Apple kaufte auch britischen Analytics-Spezialisten Acunu

Uhr von Florian Kalenda

Das dürfte mehr als ein Jahr her sein. Es entwickelte Analytics-Software auf Basis der NoSQL-Datenbank Apache Cassandra. Apple ist mit 75.000 Knoten und über 10 Petabyte an Daten einer der größten Cassandra-Nutzer weltweit. » weiter

Red Hat kauft für eine halbe Milliarde Dollar Aktien zurück

Uhr von Florian Kalenda

In den letzten vier Jahren hat es mehr als eine Milliarde Dollar für Aktienrückkäufe aufgewendet. Mit einer Quartals- und Jahresmeldung konnte es die Erwartungen der Börse erneut übertreffen. Im Fiskaljahr 2014 hat es 1,79 Millionen Dollar umgesetzt, 17 Prozent mehr als im Vorjahr. » weiter

Bericht: Apple übernimmt Datenbankfirma FoundationDB

Uhr von Stefan Beiersmann

Es hat sich auf besonders schnelle und skalierbare NoSQL-Datenbanken spezialisiert. Apple könnte damit laut TechCrunch seine für den App Store und iTunes genutzte Servertechnik verbessern. Den Vertrieb seiner Datenbanksoftware hat FoundationDB jedenfalls eingestellt. » weiter

Microsoft kombiniert Clouddienste für Entwickler

Uhr von Florian Kalenda

Der künftige Azure App Service besteht aus Azure Websites, Mobile Services und BizTalk Services. Die Tarife entsprechen denen von Azure Websites. Microsoft zufolge lassen sich damit Apps für alle Plattformen und Geräte erstellen - mit beliebigen Werkzeugen. » weiter

Panasonic macht IoT-Software und Patente frei nutzbar

Uhr von Florian Kalenda

Vor allem gibt es seine in mehreren eigenen Projekten genutzte Kommunikationssoftware für Dinge frei. Sie wird vom OpenDOF Project und der Gateway Working Group der AllSeen Alliance weiterentwickelt. So sollen "interoperable, flexible Dienste und Anwendungen" entstehen. » weiter

AWS führt größere und schnellere Elastic Block Store Volumes ein

Uhr von Florian Kalenda

Maximal sind nun 16 TByte Storage verfügbar. Standard-Volumes erreichen bis zu 10.000 IOPS, die Hochleistungsversion geht bis 20.000 IOPS und 320 GByte/s Anbindung. Bucht man die Volumes in Frankfurt, fallen 0,119 Dollar pro GByte und Monat für Standard-SSDs an. » weiter

Adobe führt Document Cloud ein

Uhr von Florian Kalenda

Neben einem Cloudspeicherdienst fallen Acrobat und Reader darunter. Für Mobilgeräte kommt ein Acrobat-Ableger. Außerdem ermöglicht Adobe automatisches Ausfüllen und Unterschreiben von Formularen sowie Dokumentenverfolgung. » weiter

Microsoft stellt Azure Suite fürs Internet der Dinge vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie soll Unternehmen bei der Verwaltung und Analyse von IoT-Installationen helfen. Die Suite enthält unter anderem Werkzeuge für die Fernüberwachung und das Anlagenmanagement. Eine erste Preview soll noch im Lauf des Jahres verfügbar sein. » weiter

Xeon D: Intel stellt System-on-a-Chip für Cloud-Computing vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Es sind die ersten SoCs von Intel auf Basis der Xeon-Architektur mit einer Strukturbreite von 14 Nanometern. Anfänglich bietet Intel zwei Varianten mit vier und acht Kernen an. Sie sind für Aufgaben wie Speicher-Caching und dynamische Web-Services optimiert. » weiter

Einsatz von Cloud-Computing in deutschen Unternehmen

Uhr von Kai Schmerer

Einer Umfrage des Bitkom zufolge schwächte sich das Wachstum 2013 gegenüber dem Vorjahr deutlich ab. 40 Prozent der befragten Firmen setzen aktuell Cloud-Dienste ein, 29 Prozent denken darüber nach. Für 31 Prozent sind sie aktuell kein Thema. » weiter

Bitkom: Cloud-Nutzung in deutschen Unternehmen nimmt zu

Uhr von Kai Schmerer

Fast die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland nutzt Cloud-Computing. Alledings plant ein Drittel keine Einsatz der Technologie. Sicherheitsbedenken bremsen eine schnellere Verbreitung. Wichtigste Anwendung in Private wie Public Clouds ist Groupware. » weiter

Deutsche Telekom und Microsoft schließen strategische Partnerschaft

Uhr von Björn Greif

Der Bonner Konzern wird in deren Rahmen zunächst Microsofts Lumia-Smartphones und Clouddienste wie Office 365 und OneDrive vermarkten. Beispielsweise wird er das Anfang der Woche vorgestellte Lumia 640 in Europa vertreiben. Er ist auch als Launchpartner für Windows 10 vorgesehen. » weiter

HP integriert Eucaylptus in Cloud-Plattform Helion

Uhr von Björn Greif

Version 4.1 der Infrastruktur-Lösung heißt "HP Helion Eucalyptus". Sie bringt unter anderem neue Vorlagen zur vereinfachten Bereitstellung von Services und zur Verringerung von Fehlern bei komplexen Konfigurationen. Helion OpenStack und die Helion Development Plattform hat HP auf Version 1.1 aktualisiert. » weiter

Dropbox macht Gruppen für alle Business-Kunden verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Damit lassen sich Mitgliederlisten erstellen und verwalten sowie ihnen Zugriff auf bestimmte Ordner geben. Team-Administratoren können zudem Dropbox-Gruppen per API mit ihrem Microsoft Active Directory synchronisieren. Eine schlüsselfertige Lösung dafür folgt noch. » weiter

IBM will mit Übernahme von AlchemyAPI Watson stärken

Uhr von Stefan Beiersmann

AlchemyAPI entwickelt auf Deep-Learning-Technologien basierende Anwendungen. Sie kommen bei der Echtzeit-Datenanalyse und der Verarbeitung unstrukturierter Daten zum Einsatz. Mehr als 40.000 Entwickler in 36 Ländern nutzen die Lösungen des Unternehmens. » weiter

IBM SoftLayer nutzt OpenPower-Server

Uhr von Florian Kalenda

Sie kommen zunächst in einem Rechenzentrum in Dallas zum Einsatz - später dann weltweit. Kunden können sie als Bare-Metal-Server buchen. Vergleichbare Angebote auf Basis von Intels Xeon-Prozessoren gibt es ab 400 Dollar im Monat. » weiter

Microsoft integriert Sway mit OneNote

Uhr von Florian Kalenda

Das Präsentationswerkzeug kann Bilder aus der Notizen-App übernehmen. Seine Suche wurde auf Tweets und Youtube-Videos ausgeweitet. Fertige "Sways" lassen sich nun als "öffentlich", "privat oder "für alle mit dem Link" verfügbar deklarieren. » weiter