Die Kampagne läuft schon seit Anfang August. » weiter