Telekom schaltet MMS wegen Android-Lücke Stagefright ab

Uhr von Peter Marwan

Die Deutsche Telekom blockiert den automatischen Download von MMS ab sofort. Es handelt sich um eine vorübergehende Maßnahme, um Kunden mit Android-Smartphones vor Angriffen über die Stagefright genannte Sicherheitslücke schützen. Wer eine MMS empfangen will, kann dies nach wie vor manuell tun. » weiter

Android: Marktanteil von Lollipop steigt auf 18,1 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die meisten Nutzer steigen von Android Jelly Bean auf Lollipop um. Der Anteil von Android 4.4 KitKat erhöht sich sogar leicht auf 39,3 Prozent. Aber auch immer mehr Nutzer kehren den älteren Versionen Ice Cream Sandwich und Gingerbread den Rücken. » weiter

Sicherheitslücke „Stagefright“ lässt sich nicht nur über MMS ausnutzen

Uhr von Bernd Kling

Die Sicherheitsforscher finden zwei weitere Angriffsvektoren für die Schwachstelle in über 90 Prozent aller Android-Geräte. Exploits sind demnach auch über manipulierte MP4-Dateien möglich, die in Apps oder Websites eingebettet sind. Google hat die Hersteller mit Patches ausgestattet, die aber erst noch bei den Nutzern ankommen müssen. » weiter

Smartwatch Pebble Time ab sofort in Deutschland verfügbar

Uhr von Rainer Schneider

Sie läuft sowohl mit iOS als auch mit Android und lässt sich nun für rund 250 Euro im Pebble-Online-Shop bestellen. Ab 4. August ist sie überdies im ersten Pebble Concept Store in Berlin erhältlich. Die Smartwatch ist bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht und hat laut Hersteller eine Akkulaufzeit von rund einer Woche. » weiter

Wie Samsung Knox das S6 und S6 Edge mit My Knox sicherer macht

Uhr von Thomas Joos

Android-Smartphones werden immer häufiger auch in Unternehmen genutzt. Das ist auch einer der Gründe, warum Samsung seine Geräte besonders absichern will. Mit der Zusatzumgebung „Knox“ lassen sich Container im Betriebssystem des Smartphones erstellen und die private Daten von geschäftlichen trennen. » weiter

1 Million Registrierungen für OnePlus 2

Uhr von Bernd Kling

Prospektive Käufer hoffen über die Anmeldung auf eine Einladung, die erst den Erwerb des neuen Flaggschiff-Smartphones zu Preisen ab 339 Euro ermöglicht. Angesichts des großen Ansturms innerhalb von drei Tagen nach der offiziellen Vorstellung kann der chinesische Hersteller auf einen Verkaufsrekord hoffen. » weiter

Trotz anhaltender Probleme im Mobilbereich: Sony meldet Gewinn

Uhr von Florian Kalenda

Die Neuausrichtung auf Spiele, Bildsensoren, Filme und Musik schreitet mit Ausnahme des Filmgeschäfts erfolgreich voran. Vor allem die Playstation 4 sorgt für anhaltende Umsätze und Gewinne. Die Smartphone-Verluste resultieren laut dem Konzern aus der Entscheidung vom Februar, dieses Segment herunterzufahren. » weiter

Yahoo stellt Videochat-App Livetext vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie kombiniert Video ohne Ton mit Text-Messaging. Dadurch lässt sie sich auch im Meeting oder auf der Straße nutzen. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt und wird nicht gespeichert. Deutschland gehört zu den Startländern. » weiter

Volkswagen zeigt PKWs mit Android Auto und Apple Car Play

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie unterstützen außerdem den Standard MirrorLink. Nutzer erhalten über VWs neues Infotainment-System Zugriff auf wichtige Smartphone-Funktionen und Apps. Erste Fahrzeuge kommen in den USA noch diese Woche in den Handel. » weiter

Google Translate übersetzt gedruckten Text in 27 Sprachen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Funktion steht ab sofort für Android und iOS zur Verfügung. Nutzer müssen unter Umständen aber noch zusätzliche Sprachpakete herunterladen. Außerdem funktioniert die Sprachübersetzung nun auch in langsamen Mobilfunknetzen. » weiter

Trend Micro: Zero-Day-Lücke macht Android-Geräte unbrauchbar

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Fehler steckt im Dienst Mediaserver. Eine speziell präparierte Videodatei im Matroska-Format führt zu einem Absturz des Betriebssystems. Mithilfe einer schädlichen App lässt sich ein solcher Absturz sogar bei jedem Systemstart auslösen. » weiter

Google Now unterstützt WhatsApp und andere Messenger

Uhr von Bernd Kling

Per Spracheingabe lassen sich auf Android-Geräten Nachrichten diktieren und versenden. Das Feature setzt die aktuellsten App-Versionen voraus und ist zunächst nur in Englisch verfügbar, aber nicht auf die USA beschränkt. Die Unterstützung weiterer Sprachen und Anwendungen ist angekündigt. » weiter