Microsoft: HoloLens-Akku hält bis zu 5,5 Stunden

Uhr von Stefan Beiersmann

Einem Technical Evangelist zufolge wird der Maximalwert bei "normaler Nutzung" erreicht. Unter Umständen hält der Akku aber auch nur 2,5 Stunden durch. Zudem sollen Nutzer auch dann gemeinsam ein Objekt betrachten können, wenn sie sich an unterschiedlichen Orten befinden. » weiter

Google will Niantic Labs unabhängig machen

Uhr von Bernd Kling

Das Entwicklerstudio wurde vor allem durch sein Augmented-Reality-Spiel Ingress bekannt. Es will nach der Ausgliederung weiterhin mit Google zusammenarbeiten, aber auch mit anderen Partnern und Geldgebern. Niantic arbeitet an der Umsetzung von Ingress als Fernsehserie und will mit Endgame ein weiteres AR-Spiel herausbringen. » weiter

Apple kauft Augmented-Reality-Spezialist Metaio

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Unternehmen ist aus einem Projekt des Autokonzerns Volkswagen hervorgegangen. Zu seinen rund 1000 Kunden zählt auch der Sportwagenhersteller Ferrari. Den regulären Geschäftsbetrieb hat Metaio bereits eingestellt. » weiter

Build 2015: HoloLens soll Produktivität steigern

Uhr von Stefan Beiersmann

Microsoft stellt die Windows Holographic Platform vor. Entwickler können damit Anwendungen für HoloLens schreiben. Laut Microsoft lassen sich alle Windows-Universal-Apps an die Augmented-Reality-Brille anpassen. » weiter

Magic Leap veröffentlicht Augmented-Reality-Demo

Uhr von Bernd Kling

Das Start-up-Unternehmen wurde mit über 500.000 Dollar von Google, Qualcomm, einer Hollywood-Produktionsfirma und Wagniskapitalgebern finanziert. Über seine Technologien ist bislang noch wenig bekannt. CEO Rony Abovitz will über übliche AR und VR hinausgehen mit einer "echten Replikation der visuellen Realität". » weiter

Analyst: Apple beschäftigt sich mit Augmented Reality

Uhr von Stefan Beiersmann

Apple soll bei einem Augmented-Reality-Produkt dem Design den Vorzug vor der Technik geben. Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster rechnet allerdings nicht mit einer kurzfristigen Markteinführung. Derzeit erhältliche Prototypen wie Google Glass sprechen ihm zufolge Verbraucher nicht an. » weiter

Microsoft stellt Augmented-Reality-Brille HoloLens vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie kombiniert virtuelle Gegenstände mit der realen Welt. Die zugrunde liegende Technik "Windows Holographic" hat Microsoft in Windows 10 integriert. Die Brille soll noch in diesem Jahr zusammen mit dem neuen Betriebssystem in den Handel kommen. » weiter

Sony und Snapchat planen Datenbrillen

Uhr von Bernd Kling

Sony entwickelt ein Display-Modul, das durch einfaches Anstecken beliebige Brillen in Datenbrillen verwandelt. Das Konzeptmodell "SmartEyeglass Attach!" soll zur CES im Januar vorgestellt werden. Snapchat hat heimlich das Start-up Vergence Labs übernommen, das Brillen in der Art von Google Glass herstellt. » weiter

IHS: Herstellung von Google Glass kostet 152,47 Dollar

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Materialkosten betragen 132,47 Dollar. Dazu kommen Lohnkosten von 20 Dollar. Das Titangestell ist mit 22 Dollar das teuerste Bauteil. Die Kalkulation von IHS enthält keine Kosten für Software, Entwicklung und Lizenzen. » weiter

USA: Google Glass war nur in Weiß schnell ausverkauft

Uhr von Florian Kalenda

Auf eine frühe Erfolgsmeldung folgte nur noch eine Schlussbotschaft. Darin steht unspezifisch: "Alle Plätze im Explorer-Programm wurden für diesmal in Anspruch genommen." Für Herbst wird ein günstigeres Serienmodell erwartet. » weiter

Google veröffentlicht Benimmregeln für Glass-Nutzer

Uhr von Bernd Kling

Es weist auf unerwünschte Verhaltensweisen hin, die dem Ansehen anderer Nutzer schaden könnten. Das Unternehmen befürchtet offenbar einen zunehmend schlechten Ruf durch "Glassholes". Für die Ratschläge wurden Glass Explorer befragt, die sich schon länger mit der Computerbrille in der Öffentlichkeit bewegen. » weiter