Windows 10 unterstützt Mozillas JavaScript-Optimierung asm.js

Uhr von Björn Greif

Microsoft will sie in seine JavaScript-Engine Chakra integrieren, die eine Kernkomponente der kommenden Browser IE 12 und Spartan darstellt. Davon verspricht es sich eine deutlich höhere JavaScript-Performance bei gleichzeitiger Interoperabilität. » weiter

Sicherheitsrisiko: Lenovo liefert PCs mit Adware aus

Uhr von Bernd Kling

Superfish Visual Discovery wurde seit Mitte letzten Jahres auf Notebooks des chinesischen Herstellers vorinstalliert. Durch ein eigenes Root-Zertifikat kompromittiert die Software die Verbindungsdaten verschlüsselter Websites und schleust zusätzliche Werbung ein. Das Zertifikat könnte auch von bösartigen Hackern für Man-in-the-Middle-Angriffe benutzt werden. » weiter

Firefox-Chef verlässt Mozilla

Uhr von Björn Greif

Johnathan Nightingale hat seinen Rückzug zum 31. März angekündigt. Er möchte sich mehr um seine Familie kümmern und stärker in der Tech-Szene von Toronto engagieren, wo er lebt. Seinen Abgang will er aber nicht als "Zeichen des Untergangs" verstanden wissen. » weiter

Standard für HTTP 2.0 verabschiedet

Uhr von Stefan Beiersmann

Es ist die erste Revision des Hypertext Transport Protocol seit 1999. Die Version 2.0 soll vor allem die Ladezeiten verkürzen. Auch wenn HTTP 2.0 Verschlüsselung nicht vorschreibt, unterstützen Firefox und Chrome das Protokoll nur mit TLS-Verschlüsselung. » weiter

Mozilla arbeitet an Alternative für Flash Player

Uhr von Bernd Kling

Im Nightly Channel von Firefox ist der Emulator Shumway bereits für Testzwecke aktiviert. Der Browserhersteller will damit die Stärken der HTML5-Plattform aufzeigen und zugleich Problembereiche in der Web-Darstellung beheben. Die Kompatibilität muss noch verbessert werden, um mehr Flash-Inhalte ohne das Adobe-Plug-in wiedergeben zu können. » weiter

Februar-Patchday: Microsoft stopft 41 Löcher in Internet Explorer

Uhr von Stefan Beiersmann

Darunter ist eine seit Anfang Dezember bekannte Zero-Day-Lücke. Die vor kurzem gemeldete Phishing-Lücke im Microsoft-Browser bleibt jedoch ungepatcht. Insgesamt veröffentlicht Microsoft neun Sicherheitsupdates, die auch Anfälligkeiten in Windows und Office beseitigen. » weiter

Google zieht Protokoll SPDY zurück

Uhr von Florian Kalenda

Stattdessen wird Chrome 40 in den nächsten Wochen Support für HTTP/2 einführen. Es enthält viele der zentralen Funktionen von SPDY. Als TLS-Erweiterung setzt Google zudem künftig auf ALPN statt NPN. Der Support für SPDY und NPN endet Anfang 2016. » weiter

Google schließt weitere elf Sicherheitslücken in Chrome 40

Uhr von Stefan Beiersmann

In mindestens drei Fällen geht von ihnen ein hohes Risiko aus. Die Fehler stecken unter anderem in der Komponente DOM und der Browserengine V8. Dieselben Löcher hat Google offenbar schon Anfang der Woche in Chrome für Android gestopft. » weiter

Schwachstelle in IE: HP-Forscher erhalten 125.000 Dollar Prämie

Uhr von Florian Kalenda

HPs Zero Day Initiative hat sich über einen längeren Zeitraum mit Speicherkorruption im IE auseinandergesetzt. Microsoft zahlt 100.000 Dollar für die gezeigte Lücke und 25.000 Dollar Prämie für von HP vorgeschlagene Härtungsstrategien. Die Schwachstelle ist noch nicht gepatcht. » weiter

Microsoft kauft Kalender-App Sunrise

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Anwendung gibt Nutzern Zugriff auf Kalender verschiedener Anbieter wie Apple und Google. Sie steht für Android, iOS und auch als Browserversion zur Verfügung. Der Kaufpreis beträgt angeblich über 100 Millionen Dollar. » weiter

US-Suche: Yahoo dank Firefox weiter im Aufwind

Uhr von Florian Kalenda

StatCounter verzeichnet im Januar noch einmal einen halben Prozentpunkt mehr für Yahoo. Erstmals seit Beginn seiner Aufzeichnungen im Jahr 2008 ist Google unter 75 Prozent gefallen. Lässt man die Firefox-Nutzer weg, gab es in den letzten beiden Monaten keine nennenswerten Veränderungen. » weiter

Chrome führt Warnung vor unverschlüsselten Websites ein

Uhr von Florian Kalenda

Bisher existiert sie nur in der Canary-Version. Auch dort muss sie erst einmal aktiviert werden. Im Lauf des Jahres sollen solche Warnhinweise aber auch in der stabilen Version kommen. Auch Mozilla hält dies für eine gute Idee, findet den Zeitpunkt aber noch verfrüht. » weiter

Ex-Opera-CEO startet neuen Browser “Vivaldi”

Uhr von Björn Greif

Er liegt ab sofort als Technical Preview für Windows, Mac OS und Linux vor. Zielgruppe sind vor allem Power-User, die mehr als nur Grundfunktionen von einem Browser erwarten. Vivaldi-Gründer Jon von Tetzchner will insbesondere enttäuschte Opera-Nutzer ansprechen. » weiter

Google wird Browser-Lücke in Android 4.3 nicht stopfen

Uhr von Stefan Beiersmann

Der für Android-Sicherheit zuständige Google-Manager kündigt das in einem Google+-Eintrag an. Ihm zufolge kann der Support für die mehr als zwei Jahre alte WebKit-Version in der Komponente WebView nicht mehr garantiert werden. Er empfiehlt den Umstieg auf Chrome oder Firefox. » weiter

Google schließt 62 Sicherheitslücken in Chrome

Uhr von Stefan Beiersmann

In mindestens 17 Fällen geht von ihnen ein hohes Risiko aus. Ein Angreifer könnte Schadcode einschleusen und in der Sandbox des Browsers ausführen. Den Entdeckern der Schwachstellen zahlt Google eine Belohnung von insgesamt 88.500 Dollar. » weiter