Dark-Web-Marktplatz Agora schließt vorübergehend

Uhr von Florian Kalenda

Er reagiert auf Berichte über mögliches Tor-Tracking und verdächtige Aktivitäten. Nun soll ein aufwändiges Update eingespielt und ein neuer Server bezogen werden. Zunächst haben aber User die Möglichkeit, ihre Bitcoin-Einlagen zu entnehmen. » weiter

Datendiebstahl bei US-Steuerbehörde umfangreicher als bisher bekannt

Uhr von Florian Kalenda

Statt wie zunächst gemeldet 114.000 Haushalten sind bis zu 330.000 betroffen. Außerdem gab es 280.000 fehlgeschlagene Versuche, Sicherheitsabfragen wie nach dem Mädchennamen der Mutter zu erraten. Zusätzlich nutzten die Angreifer gestohlene Sozialversicherungsnummern für die Authentifizierung. » weiter

Anthem-Angreifer tauschten Zero-Day-Lücken mit anderen Kriminellen aus

Uhr von Florian Kalenda

Das steht in einer von Symantec vorgelegten Analyse der Hackergruppe Black Vine. Diese ist offenbar an dem Handel beteiligt, nutzte sie doch ungepatchte Lücken gleichzeitig mit rivalisierenden Gruppen. Zum Austausch dient ihnen wahrscheinlich die vor drei Jahren entdeckte Plattform Elderwood. » weiter

Betrugsmasche mit gefälschten Bluescreens

Uhr von Bernd Kling

Anders als die Original-Fehlermeldung zeigt der gefälschte Bluescreen eine Telefonnummer an, unter der angeblich technischer Support zu erhalten ist. Die angerufenen Betrüger täuschen dann einen von Viren befallenen Rechner vor - und verlangen von den Opfern überzogene Beträge für die vorgebliche Säuberung. » weiter

Hackerangriff auf Seitensprungportal AshleyMadison.com

Uhr von Stefan Beiersmann

Eine Gruppe namens Impact Team erbeutet angeblich die vollständige Nutzerdatenbank inklusive Namen und Anschriften. Sie fordert die sofortige und dauerhafte Schließung des Portals. Der Betreiber Avid Life Media vermutet einen "Insider" hinter dem Angriff. » weiter

Britischer Hacker soll an USA ausgeliefert werden

Uhr von Stefan Beiersmann

Die US-Justiz wirft Lauri Love Einbrüche in Computer der US-Streitkräfte, der NASA und der Zentralbank vor. Nun hat sie einen Auslieferungsantrag für den 30-Jährigen gestellt. Einen diese Woche erlassenen Haftbefehl hat ein britisches Gericht gegen Zahlung einer Kaution wieder ausgesetzt. » weiter

Morpho: Symantec entdeckt auf Konzerne abzielende Hackergruppe

Uhr von Rainer Schneider

Sie soll profitorientiert sein und beim Ausspähen der betroffenen Firmen extrem professionell vorgehen. Ziel von Morpho sind Unternehmen aus Europa und Nordamerika. Für ihre Attacken, etwa auf Apple, Facebook, Microsoft und Twitter, nutzte die Gruppe mindestens eine Zero-Day-Lücke aus. » weiter

Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter zocken Windows-XP-Nutzer ab

Uhr von Björn Greif

Die Betrüger werten offenbar gezielt Suchanfragen nach einem OS-Upgrade aus. Anschließend nehmen sie per E-Mail und Telefon angeblich im Namen von Microsoft Kontakt zu ihren Opfern auf, um sie zu einer Fernwartungssitzung zu überreden. Während dieser versuchen sie, Kontodaten zu ergaunern und einen Geldtransfer zu veranlassen. » weiter

Neuer Dienst informiert Firmen über Bedrohung durchs Dark Web

Uhr von Florian Kalenda

SurfWatchs "Personalized Dark Web Intelligence Service" ist Prinzipien des Risikomanagements verpflichtet. Es spürt online gehandelte Daten des Kunden auf und informiert über die allgemeine Bedrohungslage. Je nach Firmengröße fallen etwa 100.000 Dollar jährlich für den Rundum-Service an. » weiter

Europol hebt Cybercrime-Ring aus

Uhr von Björn Greif

Die fünf festgenommen Verdächtigen sollen hinter den Banking-Trojanern Zeus und SpyEye stecken. Die Malware hat nach Angaben der Strafverfolgungsbehörde zehntausende Rechner infiziert. Den verursachten Schaden schätzt sie auf mindestens 2 Millionen Euro. » weiter

China und USA bereiten Cyber-Verhaltensregeln vor

Uhr von Florian Kalenda

Das vereinbarten die beiden Nationen in Washington. US-Außenminister Kerry berichtet von einer "ehrlichen Diskussion, ohne Anklage und Schuldzuweisungen". Die noch zu schaffenden Regeln sollen ihm zufolge international gelten und eingehalten werden. » weiter

Malware-Entwickler zu 57 Monaten Gefängnis verurteilt

Uhr von Stefan Beiersmann

Der 25-jährige Alex Yucel ist einer der Herausgeber des Fernzugriff-Trojaners BlackShades. Er soll die Malware zum Preis von mehreren Hundert Euro jahrelang über einschlägige Internetforen verkauft haben. In weniger als vier Jahren generierte sein Unternehmen so über 350.000 Dollar Umsatz. » weiter