Apple lässt Black Friday in Deutschland ausfallen

Uhr von Florian Kalenda

2010 beispielsweise hieß es noch: "Jetzt pack’s! Der extra Apple Shopping-Tag." Üblich waren alljährlich als Spitzenangebot 101 Euro Rabatt auf bestimmte Macbooks. In den USA gibt Apple immerhin iTunes-Karten im Wert von 25 bis 100 Dollar als Bonus aus. » weiter

Fire Phone: Amazon senkt Preis auf 199 Dollar ohne Vertragsbindung

Uhr von Bernd Kling

Das Smartphone verbilligt sich damit um weitere 250 Dollar nach einer ersten Preissenkung im September. Zur Markteinführung kostete das im Juni vorgestellte Fire Phone noch 649 Dollar - oder 199 Dollar mit zweijähriger Vertragsbindung. Auf die hohen Lagerbestände musste der Onlinehändler bereits 170 Millionen Dollar abschreiben. » weiter

Square will Apple Pay ab 2015 unterstützen

Uhr von Florian Kalenda

Gründer und CEO Jack Dorsey sagt: "Wir entwickeln keine Kreditkarte. Wir entwickeln keinen Bezahldienst. Wir entwickeln eine Registrierkasse, und dieses Kassensystem akzeptiert jede dieser Bezahlformen." Square will 2015 international wachsen und wohl auch an die Börse gehen. » weiter

Amazon plant angeblich Hotel-Buchservice

Uhr von Bernd Kling

Das brachte der Branchendienst Skift von Hoteliers in Erfahrung, die zur Teilnahme eingeladen wurden. Amazon Travel soll demnach mit einer Auswahl von US-Hotels beginnen, die bei TripAdvisor mit mindestens vier Sternen bewertet wurden. Zumindest anfangs will es sich auf Hotels konzentrieren und nicht auch Flüge oder andere Reiseprodukte anbieten. » weiter

Neue App der Washington Post kommt exklusiv auf Amazons Kindle Fire

Uhr von Florian Kalenda

Der Bezug ist die ersten sechs Monate kostenlos. Das Angebot gilt auch für Leser in Deutschland. Amazon-CEO Jeff Bezos hatte die Traditionszeitung 2013 - allerdings nicht über Amazon - gekauft. Er kündigte damals an, sich aus dem Tagesgeschäft herauszuhalten, aber einige Ideen von Amazon einzubringen. » weiter

Apple entfernt Gratis-Kennzeichnung bei Apps

Uhr von Bernd Kling

Der Download-Button ist nur noch mit "Laden" statt mit "Gratis" beschriftet, in den USA mit "Get" statt "Free". Der iPhone-Hersteller reagiert damit verspätet auf den Druck von Verbraucherschützern und Politikern. Schon im Februar kritisierte die EU-Kommission als "kostenlos" angepriesene Apps, die In-App-Käufe nach sich ziehen. » weiter

Amazon veranstaltet “Cyber Monday Woche” mit über 5500 Blitzangeboten

Uhr von Björn Greif

Vom 24. November bis 1. Dezember gibt es im Viertelstundentakt um bis zu 50 Prozent reduzierte Schnäppchen. Die Angebote laufen täglich von 9 bis 23 Uhr und sind zeitlich sowie mengenmäßig begrenzt. Daher können besonders attraktive Produkte innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein. » weiter

Snapchat führt Bezahldienst ein

Uhr von Florian Kalenda

Der Transfer erfolgt in Form einer Nachricht, die aus einem Dollarzeichen gefolgt vom Betrag besteht. Für die technische Seite ist Square als Partner zuständig, das mit Square Cash schon Geldübertragungen per Mail und SMS ermöglicht. Bankkonto und Wohnsitz in den USA sind auch bei Snapcash Voraussetzung. » weiter

