Google veröffentlicht Chrome Remote Desktop für Android

Uhr von Bernd Kling

Die Anwendung erlaubt auch von Android-Geräten aus einen verschlüsselten Fernzugriff auf PC oder Mac. Der Zugriff muss zuerst mit der Chrome Remote App auf dem Desktop eingerichtet werden. Chrome Remote Desktop für iOS stellt Google für "später in diesem Jahr" in Aussicht. » weiter

Release Candidate von Red Hat Enterprise Linux 7 erschienen

Uhr von Björn Greif

Er ist bisher nur für Red Hats strategische Partner verfügbar. Ab der kommenden Woche wird er aber für jedermann zum Download bereitstehen. RHEL 7 soll Installation und Deployment optimieren, die Verwaltung vereinfachen und die Zuverlässigkeit steigern. » weiter

Google schließt Phishing-Lücke in Android

Uhr von Stefan Beiersmann

Betroffen sind alle Android-Versionen ab 1.x. Eine schädliche App kann ohne Wissen des Nutzers die Symbole anderer Anwendungen auf dem Homescreen manipulieren. Das Problem ist, dass dafür nur Zugriffsrechte der Stufe "normal" benötigt werden, die Android automatisch jeder App erteilt. » weiter

Google plante erste Android-Version ohne Touch-Support

Uhr von Stefan Beiersmann

Das geht aus einem technischen Dokument aus dem Jahr 2006 hervor. Erst nach der Vorstellung des ersten iPhone im Januar 2007 ändert Google die technischen Anforderungen. Softwareseitiges Multitouch beherrscht Android erst seit der 2009 eingeführten Version 2.0. » weiter

Heartbleed: SANS Institute empfiehlt Heimanwendern “keine Panik”

Uhr von Florian Kalenda

Eile birgt die Gefahr, auf falsche Patches hereinzufallen. Ein Passwortwechsel ist "wahrscheinlich eine gute Idee", sollte aber besonnen durchgeführt werden. Sinnvoll sei die Installation eines Passwort-Managers. "Wenn Sie sich alle Passwörter merken müssen und das auch noch schaffen, sind Ihre Passwörter zu schwach." » weiter

Windows Phone 8.1 für Entwickler verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Ein Entwicklerkonto kostet regulär 19 Dollar im Jahr. Alternativ kann man mit dem App Studio eine Anwendung basteln, was kostenlos ist. Allerdings erlischt mit der Installation der Preview die Gerätegarantie. » weiter

Mozilla zeigt erste Bilder von Firefox OS 2.0

Uhr von Florian Kalenda

Es wird die Funktion Copy and paste mitbringen, einen überarbeiteten Sperrbildschirm, eine Funktion zum Wiederfinden des Telefons und eine neue Möglichkeit, um zwischen Apps zu wechseln. Tests beginnen voraussichtlich Ende Juli. » weiter

Verteilung von Windows 8.1 Update 1 an einige Enterprise-Kunden gestoppt

Uhr von Björn Greif

Grund sind Probleme im Zusammenhang mit den Windows Server Update Services (WSUS). Diese können dazu führen, dass Systeme nach der Installation des Updates keine weiteren Aktualisierungen mehr erhalten. Microsoft will schnellstmöglich einen Patch bereitstellen und empfiehlt bis dahin einen Workaround. » weiter

Windows 8.1 Update 1 steht zum Download bereit

Uhr von Björn Greif

Es vereinfacht vor allem die Bedienung mit Maus und Tastatur. Beispielsweise werden nun auch in Modern-Apps die bekannten Schaltflächen zum Minimieren und Beenden angezeigt. Für Unternehmen ist der Enterprise-Modus des IE11 interessant, der Abwärtskompatibilität zu für IE8 optimierten Webapps herstellt. » weiter

Microsoft bestätigt: Update für Windows 8.1 bringt Startmenü zurück

Uhr von Stefan Beiersmann

Terry Myerson zeigt auf der Entwicklerkonferenz Build einen ersten Entwurf. Das Startmenü ist an Windows 7 angelehnt und bietet die Möglichkeit, Kacheln anzuheften. Der Chef der Windows-Sparte kündigt zudem universelle Apps an, die unter Windows, Windows Phone und Xbox laufen. » weiter

Windows Phone 8.1 bringt neuen Startbildschirm und Word Flow Keyboard

Uhr von Stefan Beiersmann

Die virtuelle Tastatur erlaubt eine Swype-ähnliche Texteingabe. Neu sind auch Updates für Skype und Kalender, Internet Explorer 11, die Benachrichtigungszentrale Action Center sowie VPN-Support. Alle Nutzer von Windows Phone 8 sollen das Update in den kommenden Monaten erhalten. » weiter

Apple stopft 27 Sicherheitslücken in Safari

Uhr von Florian Kalenda

Die älteste wurde im Mai 2013 gemeldet. Google Chrome behob sie im Juli. Außerdem haben Google-Mitarbeiter 15 der Webkit-Lücken, Apples eigenes Team drei davon gefunden. Für Mobilgeräte schloss Apple die Mehrzahl vor vier Wochen mit iOS 7.1. » weiter