Apple-Sprache Swift: Entwickler haben noch viele Fragen

Uhr von Florian Kalenda

Es scheint etwa keinen Schutz vor Speicherkorruption durch Multithreading zu geben. Einige Programmierer überlegen, ob sie für Scripting nun JavaScript, AppleScript oder Swift verwenden sollen. Positiv wird die große Menge an Beispielcode auf GitHub vermerkt. » weiter

Salesforce.com macht Entwicklerkit für Wearables verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Sechs Anwendungen für sechs Geräte - von Pebble bis Google Glass - sollen Codebeispiele für Business-Apps liefern. Die Programme nutzen die Salesforce-Cloud für Daten. Salesforce zufolge werden Wearables fünfmal schneller angenommen als seinerzeit Smartphones. » weiter

Google schult Entwickler zu Android Wear

Uhr von Florian Kalenda

Es ist demnach wichtig, Apps "nicht wie Icons in einem Gitter zu behandeln, sondern als über das Betriebssystem selbst gelegte Funktionsschicht". Der Kontext muss berücksichtigt werden. Für runde Uhrenmodelle sind laut dem Blogbeitrag nur wenige Modifikationen nötig. » weiter

Intel startet Wettbewerb zu RealSense-3D-Kamera

Uhr von Florian Kalenda

Es lobt eine Million Dollar Preisgeld aus. In der ersten Phase werden nur Ideen aus fünf Kategorien gesammelt. Die Finalisten bekommen gegebenenfalls eine solche 3D-Kamera und Entwicklerressourcen gestellt. » weiter

Stellenanzeige zeigt: Microsoft plant Cortana für Windows

Uhr von Florian Kalenda

Windows soll durch die Personalisierung "zu einem unverzichtbaren Begleiter in der realen Welt" werden. Diesen Monat ist Cortana erstmals auf Windows-Phone-Neugeräten verfügbar, im Juni kommt sie per Update 8.1 auch auf ältere Modelle - allerdings nur mit englischer Spracherkennung. » weiter

Adobe feiert 25 Jahre Computerschriften mit Gratis-Font

Uhr von Florian Kalenda

Source Serif Pro ist Adobes dritte Open-Source-Schrift. Diese werden von der zunehmenden Zahl seiner Open-Source-Projekte eingefordert. Natürlich ist sie ab sofort auch Teil des Angebots Typekit im Rahmen der Creative Cloud. » weiter

453 ppi: Blackberry plant hochauflösendes Smartphone

Uhr von Florian Kalenda

Der in einem Emulator bereits vorkonfigurierte Bildschirm wird 1440 mal 1440 Pixel auflösen, also quadratisch sein. Mit 4,5 Zoll Diagonale und seinem ungewöhnlichen Format ist er vermutlich für ein Tastaturmodell vorgesehen. Das Gerät wird Blackberry OS 10.3 nutzen. » weiter

Microsoft aktualisiert Store für Windows 8.1

Uhr von Florian Kalenda

Er ist jetzt leichter mit Maus und Tastatur zu bedienen. Eine Navigationsleiste verleiht ihm fast das Aussehen einer traditionellen Windows-Anwendung. Beim Entdecken von Programmen helfen neu eingeführte "Sammlungen". » weiter

Microsoft zeigt mit Project K die nächste Version von ASP.NET

Uhr von Florian Kalenda

Offiziell ist jetzt von "ASP.NET vNext" die Rede. Es handelt sich um eine "durchrationalisierte", "Cloud-optimierte" Version von .NET. Neu ist zudem eine Integration von Apache Cordova in Visual Studio als CTP und die RTM-Version von Visual Studio 2013 Update 2, die "Universal-Apps" voranbringen soll. » weiter

Nokia stellt iOS- und Android-Entwickler ein

Uhr von Florian Kalenda

Nach dem Verkauf der Gerätesparte will Nokias Kartendienst Here sein Software-Angebot offenbar ausbauen. Die erste iOS-App hatte er vergangenes Jahr nach dem Start von iOS 7 zurückgezogen. Unter Windows Phone gibt es bisher vier Einzelprogramme. » weiter

F8-Konferenz: Zuckerberg erläutert Mobilstrategie

Uhr von Bernd Kling

Im Mittelpunkt stehen mobile Anwendungen - und wie mit ihnen Geld zu verdienen ist. Mit einem neuen mobilen Werbenetzwerk tritt Facebook in Konkurrenz zu Google und Apple. Der Facebook-CEO wirbt um das Vertrauen der Nutzer, denen er mehr Kontrolle über die Weitergabe ihrer Daten und "anonymes Log-in" verspricht. » weiter

Entwickler baut Smartphone auf Basis des Raspberry Pi

Uhr von Florian Kalenda

Es ist aus fertigen Billig-Komponenten zusammengesetzt und nicht gelötet. David Hunt gab 158 Dollar für die Komponenten aus. Der Touchscreen löst beispielsweise 320 mal 240 Pixel auf. Die Wählsoftware programmierte er selbst. » weiter

GitHub-Gründer zurückgetreten

Uhr von Florian Kalenda

Tom Preston-Werner und seine Ehefrau arbeiten künftig für einen Start-up-Inkubator. Eine Ex-Mitarbeiterin hatte Vorwürfe wegen Belästigung und Einschüchterung erhoben. Eine unabhängige Untersuchung stellte kein gesetzeswidriges Verhalten fest. » weiter

IBMs Watson-Sparte investiert in E-Commerce

Uhr von Florian Kalenda

Das Unternehmen Fluid erhält einen unbekannten Betrag und erweiterten Zugriff auf den Supercomputer. Es entwickelt für den Outdoor-Ausrüster The North Face einen persönlichen elektronischen Shoppingberater. Er soll beispielsweise für eine bestimmte Tour die angemessene Ausrüstung vorschlagen können. » weiter

Studie: Open-Source-Software weniger fehlerhaft als proprietäre

Uhr von Florian Kalenda

Die Defekt-Dichte von Open Source betrug 0,59 je 1000 Zeilen Code. In großunternehmen geschriebener Code hat laut Coverity eine Defekt-Dichte von 0,72. Das Unternehmen überprüft die Codequalität seit sechs Jahren - heuer liegt erstmals OSS vorne. » weiter

Windows Phone 8.1 für Entwickler verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Ein Entwicklerkonto kostet regulär 19 Dollar im Jahr. Alternativ kann man mit dem App Studio eine Anwendung basteln, was kostenlos ist. Allerdings erlischt mit der Installation der Preview die Gerätegarantie. » weiter

Huawei stellt Cloud-Backbone für App-Entwickler vor

Uhr von Florian Kalenda

Es plant mit Partnern ein komplettes Ökosystem - zunächst nur in China. Entwickler sollen dort Code etwa für Log-ins oder Spracherkennung finden und Backbone-Ressourcen buchen können. Seine Unternehmenssparte will Huawei schließlich bis 2017 auf 10 Milliarden Dollar Umsatz ausbauen - unter anderem mit Clouddiensten. » weiter