Verbraucher zeigen großes Interesse am vernetzten Auto

Uhr von Rainer Schneider

71 Prozent der Autofahrer sagen, dass sie Connected-Car-Services bereits einsetzen oder über einen Einsatz nachdenken. Das geht aus dem von Telefónica vorgelegten Connected Car Industry 2014 Report hervor. Rund drei Viertel der dafür Befragten sprechen sich vor allem für vernetzte Sicherheits- und Diagnosefunktionen aus. » weiter

Samsung bringt Tizen aufs urspüngliche Gear-Modell

Uhr von Florian Kalenda

Das Update ist freiwillig. Samsung lockt mit 140 Apps - fast doppelt so vielen wie unter Android. Außerdem können Tizen-Nutzer Musik direkt auf der Smartwatch speichern und via Bluetooth-Kopfhörer anhören. » weiter

WD erweitert NAS-Festplatten-Reihe Red um Modelle mit bis zu 6 TByte

Uhr von Björn Greif

Bisher waren maximal Laufwerke mit 4 TByte erhältlich. Sie eignen sich für Netzwerkspeicher mit bis zu acht Einschüben im SoHo-Bereich. Für Systeme mit 8 bis 16 Einschüben in mittleren bis großen Unternehmen bietet WD ab sofort die Serie Red Pro an, die Kapazitäten von 2 bis 4 TByte umfasst. » weiter

Dell akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

Uhr von Bernd Kling

Privatkunden und kleinere Unternehmen in den USA können die digitale Währung ab sofort als Bezahloption wählen. "Sie können jetzt Digitales mit Digitalem kaufen", wirbt Dell für Zahlungen mit Bitcoin. Für die Abwicklung arbeitet der PC-Hersteller mit der Bitcoin-Wechselbörse Coinbase zusammen. » weiter

Trotz Warnungen: Huaweis Unternehmensgeschäft wächst schneller

Uhr von Florian Kalenda

Das Ergebnis für die erste Jahreshälfte 2014 lag um 19 Prozent über dem des Vergleichszeitraums des Vorjahrs. Besonders gut verkauften sich nach Unternehmensangaben LTE-Hardware für Netzbetreiber und das Smartphone Ascend P7. Auch Software und Services wachsen stabil. » weiter

Open Wireless Movement will offene Internetzugänge per WLAN vorantreiben

Uhr von Björn Greif

Die unter anderem von der Electronic Frontier Foundation und Mozilla unterstützte Initiative hat jetzt eine Router-Firmware veröffentlicht, mit der Nutzer ihren heimischen Internetzugang für Fremde öffnen können. Parallel sollen sie weiterhin über eine separate sichere Verbindung online gehen. » weiter

New York Times: Deutschland drängte Microsoft zu NSA-Klage

Uhr von Florian Kalenda

Ein nicht namentlich genannter Regierungsmitarbeiter soll mit einem Cloud-Auftragsstopp gedroht haben. Im April 2014 beantragte Microsoft, den Durchsuchungsbefehl für sein irisches Rechenzentrum für nichtig zu erklären. Dies wurde abgewiesen, aber der Protest läuft weiter. » weiter

Samsung-Manager verzichten auf knapp 3 Millionen Dollar Bonuszahlungen

Uhr von Bernd Kling

Fast 200 Manager der Mobilsparte zahlen ihre Boni für das erste Halbjahr teilweise zurück. Entsprechend südkoreanischen Gepflogenheiten übernehmen sie damit Verantwortung für einen Gewinnrückgang von 24,5 Prozent im zweiten Quartal. Samsung gerät insbesondere im chinesischen Smartphonemarkt immer stärker unter Druck. » weiter

Sage kauft deutsche Lohnabrechnungssparte von Exact

Uhr von Björn Greif

Der britische Softwarekonzern zahlt dafür 16,25 Millionen Euro in bar. Die Akqusition erfolgt durch die deutsche Tochter Sage Software GmbH und soll noch im dritten Quartal 2014 abgeschlossen werden. Damit steigt Sage zum zweitgrößten Lohnabrechnungsanbieter in Deutschland auf. » weiter

Microsoft stellt MapPoint und AutoRoute zum Jahresende ein

Uhr von Florian Kalenda

Bis dahin sind die Desktop-Mapping-Lösungen weiter erhältlich. Der Online-Support wird mindestens bis Sommer 2015 weiterlaufen. MapPoint ist eine Unternehmenslösung mit Office-Anbindung und demografischen Daten sowie Analysemöglichkeiten. » weiter

Lenovo plant weiter kleine Windows-Tablets

Uhr von Florian Kalenda

Letzte Woche hatte es sich vom US-Markt zurückgezogen - gerade als Microsoft zum Angriff blies. Jetzt heißt es, die Entscheidung sei nur vorläufig, In Deutschland sind Miix 2 8 und Thinkpad 8 ohnehin weiter lieferbar. » weiter

Update: Nvidia stellt Shield-Tablet mit Tegra-K1-Prozessor vor

Uhr von Björn Greif

Durchgesickerte Präsentationsfolien liefern detaillierte Informationen zu dem 8-Zoll-Gerät. Es soll Ende Juli zunächst in den USA und Mitte August in Europa auf den Markt kommen. Neben einem WLAN-Modell mit 16 GByte für 299 Dollar wird es auch eine LTE-Variante mit 32 GByte für 399 Dollar geben. » weiter

Blackphone-Erfinder wirft Blackberry “Verrat” vor

Uhr von Florian Kalenda

Er wehrt sich gegen einen Angriff des kanadischen Herstellers. "Wir weisen ganz klar die Aussage zurück, Ende-zu-Ende-Schutz sei die einzige gangbare Lösung. Gerade dieser Ansatz hat es Blackberry ermöglicht, seine Kunden zu verraten und seine Glaubwürdigkeit zu verspielen." » weiter

Toshiba bringt Windows-8.1-Tablets mit 8 und 10,1 Zoll in den Handel

Uhr von Björn Greif

Die Encore-2-Modelle WT8-B-102 sowie WT10-A-102 bieten unabhängig von der Diagonale eine Displayauflösung von 1280 mal 800 Pixeln. Die Ausstattung umfasst eine Quad-Core-Atom-CPU von Intel, 1 respektive 2 GByte RAM, 32 GByte erweiterbaren Speicher und zwei Kameras. Die Preise liegen bei 249 beziehungsweise 349 Euro. » weiter

38 Prozent aller iOS-Apps greifen nach wie vor auf UDID zu

Uhr von Björn Greif

Das ist das Ergebnis einer von Zscaler durchgeführten Untersuchung der 550 beliebtesten Anwendungen. Der Unique Device Identifier erlaubt eine eindeutige Geräte-Identifizierung und somit das Tracking des Nutzerverhaltens. Außerdem greifen 60 Prozent der Apps unnötig auf Telefoniefunktionen und Standortdaten zu. » weiter

Bericht: Edward Snowden will an Datenschutztechnik arbeiten

Uhr von Stefan Beiersmann

Er sucht dazu Unterstützung von Programmierern. Per Videoschaltung verteidigt Snowden auf einer Hackerkonferenz auch die Veröffentlichung geheimer NSA-Akten. Ohne solche Informationen über die Aktionen der Regierung gebe es weder Demokratie noch aufgeklärte Bürger. » weiter