Neues Moto G durchgesickert

Uhr von Florian Kalenda

Mit 1280 mal 720 Pixeln entspricht die Auflösung der des Spitzenmodells Moto X von vor zwei Jahren. Motorola verbaut einen 5-Zoll-Bildschirm und einen Quad-Core-Chip sowie nach Wahl 1 oder 2 GByte RAM. Die rückseitige Kamera macht Bilder mit 13 Megapixeln. » weiter

Youtube aktualisiert Plattform und mobile Apps

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Android- und iOS erhalten ein neues Design. Es vereinfacht den Zugriff auf angesagte Videos und Neuigkeiten aus abonnierten Kanälen. Die Mobil-Apps können nun auch hochkant aufgenommene Videos im vertikalen Vollbildmodus wiedergeben. » weiter

Microsoft veröffentlicht E-Mail-Chat-App Send

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist bisher nur in den USA und Kanada verfügbar. Nutzer benötigen zudem ein Outlook- oder Office-365-Konto. Send verwendet E-Mail-Adressen für den Versand von Kurznachrichten. Künftig soll die App auch für Android und Windows Phone erhältlich sein. » weiter

Android-Spionage-Tool RCSAndroid hört Telefonate ab und stiehlt Nutzerdaten

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Android-Überwachungstool wurde von Hacking Team entwickelt und ist laut Trend Micro die professionellste Android-Malware aller Zeiten. Sie kann auch auf Kamera und Mikrofon zugreifen. Außerdem entschlüsselt sie Nachrichten aller gängigen Messenger wie Skype, WhatsApp und Facebook Messenger. » weiter

Google Maps führt Zeitleisten-Ansicht ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Zeitleiste bietet in chronologischer Reihenfolge eine Übersicht über alle besuchten Orte. Nutzer können die Orte bearbeiten und auch löschen. Zum Start steht die neue Funktion nur für Android und auf dem Desktop zur Verfügung. » weiter

Hyperlapse Mobile für Android verfügbar

Uhr von Bernd Kling

Die jetzt veröffentlichte finale Version setzt Android 4.4 oder höher voraus. Mit der App lassen sich neue Zeitraffervideos aufnehmen oder vorhandene Videos umwandeln. Der Hyperlapse-Algorithmus soll insbesondere bei Sportaufnahmen für ein flüssiges Ergebnis ohne Verwacklungen und Sprünge sorgen. » weiter

Start-up will Firefox OS zum Erfolg verhelfen

Uhr von Rainer Schneider

Dafür erhält Acadine ein Risikokapital von 100 Millionen Dollar durch den chinesischen Technologieinvestor Tsinghua. Mit dem Firefox-OS-basierten alternativen Mobilbetriebssystem H5OS will das neue Unternehmen von Ex-Mozilla-Präsident Li Gong die Marktdominanz von Android und iOS brechen. » weiter

Beta von Cortana für Android verfügbar

Uhr von Stefan Beiersmann

Offiziell steht sie nur einem eingeschränkten Nutzerkreis in den USA und China zur Verfügung. Die zuletzt für Juli angekündigt öffentliche Beta startet erst in den kommenden Wochen. Interessierte Nutzer können aber bereits eine durchgesickerte Installationsdatei von Cortana für Android herunterladen. » weiter

Fairphone 2 kann vorbestellt werden

Uhr von Bernd Kling

Bis 30. September bestellte Geräte werden ab November ausgeliefert - in der Reihenfolge der Bestellungen. Das modulare 5-Zoll-Smartphone soll durch Langlebigkeit sowie gute Reparierbarkeit überzeugen, kommt mit Android 5.1 und kostet 530 Euro. Das Vorverkaufsmodell von Fairphone ist Voraussetzung für die angestrebte faire Produktionsweise. » weiter

