Bericht: Ford baut selbstlenkende Google-Autos

Uhr von Florian Kalenda

Auf der CES Anfang Januar wird laut Quellen von Yahoo ein Joint Venture angekündigt werden. Googles System für autonomes Fahren wird demnach aber auch anderen Partnern zur Verfügung stehen. » weiter

Facebook integriert Uber in Messenger

Uhr von Florian Kalenda

Weitere Transportdienste sollen folgen. Facebook will auch Preisvergleiche ermöglichen und die Standorte von Fahrzeugen unterschiedlicher Services auf einer Karte präsentieren. Messenger-Nutzer können sich somit in der App verabreden und direkt dort nach einer Fahrmöglichkeit suchen. » weiter

iPhone-Jailbreaker George Hotz arbeitet an selbstlenkendem Auto

Uhr von Florian Kalenda

Das Projekt wurde angeblich erst im Oktober begonnen. Die Codebasis umfasst nur 2000 Zeilen Code für Künstliche Intelligenz, die von Vorbildern lernt. Die selbst gebaute Hardwareplattform ist laut Hotz besser als die "veraltete" von Mobileye, die Google, Tesla und Uber einsetzen. » weiter

Seattle will Gewerkschaft für Uber- und Lyft-Fahrer ermöglichen

Uhr von Florian Kalenda

Das beschloss der Stadtrat einstimmig. Die Stadtverwaltung soll von solchen Vermittlern Mitarbeiterlisten einholen und an gemeinnützige Arbeitnehmerverbindungen weitergeben dürfen. Lyft wird wahrscheinlich klagen. In Seattle gilt ein Mindestlohn von 15 Dollar pro Stunde. » weiter

Uber testet Omnibus-artigen Mitfahrservice UberHop

Uhr von Florian Kalenda

Mit UberCommute gibt es in Chicago auch eine Vermittlung speziell für Pendler. Dabei soll der öffentliche Nahverkehr nur ergänzt werden: "Uber hilft dabei, die heutige Infrastruktur ohne Zusatzkosten effizienter zu nutzen, indem es mehr Hintern auf die Rücksitze von weniger Autos bringt." » weiter

Bericht: Uber beutet in China Praktikanten aus

Uhr von Florian Kalenda

Durchschnittlich müssen sie Berichten aus China zufolge zehn Stunden arbeiten - in der Spitze sogar bis zu 15 Stunden. Manchen wurden schon Praktikumsbescheinigungen verweigert, andere erhielten Entlohnungen in Form von Fahrgutscheinen. » weiter

Uber angeblich 62,5 Milliarden Dollar wert

Uhr von Florian Kalenda

Dies übersteigt das Bruttosozialprodukt von 60 Prozent aller Nationen. Uber erreicht somit auch schon fast ein Zehntel von Apples Wert. Tiger Global Management und T. Rowe Price haben für die aktuelle Finanzierungsrunde über 2 Milliarden Dollar laut Bloomberg bereits zugesagt. » weiter

Uber stellt Mitfahr-Button für Drittanbieter-Apps vor

Uhr von Florian Kalenda

Er ermöglicht eine einfache Uber-Integration - zunächst allerdings nur in den USA. Für so vermittelte Neukunden zahlt Uber 5 Dollar Prämie. In Seattle testet es zudem ein Farbsystem, mit dem sich Fahrer und Fahrgast schneller finden sollen. » weiter

Google wirbt Leiter von Tesla-Forschungsprojekt Autopilot ab

Uhr von Florian Kalenda

Robert Rose war nur sechs Monate mit Tesla Autopilot befasst - arbeitete zuvor aber fünf Jahre lang für SpaceX. Dort war er zuletzt für sämtliche Flugsoftware verantwortlich. Tesla Autopilot ermöglicht automatische Spurwechsel und Bremsvorgänge. Es könnte schon 2016 eingeführt werden. » weiter

Bei Verwendung von Blitzer-Apps im Auto drohen 75 Euro Bußgeld

Uhr von Björn Greif

Laut einem Beschluss des Oberlandesgerichts Celle handelt es sich dabei um eine Ordnungswidrigkeit. Im vorliegenden Fall hatte die Polizei einen Autofahrer wegen eines anderen Vergehens gestoppt und dann auf seinem Smartphone eine aktiven Blitzer-Warner entdeckt. » weiter

Toyota gründet Tochter für künstliche Intelligenz

Uhr von Florian Kalenda

Dem Toyota Research Institute steht in den nächsten fünf Jahren eine Milliarde Dollar zur Verfügung. Es beschäftigt sich vornehmlich mit selbstlenkenden Autos und Haushaltsrobotern. Als Partner sind die US-Universitäten Stanford und MIT eingeplant. » weiter

Tony Fadell: Apple dachte schon 2008 über Autos nach

Uhr von Florian Kalenda

Der iPod-Erfinder philosophierte damals mit Steve Jobs über diese Möglichkeit: "Wie sähe das Armaturenbrett aus? Was für Sitze? Wie würde man es mit Energie versorgen?" Letztlich lehnte Jobs das Projekt aber ab: "Es wäre toll, so etwas zu machen, aber es geht nicht." » weiter

Android-Dokument erwähnt Version für Auto-Infotainment

Uhr von Florian Kalenda

Demnach plant Google eine OS-Version für Fahrzeuge. Das aktuelle Android Auto ist hingegen nur eine App. Ein optional vorgesehener Soft-Button für zuletzt geöffnete Apps lässt Erweiterbarkeit über Karten, Musik und Telefonie hinaus vermuten. » weiter

Porsche macht einen Bogen um Android Auto

Uhr von Bernd Kling

Der Sportwagenhersteller unterstützt nur Apples CarPlay und verzichtet auf Android Auto. Google will angeblich zu viele Fahrzeugdaten bis hin zur Drosselklappenstellung übermittelt haben - und entwickle zudem aktiv ein selbstfahrendes Auto. Umstritten ist noch immer, inwieweit Fahrzeugdaten den Nutzern oder den Autoherstellern gehören. » weiter

Eskalation in Australien: Uber-Fahrer verprügelt

Uhr von Florian Kalenda

Der Fahrdienstvermittler gibt der "Taxi-Lobby" die Schuld. Er sieht eine Einschüchterungskampagne gegen sich. Einige australische Bundesstaaten denken über eine Regulierung von Mitfahrdiensten nach - unter ähnlichen Auflagen, wie sie für Taxis gelten. » weiter

Apple kauft Sprachtechnologie-Start-up VocalIQ

Uhr von Bernd Kling

Das britische "Dialog-Unternehmen" arbeitet an Sprachsoftware für natürliche Unterhaltungen zwischen Mensch und Computer. Sie soll das Internet der Dinge beflügeln und für sichere Kommunikation in Fahrzeugen sorgen. Apple könnte damit den Sprachassistenten Siri verbessern und seine Pläne für selbstfahrende Elektroautos vorantreiben. » weiter

Bericht: Apple will 2019 Entwicklung seines Elektroautos abschließen

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein Fahrzeug mit Elektroantrieb ist angeblich inzwischen ein "verpflichtendes Projekt". Die Leiter des Projekts Titan dürfen nun die Zahl der derzeit rund 600 Mitarbeiter verdreifachen. Innerhalb des Teams herrscht allerdings Skepsis, ob der geplante Termin zu halten ist. » weiter