Apple schließt Partnerschaft mit dem größten Bezahldienst Chinas

Uhr von Florian Kalenda

UnionPay hat mehr als 4,5 Milliarden Kreditkarten ausgegeben und unterhält Niederlassungen in allen chinesischen Städten. Damit kann nun auch für Apps und iTunes-Einkäufe bezahlt werden. Außerdem eröffnet sich eine weitere Option für einen eventuellen Start von Apple Pay in China, an dem auch der Bezahldienstanbieter Alibaba als Partner interessiert ist. » weiter

Facebook zeigt weniger werbende Beiträge im News-Feed

Uhr von Bernd Kling

Das Social Network beruft sich auf eine Umfrage unter Hunderttausenden seiner Nutzer. Algorithmen werden ab Januar dafür sorgen, dass noch weniger Beiträge von Facebook-Seiten im News-Feed ankommen. Davon betroffenen Firmen empfiehlt Facebook, bezahlte Werbeinserate zu schalten. » weiter

Amazon und Hachette legen Streit um E-Book-Preise bei

Uhr von Björn Greif

Zu den genauen Konditionen der Einigung wollten sich die Parteien nicht äußern. Sie bestätigten lediglich, dass der Verlag die Preise für seine E-Books selbst festlegen dürfe. Hachette-CEO Michael Pietsch bezeichnete dies als "großartige Neuigkeiten für Autoren". » weiter

Whole Foods: Apple Pay erreicht bei Transaktionen ein Prozent

Uhr von Bernd Kling

Die Bio-Supermarktkette berichtet von 150.000 mit Apple Pay bezahlten Einkäufen in den ersten 17 Tagen. Der iPhone-Hersteller verhandelt inzwischen ernsthaft mit dem E-Commerce-Riesen Alibaba über eine Einführung seines Bezahldienstes in China. Dem stehen aber vermutlich regulatorische Hürden entgegen. » weiter

Angeblicher Betreiber von Onlinemarktplatz Silk Road 2.0 verhaftet

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um den Programmierer Blake Benthall alias "Defcon". Die Staatsanwaltschaft sieht erhebliche Fluchtgefahr. Ein Polizist hatte den Support der laut Staatsanwaltschaft illegalen Plattform infiltriert. Auf ihr fanden sich mehr als 13.000 Drogen-Angebote. » weiter

Twitter setzt auf Umsätze mit Datenzugriffslizenzen

Uhr von Florian Kalenda

"Wir glauben, dass diese Daten kolossale Erkenntnisse für Firmen enthalten." Als Beispiel nennt President Adam Bain einen Hersteller von Friteusen. Dieser nimmt angeblich Tweets über matschige Pommes als Basis für die Neukundenakquise. » weiter

Amazon führt Wohnzimmer-Sprachassistenten Echo ein

Uhr von Florian Kalenda

Zugleich handelt es sich um ein streamingfähiges 360-Grad-Lautsprechersystem. Der US-Preis wird 200 Dollar betragen - Prime-Abonnenten zahlen nur die Hälfte. Echo kann die Zeit ansagen und To-Do-Listen führen, Bestellungen aufnehmen und im Internet suchen. » weiter

Apple-Konkurrent CurrentC wurde gehackt

Uhr von Stefan Beiersmann

Unbekannte erbeuten angeblich lediglich E-Mail-Adressen. Betroffen sind Teilnehmer eines Pilotprogramms. Der CurrentC-Betreiber MCX weist zudem Vorwürfe zurück, er habe Einzelhändler in den USA zum Boykott von Apple Pay aufgerufen. » weiter

Erneute Streiks bei Amazon Deutschland

Uhr von Björn Greif

Mit Beginn der Nacht- beziehungsweise Frühschicht haben Beschäftigte der Standorte Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Werne und Rheinberg die Arbeit niedergelegt. Die Streiks werden laut Verdi noch bis Mittwochabend andauern. Damit soll der Versandhändler zu Tarifverhandlungen bewegt werden. » weiter