Update: Behörden durchsuchen Büros von Microsoft in China

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Untersuchung richtet sich auch gegen zwei leitende Manager. Der Softwarekonzern bestätigt die Ermittlungen. Angeblich geht es um mögliche Verstöße gegen Wettbewerbsgesetze. Microsoft will mit den zuständigen Behörden zusammenarbeiten. » weiter

Qualcomm droht in China Kartellstrafe von über einer Milliarde Dollar

Uhr von Björn Greif

Laut chinesischen Medien deutete die zuständige Aufsichtsbehörde NDRC einen Missbrauch von Qualcomms Monopolstellung bei Mobilfunkprozessoren in dem Land an. Ein abschließendes Urteil wird in Kürze erwartet. Derweil hat das Unternehmen mit Lizenznehmern zu kämpfen, die angeblich nicht alle Verkäufe melden. » weiter

Samsung-Manager verzichten auf knapp 3 Millionen Dollar Bonuszahlungen

Uhr von Bernd Kling

Fast 200 Manager der Mobilsparte zahlen ihre Boni für das erste Halbjahr teilweise zurück. Entsprechend südkoreanischen Gepflogenheiten übernehmen sie damit Verantwortung für einen Gewinnrückgang von 24,5 Prozent im zweiten Quartal. Samsung gerät insbesondere im chinesischen Smartphonemarkt immer stärker unter Druck. » weiter

Kinderarbeit: Samsung stoppt Zusammenarbeit mit Zulieferbetrieb

Uhr von Bernd Kling

Nach öffentlichen Vorwürfen von Arbeiterschützern findet auch Samsung Hinweise auf Kinderarbeit bei einem chinesischen Zulieferer von Handyschalen und anderen Bauteilen. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, will es die Geschäftsbeziehung dauerhaft einstellen. Bei vorhergehenden Überprüfungen stieß der Smartphonehersteller angeblich nie auf Kinderarbeit. » weiter

Sicherheitsrisiko iPhone: Apple weist Vorwürfe aus China zurück

Uhr von Stefan Beiersmann

Im Mittelpunkt der Vorwürfe steht die Sammlung von Standortdaten. Chinesischen Medien zufolge können sie unter Umständen "Staatsgeheimnisse" verraten. Apple betont, dass die Daten nicht auf seine Server übertragen werden und das iPhone auch keine Hintertür hat. » weiter

Samsung geht neuen Vorwürfen der Kinderarbeit in Zulieferbetrieben nach

Uhr von Bernd Kling

Der koreanische Smartphonehersteller fand bei 200 überprüften Zulieferern zwar vielfältige Arbeitsrechtsverletzungen, aber keinen einzigen Fall von Kinderarbeit. China Labor Watch berichtet jedoch erneut von Kinderarbeit. Die Zulieferer sollen vor allem dann Kinder beschäftigen, wenn der Smartphonehersteller saisonbedingt hohe Stückzahlen in Auftrag gibt. » weiter

Apple unterliegt in China im Patentstreit um Siri-Funktionen

Uhr von Stefan Beiersmann

Laut Gerichtsurteil verstößt es gegen ein Patent von Zhizhen Internet Technology. Es beschreibt eine Technik zur Spracherkennung. Apple will gegen das Urteil Berufung einlegen und bietet auch Verhandlungen über einen außergerichtlichen Vergleich an. » weiter

China genehmigt Kauf von IBMs x86-Serversparte durch Lenovo

Uhr von Björn Greif

Damit hat Lenovo eine wichtige Hürde genommen. Jetzt fehlt ihm nur noch eine entsprechende Genehmigung der US-Aufsichtsbehörden. Sicherheitsexperten der US-Regierung hatten aber zuletzt schwere Bedenken geäußert, da IBM-Server unter anderem im Pentagon zum Einsatz kommen. » weiter

Xiaomi verkauft im ersten Halbjahr 26 Millionen Smartphones

Uhr von Florian Kalenda

Das sind 271 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Der Umsatz legte um 149 Prozent zu. Zu Gewinn oder Verlust machte das chinesische Unternehmen keine Angaben. Es will im Gesamtjahr 2014 60 Millionen Geräte, 2015 dann 100 Millionen verkaufen. » weiter

Alibaba geht an den New York Stock Exchange

Uhr von Florian Kalenda

Dort wird es unter dem Kürzel BABA geführt werden. Ein Datum für den geplanten Rekordbörsengang steht weiter nicht fest. Der 8. August wird von Quellen als wahrscheinlicher Termin genannt. » weiter

Marc Andreessen nennt Snowden einen “klassischen Verräter”

Uhr von Florian Kalenda

"Wenn Sie im Wörterbuch 'Verräter' nachschlagen, finden Sie ein Bild von Ed Snowden." Die Enthüllungen gefährden laut dem Netscape-Gründer die amerikanische IT-Industrie. Er kritisierte auch die US-Regierung, die "die Technikbranche im Stich lässt". » weiter

China beschuldigt Apple und Google des Geheimnisdiebstahls

Uhr von Florian Kalenda

Auch von Cisco, Facebook, Microsoft und Yahoo heißt es, sie seien der verlängerte Arm der NSA. Die USA hatten sich kürzlich über Spionage des chinesischen Militärs bei US-Firmen beschwert. Offenbar soll auch die Bevölkerung von der Nutzung von US-Providern abgehalten werden. » weiter

China wirft USA massive Cyberspionage vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie richtet sich angeblich gegen die Regierung und hochrangige Politiker. Es sollen aber auch Firmen, Forschungseinrichtungen und Handynutzer betroffen sein. Einer Untersuchung einer chinesischen Behörde zufolge missachten die USA bei ihrer Spionage "jegliche moralische Integrität". » weiter

Bericht: Peking drängt chinesische Banken zur Stilllegung von IBM-Servern

Uhr von Björn Greif

Systeme des US-Herstellers sollen laut Bloomberg durch chinesische Server ersetzt werden. Die chinesische Regierung hat offenbar Bedenken, dass sonst die Finanzsicherheit des Landes gefährdet sein könnte. Vergangene Woche hatte Peking schon den Einsatz von Windows 8 auf Regierungsrechnern untersagt. » weiter

China verbannt Windows 8 von Regierungsrechnern

Uhr von Björn Greif

Als Grund für die Maßnahme führt Peking eine Verbesserung der Sicherheit an. Angeblich hat die Entscheidung nichts mit den jüngsten Streitigkeiten zwischen den USA und China zu tun. Welches Betriebssystem künftig auf den Regierungscomputern eingesetzt wird, ist noch unklar. » weiter