EU-Datenschutz-Grundverordnung: Bundeskabinett stimmt Entwurf zur Anpassung zu

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Bundesregierung plant, das Datenschutzrecht neu zu strukturieren und an europäische Vorschriften anzupassen. Das Kabinett hat dazu jetzt einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen. Der Bitkom plädiert für sinnvolle Konkretisierungen und warnt vor neuen nationalen Alleingängen beim Datenschutz. Auch der Verband eco warnt vor weiteren Spezialregelungen. weiter

EU-Datenschutz-Grundverordnung: weniger als 500 und fallend

von Matthias Reinwarth

In nicht mal mehr 500 Tagen wird die Europäische Datenschutz-Grundverordnung bindend. Eine Vielzahl Unternehmen hat bislang noch nicht angemessene Maßnahmen und deren Umsetzung initiiert. Es empfiehlt sich, heute damit zu beginnen, sich konkret und umfassend mit der Ermittlung und Erfüllung ihrer Anforderungen zu beschäftigen. weiter

Datenaustausch mit Facebook: Verbraucherzentrale klagt gegen WhatsApp

von Stefan Beiersmann

Die Klage richtet sich gegen die im August 2016 eingeführten neuen Nutzungsbedingungen. Die Facebook-Tochter soll Daten ihrer Nutzer zum Teil widerrechtlich sammeln, speichern und an Facebook übermitteln. Der Bundesverband Verbraucherzentrale will den Rechtsstreit "notfalls über alle Gerichtsinstanzen" führen. weiter

Browser-Autofill-Funktion für Phishing-Attacken nutzbar

von Bernd Kling

Eine präparierte Webseite kann Browsern und Erweiterungen wie LastPass sensible Autofill-Formulardaten entlocken. Das können persönliche Adressdaten ebenso wie Kreditkarteninformationen sein. Autofill liefert gespeicherte Daten auch an Textboxen, die der Nutzer nicht sieht. weiter

EU-Kommission legt Entwurf für neue Datenschutzrichtlinie vor

von Stefan Beiersmann

Sie stellt neue Kommunikationsdienste wie WhatsApp, Facebook und Gmail mit herkömmlichen Telekommunikationsdiensten gleich. Auch Metadaten sollen künftig in den Geltungsbereich der Richtlinie fallen. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft kritisiert den Entwurf als das Ende des "Internets, wie wir es heute kennen". weiter

Microsoft verbessert Privatsphärenschutz mit Windows 10

von Stefan Beiersmann

Das Creators Update für Windows 10 enthält ein neues Datenschutz-Setup. Microsoft reduziert zudem die Menge der gesammelten Diagnosedaten. Außerdem liefert ein webbasiertes Dashboard einen Überblick über alle von Windows-10-Geräten gespeicherten Daten. weiter

Evernote rudert zurück: Mitarbeiter sollen keine Notizen mitlesen

von Bernd Kling

Die Notizen-App setzt die angekündigten neuen Regeln zur Privatsphäre nicht in Kraft. Um die praktischen Auswirkungen maschinellen Lernens zu überprüfen, sollten Mitarbeiter auch private Inhalte lesen. Ein Sturm der Entrüstung ließ Evernote den massenhaften Exodus von Kunden fürchten. weiter

Deutsche Behörden fordern die meisten Daten von Apple-Kunden an

von Stefan Beiersmann

Im ersten Halbjahr richten sich Anfragen deutscher Behörden gegen 52.095 Apple-Geräte. Das entspricht rund einem Fünftel aller weltweit von Behördenanfragen betroffenen Geräte. Allerdings liefert Apple nur in 53 Prozent der Fälle die gewünschten Daten. weiter

Zero-Day-Lücke in Firefox bedroht Tor-Anwender

von Bernd Kling

Unbekannte Angreifer spionieren über eine Sicherheitslücke in Firefox Nutzer des Anonymisierungsnetzwerks Tor aus. Durch den veröffentlichten Exploit-Code entsteht auch ein Risiko für Firefox-Nutzer. Die neue Attacke ähnelt einem Firefox-Exploit, der 2013 vom FBI eingesetzt wurde. weiter

Twitter kritisiert Auswertung von Tweets für Überwachungszwecke

von Stefan Beiersmann

Es will künftig bei Regelverstößen den Zugang zu öffentlich verfügbaren Daten sperren. Das soll auch für Polizei und Behörden gelten. Die Nutzungsbedingungen untersagen das Tracking von Nutzern und die Erstellung von Nutzerprofilen. weiter