BlackBerry entlässt 4500 Mitarbeiter

Uhr von Bernd Kling

Für das laufende Quartal erwartet der Smartphonehersteller einen Betriebsverlust von fast 1 Milliarde Dollar. Als Grund gibt er eine Abschreibung auf unverkaufte Lagerbestände an, bei denen es sich vor allem um Blackberry-Z10-Modelle handeln soll. Die Aktie erleidet hohe Kursverluste. » weiter

Analystenkonferenz: Ballmer bekennt sich noch einmal zu Microsoft

Uhr von Bernd Kling

Der scheidende Microsoft-CEO stellt die langjährigen hohen Gewinne des Konzerns heraus. Er sieht Microsoft als einzigartig aufgestellt für "das nächste große Ding". Als Fehler räumt er den Aufwand für Windows Vista ein, während Microsoft zugleich den expandierenden Smartphonemarkt verpasste. » weiter

Microsoft: Office 365 spielt 1,5 Milliarden Dollar jährlich ein

Uhr von Bernd Kling

Noch im April bewegte sich der hochgerechnete Umsatz des Clouddienstes auf eine Milliarde Dollar zu. Nach dem Vorbild von Adobe will Microsoft sich von Lizenzverkäufen auf ein Abomodell verlagern. Seine neue finanzielle Berichtsstruktur soll die Fortschritte bei Geräten und Diensten besser ausweisen. » weiter

Bill Gates ist weiter der reichste Amerikaner

Uhr von Bernd Kling

Der Microsoft-Gründer hält diese Position seit 20 Jahren. Er ist auch wieder vor dem mexikanischen Telekom-Milliardär Carlos Slim Helu reichster Mann der Welt. Nach dem Investmentsektor bringt die Technologiebranche inzwischen die zweitmeisten amerikanischen Milliardäre hervor. » weiter

Marissa Mayer: Unter meiner Führung hat Yahoo 20 Prozent an Usern gewonnen

Uhr von Bernd Kling

Dazu trug vor allem die zunehmend mobile Nutzung bei. Während Yahoo für das zweite Quartal noch schrumpfende Umsätze melden musste, berichtet CEO Marissa Mayer jetzt von einem leichten Zuwachs. Sie freut sich über eine Bewerbungsflut und sieht den früheren Schwung der Internetfirma zurückkehren. » weiter

Paypal Beacon ermöglicht freihändiges Bezahlen per Bluetooth

Uhr von Bernd Kling

Das Bezahlsystem setzt ein Smartphone mit einer Paypal-App voraus. Es verbindet per Bluetooth Low Energy und meldet den Nutzer in teilnehmenden Läden und Restaurants an. Die Anmeldung kann automatisch erfolgen oder erst nach einer ausdrücklichen Bestätigung. » weiter

Reuters porträtiert Apple-CEO Tim Cook

Uhr von Bernd Kling

Das Porträt gibt Einsichten in Cooks Managementstil. Er praktiziert kein Mikromanagement wie Steve Jobs, sondern delegiert Verantwortung. Er ist ein methodischer und zugleich fordernder Apple-Chef - und kann Mitarbeiter "mit einem Satz niedermachen". » weiter

Kodak kann Insolvenzverfahren in Kürze beenden

Uhr von Björn Greif

Das zuständige Konkursgericht hat grünes Licht für seine Pläne gegeben, das Verfahren bis zum 3. September abzuschließen. Künftig will sich Kodak als schlanker aufgestellte Firma auf Drucker und Dienste für Geschäftskunden konzentrieren. » weiter

Bericht: Der Aufsichtsrat von Apple vermisst Innovationen

Uhr von Bernd Kling

Fox Business Network beruft sich auf "verlässliche Quellen" innerhalb von Apple. Der Druck zu mehr und schnelleren Innovationen sei da. Die "Besorgnis" bedeute jedoch nicht, dass schon die Suche nach einem neuen CEO anstehe - das Aufsichtsgremium stehe noch immer zu 100 Prozent hinter Cook. » weiter

Sony will keine Entertainment-Bereiche abspalten

Uhr von Bernd Kling

Das Unternehmen gibt dem Drängen des aggressiven Investors Daniel Loeb nicht nach. Der Aufsichtsrat lehnt eine Ausgliederung einstimmig ab. Sony-CEO Kazuo Hirai hebt die wachsende Nachfrage nach Medieninhalten hervor. » weiter

Microsoft organisiert sich neu

Uhr von Bernd Kling

Der Softwarekonzern will sich zu einem Anbieter von Geräten und Diensten wandeln. Das Motto "One Microsoft" gibt den Auftritt als ein Unternehmen vor. Die Produktentwicklung konzentriert sich in vier neuen Geschäftssparten - Betriebssysteme, Anwendungen, Cloud und Geräte. » weiter

Microsoft erläutert Geschäftsschwerpunkte für das Fiskaljahr 2014

Uhr von Bernd Kling

Der Softwarekonzern legt auf seiner jährlichen Partnerkonferenz den Resellern Verkaufsprioritäten nahe. Die Wunschliste beginnt mit Windows 8, Tablets und Apps. Besondere Verkaufschancen erhofft sich Microsoft durch seine Cloud-Angebote sowie die anstehende Ausmusterung von Windows XP. » weiter

Apple stellt Business-Funktionen von iOS 7 vor

Uhr von Stefan Beiersmann

IT-Abteilungen können den Zugriff auf Geschäftsdaten auf bestimmte Apps beschränken. iOS 7 unterstützt zudem Enterprise Single Sign-on und Mobile-Device-Management-Lösungen von Drittanbietern. Das Mail-Programm arbeitet nun auch mit Exchange Server 2010. » weiter