Microsoft-Tool entfernt Bloatware

Uhr von Bernd Kling

Eine saubere Neuinstallation soll auf relativ einfache Weise einen "frischen Start" geben und jegliche vorinstallierte Software entfernen. Das Tool ist zunächst nur für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verfügbar. Bloatware ist nicht nur lästig, sondern oft auch mit gravierenden Sicherheitslücken verbunden. » weiter

iOS 10: Apple testet Nachtmodus

Uhr von Florian Kalenda

Auf der WWDC war er entgegen den Erwartungen für das Mobilbetriebssystem nicht vorgestellt worden. Jetzt wurde er aber in einer Vorabversion entdeckt. In OS X und iBooks gibt es ihn schon, für tvOS hat Apple ihn angekündigt. » weiter

Google erhöht Prämien für gefundene Sicherheitslücken in Android

Uhr von Bernd Kling

Das vor einem Jahr eingeführte Android-Prämienprogramm wird ausgebaut. Höhere Belohnungen winken für nach dem 1. Juni 2016 eingereichte Meldungen über Schwachstellen. Insgesamt wurden bislang 550.000 Dollar bezahlt für Berichte, die von 82 Sicherheitsforschern eingingen. » weiter

Google hat APIs für Android N fertiggestellt

Uhr von Bernd Kling

Die vierte Developer Preview enthält das endgültige SDK mit den finalen APIs. Entwickler können somit ihre Apps gegen die offiziellen Programmierschnittstellen testen und auch die Rückwärtskompatibilität sicherstellen. » weiter

WWDC: Apple TV erhält mit neuem tvOS erweiterte Siri-Funktionen

Uhr von Björn Greif

Der Sprachassistent unterstützt künftig eine Themensuche für Filme, Youtube-Suche, Kanalwahl und die Steuerung von HomeKit-Geräten. Neu in der Developer Preview von tvOS sind auch eine dunkle Oberfläche und verbesserte Apps. Endnutzer erhalten das Update im Herbst. » weiter

WWDC: Apple kündigt watchOS 3 an

Uhr von Stefan Beiersmann

Es behält häufig benutzte Apps künftig im Arbeitsspeicher. Das erlaubt auch automatische Aktualisierungen im Hintergrund. watchOS 3 bringt aber auch eine neue Entspannungs-App, neue Zifferblätter und eine SOS-Funktion. » weiter

WWDC: Apple integriert Siri in macOS 10.12 Sierra

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer können per Sprachbefehl sogar Systemeinstellungen ändern. Dokumente synchronisiert iCloud Drive nun automatisch über alle Apple-Geräte hinweg. Zudem unterstützt macOS Sierra Tabs in Anwendungen wie Karten, Mail, Pages, Numbers und Keynotes. » weiter

Mods für Cyanogen OS 13.1 integrieren Microsoft-Apps

Uhr von Bernd Kling

Die Plattform MOD integriert Funktionen von Anwendungen wie Skype und Cortana tief in das Betriebssystem. "Mit Mods sind Ihre bevorzugten Features genau dort, wo Sie sie erwarten", verspricht der Hersteller. Die Mods für die Android-Distribution werden zuerst für das Smartphone OnePlus One verfügbar. » weiter

WWDC 2016 – was auf Apples Entwicklerkonferenz zu erwarten ist

Uhr von Bernd Kling

Der iPhone-Hersteller konzentriert sich voraussichtlich ganz auf Software und stellt keine wesentliche neue Hardware vor. Große Erwartungen richten sich auf den Sprachassistenten Siri. Nach der Übernahme von VocalIQ könnte Apple hier auf künstliche Intelligenz setzen, um mit Amazon und Google mitzuhalten. » weiter

Apple veröffentlicht fehlerbereinigtes iOS-Update 9.3.2 für iPad Pro 9,7 Zoll

Uhr von Björn Greif

Zuvor von der Fehlermeldung "Error 56" betroffene Nutzer können es via iTunes einspielen. Das Bugfix-Update korrigiert Fehler im Zusammenhang mit Bluetooth-Zubehör sowie MDM-Lösungen und schließt zudem 39 Sicherheitslücken. Die ursprüngliche Version hatte Apple zurückgezogen, weil sie teilweise Geräte unbrauchbar machte. » weiter

Windows 10 steigert Marktanteil auf über 17 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die meisten Nutzer wechseln weiterhin von Windows 8.x zu Windows 10. Bei den ZDNet-Lesern ist Windows 10 inzwischen sogar beliebter als Windows 7. Im Browsermarkt wächst Chrome erneut deutlich auf Kosten der Microsoft-Browser. » weiter

Microsoft öffnet Plattform Holographic für andere Anbieter

Uhr von Florian Kalenda

Asus wird den Windows-10-Ableger für eine Brille nutzen. Als weitere Partner sind etwa Acer, AMD, Dell, Intel, Lenovo und MSI im Gespräch. Die "Mixed Reality"-Geräte sollen untereinander kommunizieren können. Microsoft gibt sein eigenes HoloLens als Referenzimplementierung aus. » weiter