Hacking Team: Malware-App umging Googles Schutzmechanismen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie nutzte eine Technik zum Nachladen von ausführbarem Code. Hacking Team entwickelte daraus eine gefälschte Nachrichten-App namens BeNews. Da sich in ihrem Code kein Exploit findet, hat sie Googles Sicherheitsprüfung für den Play Store bestanden. » weiter

US-Gericht weist Datenschutzklage gegen Google ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Den Klägern ist es nach Ansicht des Gerichts nicht gelungen, die angebliche Weitergabe von Daten an Dritte zu belegen. Es fehlen auch Beweise für einen ihnen entstandenen wirtschaftlichen Schaden. Die Kläger warfen Google Verstöße gegen die eigene Datenschutzrichtlinie vor. » weiter

Mutmaßlicher Entwickler der Android-Malware Dendroid war Mitarbeiter von FireEye

Uhr von Bernd Kling

Der 20-jährige Student Morgan Culbertson widmete sich bei einem mehrmonatigen FireEye-Praktikum der Erkennung und Bekämpfung von Android-Malware. US-Staatsanwälte werfen ihm vor, gleichzeitig das gefährliche Malware-Toolkit Dendroid verbreitet zu haben. Er soll im Cybercrime-Forum Darkode aktiv gewesen sein, das von FBI und Europol geschlossen wurde. » weiter

Android M unterstützt Visual Voicemail

Uhr von Bernd Kling

Das lange vermisste Feature ist im Dialer integriert, aber noch von der Unterstützung des Netzbetreibers abhängig. Von Anfang an sind T-Mobile USA und der französische Mobilfunkanbieter Orange dabei. Auch die Transkription gesprochener Nachrichten soll kommen, wenn die Mobilfunkanbieter mitziehen. » weiter

Entwickler von Android-Malware Svpeng verhaftet

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um einen 25-Jährigen. Er soll mit vier Komplizen alleine rund 930.000 Dollar von Kunden der russischen Bank Sberbank erbeutet haben. Den russischen Behörden zufolge sind die Cyberkriminellen noch für weitere Straftaten verantwortlich. » weiter

Google führt Nearby-API für Android- und iOS-Apps ein

Uhr von Björn Greif

Sie soll Kommunikation und Datenaustausch mit anderen Mobilgeräten und -Nutzern in der direkten Umgebung erleichtern. Die Übertragung erfolgt via Bluetooth, WLAN oder nicht wahrnehmbare Tonsignale. Die Funktionalität erinnert an Apples AirDrop, geht aber noch darüber hinaus. » weiter

Samsung stellt Galaxy A8 in China offiziell vor

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Das Android-Smartphone bietet trotz seines nur 5,9 Millimeter dünnen Gehäuses eine Akkukapazität von 3050 mAh. Das Galaxy A8 ist mit 5,7-Zoll-Display, Quad-Core-CPU, 2 GByte RAM, 16 respektive 32 GByte Speicher, LTE und Android 5.1 Lollipop ausgestattet. Wann es nach Europa kommt, ist noch nicht bekannt. » weiter

Commodore-Smartphone mit C64- und Amiga-Emulator angekündigt

Uhr von Björn Greif

Das vom britischen Hersteller Commodore Business Machines entwickelte Android-5.0-Gerät besitzt ein 5,5 Zoll großes Full-HD-IPS-Display. Es soll in Kürz ab rund 300 Dollar auf den Markt kommen. Die Basisversion umfasst eine Octa-Core-CPU von MediaTek, 2 GByte RAM, 16 GByte erweiterbaren Speicher, LTE und zwei Kameras. » weiter

Krypto-Messenger Threema unterstützt jetzt Versand von 20-MByte-Dateien

Uhr von Björn Greif

Das Format spielt dabei keine Rolle. Nutzer können so beispielsweise PDFs, Musikdateien, animierte GIFs, Office-Dokumente oder Kontaktbucheinträge verschlüsselt verschicken - zunächst aber nur unter Android. Außerdem erhöht Threema 2.4 die maximale Gruppengröße auf 30 Mitglieder. » weiter