Jamboard: Google präsentiert Surface-Hub-Konkurrenten für 6000 Dollar

Uhr von Stefan Beiersmann

Er besteht aus einem 55-Zoll-Touch-Display und einer ebenfalls Jamboard genannten Software-Lösung. Sie ist auch als Companion-App für Smartphones und Tablets erhältlich. Nutzern stehen zudem die G-Suite-Anwendungen Docs, Tabellen und Präsentationen sowie der Cloudspeicher Drive zur Verfügung. » weiter

Benq bringt 27-Zöller GL2706PQ für Office-Einsatz

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Benqs 27-Zoll-Bildschirm GL2706PQ kommt mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel im 16:9-Format, LED-Hintergrundbeleuchtung, schneller Reaktionszeit, Höhenverstellbarkeit, Pivotfunktion, HDMI-Anschluss und DisplayPort. Er ist ab sofort für 389 Euro erhältlich. » weiter

NEC setzt bei intelligenten Displays auf Raspberry Pi

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Das Unternehmen arbeitet künftig mit Raspberry Pi zusammen und erweitert damit seine Optionen bei intelligenten Bildschirmen. Die neuen Large-Format-Displays mit dem Mini-Computer sollen NEC zufolge ab Januar 2017 verfügbar sein. » weiter

Dell XPS 13 Developer Edition mit Kaby Lake erhältlich

Uhr von Bernd Kling

Vorinstalliert ist Ubuntu 16.04 mit Langzeitsupport. Die Treiber für die Hardware sollen auch für Kompatibilität zu anderen Linux-Editionen sorgen. In Europa bietet Dell drei Gerätekonfigurationen zu Preisen ab 1249 Euro an. Die Displays bieten Auflösungen von FHD bis QHD+. » weiter

Samsung verkauft Anteile an Sharp, Seagate und Rambus

Uhr von Stefan Beiersmann

Es trennt sich auch von Anteilen am niederländischen ASML. Die Beteiligungen an Sharp, Seagate und Rambus gibt Samsung vollständig auf. Es will sich stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Der Aktienverkauf spült rund 774 Millionen Euro in Samsungs Kasse. » weiter

Bericht: Samsung verkauft alle Anteile an Sharp

Uhr von Florian Kalenda

2013 war es für rund 90 Millionen Euro bei Sharp eingestiegen. Es soll auch eine Übernahme angestrebt haben. Nach der Übernahme durch Foxconn trennt sich Samsung von seinen Anteilen. Es bezieht insbesondere großformatige TV-Bildschirme von Foxconn-Sharp. » weiter

Bericht: iPhone kommt 2017 ohne Home-Button aus

Uhr von Florian Kalenda

Dieser Hinweis findet sich im iPhone-7-Test der New York Times. Er stammt angeblich von Insiderquellen. Der Einschaltknopf wäre dann in den Bildschirm integriert. Schon beim iPhone 7 ist der Home-Button zumindest nicht mehr mechanisch ausgelegt. » weiter

Bericht: Galaxy S8 kommt ausschließlich mit Edge-Display

Uhr von Bernd Kling

Samsung will bei der nächsten Generation seiner Flaggschiff-Smartphones ganz auf flache Displays verzichten. Das kurvige Display soll zum Erkennungszeichen und Alleinstellungsmerkmal seiner Premium-Smartphones werden. Bei der Durchsetzung dieser Strategie kommt es auf die Produktionsausbeute an. » weiter

Bericht: Apple entwickelt dünneres Macbook Pro und 5K-Bildschirm

Uhr von Florian Kalenda

Die 5K-Panels wurden angeblich bei LG Electronics bestellt. Im iPad-Bereich soll eine Konzentration aufs höherwertige iPad Pro im Jahr 2017 mehr Umsatz bringen. Es erhält laut Bloomberg leistungsstärkere Grafik und durchgängige Stift-Unterstützung in iOS. » weiter

iPhone 6: Nutzer klagen über Probleme mit Touch-Display

Uhr von Bernd Kling

Die Symptome beginnen mit einem flackernden grauen Streifen und sporadisch nicht auf Eingaben reagierenden Displays. Später reagieren die Bildschirme gar nicht mehr auf Berührungen. Reparaturspezialisten führen das Problem auf Controllerchips zurück, deren Lötverbindungen Biegekräften ausgesetzt sind und sich lösen. » weiter

Bericht: 2017 kommen gleich drei neue iPhone-Modelle

Uhr von Florian Kalenda

Eines soll einen zu beiden Seiten gekrümmten OLED-Bildschirm aufweisen. Apple hat angeblich 100 Millionen solche Display bei Samsung bestellt - für insgesamt 2,6 Milliarden Dollar. Das Spitzenmodell 2017 könnte auch erstmals größer als 5,5 Zoll ausfallen. » weiter

Apple lässt Thunderbolt Display auslaufen

Uhr von Florian Kalenda

Ein Nachfolger ist offensichtlich nicht geplant: "Es gibt großartige Alternativen von Drittanbietern für Mac-User." Restbestände des seit 2011 angebotenen Bildschirms werden noch abverkauft, das Inventar hatte sich aber in den letzten Monaten schon verknappt. » weiter

Android-Desktop-Distribution Maru ohne Einladung verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Anders als Remix OS läuft sie auf einem Smartphone - nämlich bisher ausschließlich auf dem Nexus 5. Ein großer Bildschirm wird über HDMI angeschlossen. Durch ein eingebundenes Debian-Linux sind anspruchsvolle Anwendungen wie GIMP oder Blender lauffähig. » weiter