Qualcomm und Daimler kooperieren bei Fahrzeugvernetzung

Uhr von Björn Greif

Gemeinsam wollen sie am intelligent vernetzten, emmissionsfreien Fahrzeug der Zukunft arbeiten. Die Kooperation konzentriert sich auf die Entwicklung eines induktiven Ladeprozesses für Elektroautos. Auch 3G/4G-Mobilfunk im Auto mittels Qualcomms Snapdragon-Technik ist im Gespräch. » weiter

Selbstlenkendes Uber-Fahrzeug in Pittsburgh gesichtet

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um einen umgebauten Ford. Für seine Forschungsabteilung hat Uber seinem universitären Partner angeblich innerhalb kurzer Zeit 50 Mitarbeiter abgeworben - rund ein Drittel des Personals am Robotik-Labor der Carnegie Mellon University. » weiter

Uber und Baidu bieten angeblich gemeinsam für Nokia Here

Uhr von Florian Kalenda

Quellen von Bloomberg nennen noch zwei Bietergruppen. Eine umfasst die chinesische Tencent Holdings, NavInfo und den schwedischen Buyout-Spezialisten EQT Partners AB. Die andere soll Microsoft zusammen mit drei US-Investoren enthalten. Ein Preis von bis zu 4 Milliarden Dollar wird erwartet. » weiter

Bericht: Uber bietet drei Milliarden Dollar für Nokia Here

Uhr von Florian Kalenda

Mit deCarta hat es dieses Jahr schon einen kleineren Kartendienst aufgekauft. Es forscht auch zu optimiertem Routing, das seinen Fahrern kombinierte Personen- und Kurierfahrten ermöglichen soll. Nokia setzte vor zwei Wochen einen geschätzten Wert von 2 Milliarden Euro für Here an. » weiter

Europaparlament stimmt eCall-Pflicht für Neuwagen ab 2018 zu

Uhr von Florian Kalenda

eCall setzt bei Unfällen automatisch eine SMS an die europaweit einheitliche Notfallnummer 112 ab. Es meldet darin Daten wie den Standort, den Zeitpunkt und die Zahl der Passagiere. Es kann auch manuell durch einen Knopf im Fahrzeug ausgelöst werden. » weiter

Uber testet heimlich Zustelldienst

Uhr von Florian Kalenda

Er nutzt UberRush-Kuriere und Uber-Fahrer. Händler können damit gegen Gebühr Bestellungen noch am selben Tag ausliefern lassen. TechCrunch zugespielten Instruktionen für Fahrer zufolge wird er eine eigene App nutzen. » weiter

Audi, DHL und Amazon testen Warenlieferung in den Kofferraum

Uhr von Björn Greif

Im Rahmen des Projekts "Audi Connect Easy Delivery" planen sie einen schlüssellosen Zugang zum Kofferraum, der dann praktisch als private Packstation dient. Ab Mai soll das System im Großraum München in einem Pilotversuch erprobt werden. » weiter

Bericht: Google wollte Tesla für 6 Milliarden Dollar kaufen

Uhr von Florian Kalenda

Tesla-CEO Elon Musk rief 2013 bei Larry Page an. Damals kriselte Tesla aufgrund flauer Nachfrage. Beide sollen sich grundsätzlich einig gewesen sein, als die Bestellungen plötzlich anzogen. Heute wird Tesla mit etwa 25 Milliarden Dollar bewertet. » weiter

Audi Autonomous Driving Cup: Studenten der TU München holen 1. Preis

Uhr von Bernd Kling

Die teilnehmenden Teams mussten eigens für den Wettbewerb entwickelte Audi-Q5-Modellfahrzeuge als selbstfahrende Autos programmieren. Erwünscht war die Einbeziehung aktueller Entwicklungen in der Robotik. Im Wettbewerb mussten die Fahrzeuge souverän auf Gegen- und Kreuzungsverkehr sowie überraschend auftauchende Hindernisse reagieren. » weiter

Google macht Android Auto verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die App kann nun unter Android Lollipop installiert werden. Sie macht ausgewählte Dienste wie Maps und Music auf Fahrzeugsystemen etwa von Pioneer verfügbar. Der Fahrer kann auch per Sprachbefehl Telefonate starten sowie SMS versenden. » weiter

Südkorea ermittelt gegen Uber wegen illegaler Taxidienste

Uhr von Florian Kalenda

Die Polizei beschlagnahmte bei einer Durchsuchung 432 mögliche Beweismittel Mehrere Angestellte - darunter der Landeschef - und auch Fahrer wurden vorläufig festgenommen. Beförderungsdienste müssen sich in Südkorea registrieren. Uber soll auch gegen Datenschutzgesetze verstoßen haben. » weiter

Apple führt Schlichtungsgespräche mit Akkuhersteller A123 Systems

Uhr von Björn Greif

Es will die im Februar eingereichte Klage offenbar mit einem außergerichtlichen Vergleich beilegen. Apple soll wichtige Mitarbeiter von A123 Systems abgeworben und damit gegen Wettbewerbsrecht verstoßen haben. Sie gehören jetzt angeblich zu einem Team, das an einem Elektroauto arbeitet. » weiter

MWC: Nokia sieht Netzneutralität als Gefahr für selbstlenkende Autos

Uhr von Florian Kalenda

Netzneutralität erscheint CEO Rajeev Suri zufolge "kurzfristig gut für die Verbraucher, aber nicht langfristig." Wenn man wichtige Dienste etwa für selbstlenkende Autos nicht priorisiere, "erhält man nicht den Service, den man braucht, und das wird langfristig auch für Verbraucher nicht gut sein." » weiter

Toyota will weder Android Auto noch Apple CarPlay verwenden

Uhr von Bernd Kling

Der japanische Autobauer setzt weiterhin ausschließlich auf sein hauseigenes Infotainmentsystem, obwohl er sich als einer der ersten der CarPlay-Initiative anschloss. Trotz anfänglichem Zögern öffnen sich andere große Volumenhersteller wie Volkswagen, Ford und Fiat Chrysler den Lösungen von Google sowie Apple. » weiter

Bericht: Apples Elektroauto soll bis 2020 marktreif sein

Uhr von Björn Greif

Laut Bloomberg gehören der zuständigen Entwicklungsabteilung rund 200 Mitarbeiter an. Zuletzt habe Apple vor allem Experten für Akkus und Robotik angeworben. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll die Produktion anlaufen. » weiter