Intel liefert Chipsatz-Serie 7 mit USB-3.0-Support aus

von Björn Greif

Mit den ersten Ivy-Bridge-PCs dürfte sich die Technik endgültig durchsetzen und USB 2.0 nach zehn Jahren ablösen. Die Chipsätze der Intel-7-Serie unterstützen auch Techniken zum schnellen Systemstart. Dazu wird eine SSD benötigt. weiter

AMD macht mobil: neue Roadmap und Strategie vorgestellt

von David Feugey und Peter Marwan

AMDs Hoffungen ruhen zunächst auf neuen, stark wachsenden Märkten, vor allem Tablets und anderen mobilen Geräten. Mittelfristig sollen die Fortschritte bei der Integration von GPUs und CPUs sowie die System-on-a-Chip-Angebote für Aufschwung sorgen. weiter

Qualcomm meldet Rekordquartal mit 1,4 Milliarden Dollar Gewinn

von Anita Klingler

Das entspricht einem Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz schoss um 40 Prozent auf 4,68 Milliarden Dollar hoch. Der Chiphersteller hob auch seine Prognose für das laufende zweite Geschäftsquartal sowie das Gesamtjahr an. weiter

Intel überrascht mit 13,9 Milliarden Dollar Umsatz

von Bernd Kling und Brooke Crothers

Trotz einer Umsatzwarnung im Dezember liefert der Chiphersteller gute Quartalsergebnisse. CEO Paul Otellini nennt 2011 ein Ausnahmejahr. Mit dem Medfield-Chip drängt Intel in den Smartphone-Markt. weiter

Intel bietet optionale Garantie für übertaktete CPUs an

von Anita Klingler und Rich Brown

Noch gibt es den "Performance Tuning Protection Plan" nur für fünf Chip-Modelle. Geht ein Prozessor beim Übertakten kaputt, tauscht ihn Intel einmalig kostenlos aus. Für die Zusatzleistung verlangt der Hersteller zwischen 20 und 35 Dollar. weiter

PC-Hersteller: Ivy Bridge kommt Anfang April

von Joachim Kaufmann

Insgesamt 25 Modelle sind geplant, davon 17 für Desktops und 8 für Notebooks. Es handelt sich um die ersten 22-Nanometer-Prozessoren von Intel. Der Hersteller verspricht eine deutlich höhere Energieeffizienz. weiter

Intels Ivy Bridge offiziell für USB 3.0 zertifiziert

von Bernd Kling und Brooke Crothers

Mit den ersten Ivy-Bridge-PCs dürfte sich die Technik endgültig durchsetzen. Sie wird dann voraussichtlich auch in Peripherie, Unterhaltungselektronik und mobilen Geräten serienmäßig zum Einsatz kommen. weiter

Sandy Bridge Extreme: Neue Sechskern-Chips von Intel

von Kai Schmerer

Mit den Core-i7-Modellen 3960X und 3930K bietet Intel zwei neue CPUs an, die seine Vormachtstellung bei Desktop-Prozessoren weiter ausbauen. Sie kosten 990 respektive 555 Dollar und erfordern Mainboards mit X79-Chipsatz sowie Sockel LGA2011. weiter

Maximale CPU-Performance: Sandy Bridge Extreme Edition

von Christoph H. Hochstätter

Intel hatte bereits die schnellste Desktop-CPU, legt aber heute noch einmal nach: Sechs Kerne mit 3,3 GHz sorgen für Leistung. ZDNet hat sich den neuen Prozessor angeschaut und zwei weitere Cores gefunden, die der Hersteller gerne verschweigt. weiter

3M und IBM arbeiten bei dreidimensionalen Halbleitern zusammen

von Peter Marwan

Ziel ist die Entwicklung eines "Klebstoffs", um Halbleiter zu stapeln. Damit sollen Mikroprozessoren mit über 100 übereinanderliegenden Chips gebaut werden. Sie könnten bei geringem Energieverbrauch hohe Geschwindigkeiten erreichen. weiter

AMD: Stromsparende Tablet-APU Hondo kommt 2012

von Anita Klingler

Sie erreicht laut einer inoffiziellen Roadmap eine Verlustleistung von 5,5 Watt. Zusätzlich führt AMD einen Wert namens "App Power" ein. Er misst die typische Leistungsaufnahme bei Anwendungen. Für Hondo liegt sie bei 2 Watt, für die Z-Series bei 4 Watt. weiter

High-Speed-SSD-Speicher für neues MacBook Air

von Björn Greif

Er soll im 19-Nanometer-Verfahren gefertigt sein und Transferraten von bis zu 400 MByte/s unterstützen. Möglich wird dies durch die Technik Toggle DDR2.0. Die Module sitzen angeblich direkt auf der Hauptplatine. weiter

AMD stellt Llano-Desktop-Plattform Lynx vor

von Joachim Kaufmann

Die APUs sind höher getaktet als die Notebook-Pendants. Zunächst kommen vier Quad-Cores auf den Markt. Einer der beiden Chipsätze verfügt über USB-3.0-Unterstützung. weiter

Llano: AMD stellt Fusion-APU für Notebooks vor

von Joachim Kaufmann

Es handelt sich um die ersten 32-Nanometer-Chips von AMD. Zur Auswahl stehen sieben Modelle mit zwei und vier Rechenkernen. Die auf dem Die integrierte Grafikeinheit basiert auf der Radeon-6000M-Architektur. weiter