Sharp erwägt angeblich Abspaltung seines Display-Geschäfts

Uhr von Björn Greif

Es wäre ein erster Schritt, um sich Investitionen von Foxconn und anderen Geldgebern zu sichern. Mit dem Kapital könnte die Bildschirmsparte als eigenständige Gesellschaft weitergeführt werden. Im Juli hatte Sharp schon seine amerikanische TV-Sparte an Hisense veräußert. » weiter

Kindle Paperwhite: Amazon erhöht Auflösung auf 300 ppi

Uhr von Florian Kalenda

In der Fläche bedeutet dies eine Verdopplung der Auflösung. Der neue Paperwhite bringt eine korrekte automatische Silbentrennung mit und verwendet eine neue Serifenschrift namens Bookerly. Ohne Werbung und ohne Mobilfunkchip kostet er 140 Euro. » weiter

iOS 9 enthält neuen Hinweis auf iPad Pro

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um eine offenbar für einen größeren Bildschirm ausgelegte Tastatur mit fünf Reihen. Entwickler Steve Troughton Smith hat sie entdeckt. Apple plant offenbar weiterhin mit einem Business-Modell mit Bildschirmgröße zwischen 12,2 und 12,9 Zoll. » weiter

Microsofts digitales Whiteboard Surface Hub ab Juli vorbestellbar

Uhr von Björn Greif

Es wird in zwei Varianten erhältlich sein: mit 55 Zoll Diagonale und Intel-Core-i5-CPU sowie mit 84 Zoll und Core-i7-Prozessor. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 7896 Euro respektive 22.449 Euro. Die Auslieferung erfolgt mit vorinstalliertem Windows 10 ab September. » weiter

Samsung zeigt transparentes und spiegelndes 55-Zoll-OLED-Panel

Uhr von Björn Greif

Die transparente Full-HD-Anzeige übertrifft mit 45 Prozent Durchlässigkeit und 100 Prozent NTSC-Farbraumabdeckung vergleichbare LCDs deutlich. Gleiches gilt für das Spiegel-OLED mit einer Reflexionsrate von 75 Prozent. Kombiniert mit Augmented-Reality-Technik könnten die Displays in Verkaufsräumen zum Einsatz kommen. » weiter

Analysten: Apple erreicht rund 50 Prozent Smartwatch-Marktanteil

Uhr von Florian Kalenda

Von 34 Millionen verkauften Smartwatch-Displays gehen laut IHS Displaysearch 49 Prozent an Apple. Es kauft damit auch 84 Prozent der AMOLED-Bildschirme in diesem Format auf. KGI Securities hatte kürzlich 15 Millionen verkaufte Apple-Uhren für 2015 prognostiziert. » weiter

Lenovo-Smartwatch bringt zwei Bildschirme mit

Uhr von Florian Kalenda

Die Zusatzanzeige auf dem Armband ermöglicht diskrete Blicke auf neue Nachrichten. Zudem kann sie mit Spiegeltechnik ein virtuelles Bild von 20-facher Größe erzeugen. Lenovo plant auch die Einführung eines Smartphones mit Laserprojektor und zugehöriger Bewegungserkennung. » weiter

iFixit hat die Apple Watch zerlegt

Uhr von Bernd Kling

Die Experten vergeben für die Reparierbarkeit fünf von zehn möglichen Punkten. Die Batterie verfügt über eine relativ geringe Kapazität, ist aber leicht auszutauschen. Ein späteres technisches Upgrade der Computeruhr schließt iFixit jedoch aus - es wurde vor allem für besonders teure Modelle erhofft. » weiter

E-Ink-Zusatzbildschirm für iPhone 6 vorgestellt

Uhr von Florian Kalenda

Die 4-Zoll-Anzeige steckt in einer iPhone-Hülle. Popslate kann per Bluetooth Bilder des Geräts empfangen. Mit einem eigenen Akku sind fünf bis sieben Tage Laufzeit möglich. Der US-Preis beträgt 129 Dollar, der Versand nach Deutschland kostet 20 Dollar. » weiter

Samsung bringt gebogenen 29-Zoll-Monitor im 21:9-Format

Uhr von Björn Greif

Der S29E790C LED ist das zweite Modell seiner Curved-Monitor-Reihe. Das VA-Panel mit einem Wölbungsradius von 3000 Millimetern bietet eine Auflösung von 2560 mal 1080 Pixeln. Zur Ausstattung gehören Picture-in-Picture, Picture-by-Picture, ein USB-3.0-Hub, Höhenverstellung und Stereolautsprecher. » weiter

Samsung stellt 200-Mann-Team für Apple-Displays ab

Uhr von Florian Kalenda

Die allein auf diesen Kunden ausgerichtete Abteilung nahm laut Bloomberg am 1. April die Arbeit auf. Sie kümmert sich um alles, von der Entwicklung bis zum Vertrieb. Mutmaßlich will Samsung künftig auch Watch-Displays für Apple herstellen. » weiter

OS X 10.10.3 Yosemite bietet erweiterten Support für 4K-Monitore

Uhr von Stefan Beiersmann

Es lassen sich nun auch günstigere Single-Stream-Displays ansteuern. Neben den zuletzt aktualisierten MacBooks profitieren auch der 27-Zoll-iMac und der aktuelle Mac Mini von dem Update. Das neue 12-Zoll-MacBook ist wiederum auf einen zusätzlichen DisplayPort- oder HDMI-Adapter angewiesen. » weiter