Lenovo gründet neues Tochterunternehmen für Smart Devices

Uhr von Stefan Beiersmann

Es nimmt am 1. April 2015 den Geschäftsbetrieb auf. Lenovo will künftig Smartphones unter einer neuen Marke in China über das Internet direkt an Verbraucher verkaufen. Damit orientiert es sich an der Strategie seines Konkurrenten Xiaomi. » weiter

Bericht: 2 Millionen Vorbestellungen für iPhone-6-Modelle in China

Uhr von Bernd Kling

Anders als Apple nehmen Netzbetreiber und Händler bereits Vorbestellungen entgegen. Der aufgrund des verzögerten chinesischen Marktstarts florierende Schwarzmarkt ist inzwischen zusammengebrochen. Das Angebot eingeschmuggelter iPhones übertraf die Nachfrage offenbar bei weitem. » weiter

iOS-Trojaner richtet sich gegen Demonstranten in Hongkong

Uhr von Stefan Beiersmann

Xsser mRAT ist mit der gleichnamigen Android-Malware verwandt. Der Schädling kann private Informationen wie E-Mails und Textnachrichten sowie Passwörter ausspähen. Er infiziert allerdings nur iOS-Geräte mit installiertem Jailbreak. » weiter

Apple startet am 10. Oktober iPhone-6-Verkauf in China

Uhr von Björn Greif

Ab diesem Datum können Kunden die neue Smartphone-Generation online vorbestellen. Eine Woche später beginnt der Verkauf im Einzelhandel. iPhone 6 und iPhone 6 Plus kosten dort je nach Speichergröße zwischen 5288 und 7788 Yuan, was etwa den deutschen Ladenpreisen entspricht. » weiter

Bericht: China blockiert Instagram wegen Protesten für mehr Demokratie

Uhr von Björn Greif

In dem Land ist der Fotosharing-Dienst seit Kurzem nicht mehr erreichbar. Nutzer hatten darüber Bilder und Videos vom teils gewaltsamen Vorgehen der Polizei gegen zumeist friedliche Demonstranten veröffentlicht. Zuletzt hatte Peking auch die Suchmaschine DuckDuckGo gesperrt. » weiter

China blockiert Suchmaschine DuckDuckGo

Uhr von Björn Greif

Das hat DuckDuckGo-CEO Gabriel Weinberg bestätigt. Der genaue Grund und Startzeitpunkt der Blockade ist jedoch ungewiss. Wahrscheinlich ist sie seit Anfang September aktiv. Damit teilt DuckDuckGo das gleiche Schicksal wie die Google-Suche. » weiter

Verzögerter iPhone-6-Start in China fördert Schwarzmarktverkäufe

Uhr von Björn Greif

Dort gehen die neuen Apple-Smartphones teilweise für das Doppelte oder Dreifache des regulären Ladenpreises über den Tisch. Nicht nur klassische Schwarzmarkthändler wollen daran verdienen, sondern auch Normalbürger. Sie verkaufen von Freunden im Ausland besorgte Modell weiter. » weiter

iPhone-6-Nachfrage überfordert Apple-Lieferanten Foxconn

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Ausstoß liegt aktuell bei 140.000 iPhone 6 Plus und 400.000 iPhone 6 pro Tag. Die Komplexität der Produktion beider Modelle führt jedoch zu Verzögerungen. Vor allem beim iPhone 6 Plus erreicht die Ausbeute derzeit nur 50 bis 60 Prozent. » weiter

China: Auslieferung des iPhone 6 verzögert sich

Uhr von Bernd Kling

Apple riskiert einen Rückschlag in einem seiner größten und sich am schnellsten entwickelnden Märkte. Seine chinesischen Mobilfunkpartner sind überrascht - sie hatten bereits Werbekampagnen gebucht. Die von Apple nicht kommentierte Verschiebung könnte in der ausgebliebenen Genehmigung einer chinesischen Regulierungsbehörde begründet sein. » weiter

Microsoft China spekuliert schon über Windows 9

Uhr von Florian Kalenda

Im Social Network Weibo richtete es eine Frage an seine Follower: "Microsofts neues Betriebssystem Windows 9 erscheint in Kürze. Glauben Sie, dass das Startmenü in der linken unteren Ecke zurückkehren wird?" Der Post enthielt auch ein - nicht echtes - Logo. » weiter

Kartellverfahren: China räumt Microsoft 20 Tage Antwortfrist ein

Uhr von Florian Kalenda

Laut Reuters wurde Microsofts Vizepräsident und China-Chef David Chen in einem Gespräch mitgeteilt, die Behörde SAIC erwarte "eine schriftliche Erklärung innerhalb von 20 Tagen". Über das Verfahren ist nur bekannt, dass es um "Probleme mit Distribution und Vertrieb des Media-Players und des Browsers" geht. » weiter

Alibabas Rekordbörsengang steigt angeblich nächste Woche

Uhr von Florian Kalenda

Derzeit laufen letzte Absprachen mit der Börsenaufsicht SEC. Der Handel mit den Wertpapieren könnte am 18. oder 19. September beginnen. Der chinesische Konzern strebt mit etwa 20 Milliarden Dollar den größten IPO in der US-Geschichte an. » weiter

MSN Messenger macht endgültig dicht

Uhr von Florian Kalenda

Jetzt stellt ihn Microsoft auch in China ein. Im Rest der Welt ist er seit April 2013 nicht mehr verfügbar. Verbleibende Anwender werden mit 2 Dollar Gesprächsguthaben zu Skype gelockt. » weiter

Microsoft-CEO Satya Nadella reist nach China

Uhr von Florian Kalenda

Ein Treffen mit Behördenvertretern wurde nicht bestätigt. Microsoft steht dort gerade im Fokus einer Kartelluntersuchung, die dem in Windows integrierten Browser und dem Media-Player gilt. Parallele Verfahren laufen gegen Qualcomm und Mercedes-Benz. » weiter

Chinesischer Windows-Ersatz startet im Oktober

Uhr von Florian Kalenda

Zunächst wird COS nur für Desktops verfügbar sein. Eine Mobilversion soll später folgen. Erklärtes Ziel des aus mehreren kleineren Initiativen zusammengelegten Projekts ist es, "mit Google, Apple und Microsoft in Wettbewerb zu treten." » weiter

Chinesische Bank vergibt Mainframe-Großauftrag an IBM

Uhr von Florian Kalenda

ICBC ist die größte Handelsbank weltweit, mit rund 2 TByte Datenfluss zu einem beliebigen Zeitpunkt. Sie setzt System Z mit Active-Active-Technik in einem Rechenzentrum in Schanghai ein - obwohl die chinesische Regierung im Mai Banken vor IBM gewarnt hatte. » weiter