Chrome 58 schließt 29 Sicherheitslücken

von Kai Schmerer

Chrome 58.0.3029.81 beseitigt laut einem Google-Blogeintrag eine Reihe von Fehlern und bietet zahlreiche Verbesserungen. An die Entdecker der Sicherheitslücken hat Google mindestens 14.000 Dollar ausbezahlt. weiter

Google schließt kritische Sicherheitslücke in Chrome

von Stefan Beiersmann

Die steckt in der Druckfunktion des Browsers. Der Entdecker der Lücke erhält eine Belohnung von 9337 Dollar. Ein Angreifer kann unter Umständen Schadcode einschleusen und sogar außerhalb der Sandbox des Browsers ausführen. weiter

Mozilla schließt kritische Pwn2Own-Lücke in Firefox

von Stefan Beiersmann

Die Funktion createImageBitmap kann einen Integer-Überlauf auslösen. Ein Sandbox-Escape ist laut Mozilla jedoch nur in Kombination mit einer weiteren Schwachstelle möglich. Genau das war in der vergangenen Woche jedoch Mitarbeitern von Chaitin Security gelungen. weiter

WhatsApp und Telegram schließen kritische Sicherheitslücke

von Stefan Beiersmann

Manipulierte Dateien geben Hackern unter Umständen Zugriff auf Kontakte und Dateien eines Nutzers. Betroffen sind allerdings nur die Web-Clients von WhatsApp und Telegram. Letzteres wirft dem Sicherheitsanbieter Check Point vor, die Details der Schwachstelle falsch darzustellen. weiter

Avira Scout Browser soll für mehr Sicherheit und Privatsphäre im Netz sorgen

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit dem Scout Browser können Anwender Online-Tracker blockieren und ihr Surfverhalten vor Werbenetzwerken geheim halten. Zudem schützt der Scout Browser gegen schädliche Webseiten wie zum Beispiel Phishing-Seiten. Scout Browser basiert auf Chromium und steht zum kostenlosen Download bereit. weiter

Mozilla übernimmt Lesezeichendienst Pocket

von Bernd Kling

Der Dienst mit 10 Millionen monatlich aktiven Nutzern ist für iOS, Android und Webbrowser verfügbar. Firefox-Entwickler Mozilla will mit der strategischen Akquisition im mobilen Umfeld besser Fuß fassen. Pocket wird als unabhängige Tochterfirma weitergeführt. weiter

Microsoft veröffentlicht Flash-Player-Update für IE und Edge

von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um die bereits seit einer Woche von Adobe verteilten Fixes. Betroffen sind Nutzer von Internet Explorer 10 und 11 sowie des neuen Browsers Edge. Insgesamt 13 kritische Anfälligkeiten erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. weiter

Chrome: Google ermöglicht Virtual Reality im Browser

von Stefan Beiersmann

Das Angebot ist zum Start auf Daydream-fähige Geräte und die VR-Brille Daydream View beschränkt. Bisher liegt nur eine experimentelle Version der JavaScript-API WebVR vor. Mit ihr arbeiten zudem Mozilla und Microsoft. Google will den Support auf Cardboard und andere Headsets ausweiten. weiter

Chrome 56 schließt 51 Sicherheitslücken

von Stefan Beiersmann

Wie Firefox 51 stuft Chrome nun ebenfalls unverschlüsselte Log-in-Seiten als unsicher ein. Neu ist auch der Support für das Bluetooth Web API. Den Entdeckern von 15 der 51 Schwachstellen zahlt Google Prämien in Höhe von 54.337 Dollar. weiter

Opera stellt neuen Desktop-Browser Neon vor

von Stefan Beiersmann

Der Windows-Browser dient Opera als Testbett für neue Browserfunktionen. Er ersetzt die klassischen Tab-Reiter durch eine Tableiste am rechten Bildrand. Die Entwickler integrieren aber auch eine Screenshot-Funktion. Videos lassen sich alternativ in einem frei positionierbaren Fenster wiedergeben. weiter

Firefox Test Pilot bringt Cliqz und weitere experimentelle Funktionen

von Bernd Kling

Mozilla hat das im letzten Jahr in Englisch gestartete Testprogramm jetzt auch in Deutsch aufgelegt. Neu dabei ist die Schnellsuche von Cliqz, die direkt aus dem Browser zu Suchergebnissen führt. Zu den Investoren der Münchner Cliqz GmbH gehören Hubert Burda Media und Mozilla. weiter

Browser: Google-Entwickler empfiehlt Apple-Benchmark

von Kai Schmerer

Benchmarks wie Sunspider, Kraken oder Octane haben sich laut Google-Entwickler Benedikt Meurer überlebt. Ein Profiling bekannter Webseiten habe ergeben, dass der Benchmark Speedometer für die Leistungsbeurteilung von Browsern noch am besten geeignet sei. weiter

Firefox 52 schützt vor Font-Fingerprinting

von Bernd Kling

Die Option verhindert, dass Nutzer durch die Kombination aller auf ihrem Rechner installierten Schriftarten zu identifizieren sind. Solche Informationen können Websites bislang einfach mit JavaScript abrufen. Durch Fingerprinting können sie auch ohne Cookies Nutzer verfolgen. weiter

Microsoft schränkt Flash-Nutzung in Edge ein

von Stefan Beiersmann

Ab dem Creators-Update deaktiviert der Browser das Adobe-Plug-in automatisch. Nutzer können es aber bei Bedarf für einzelne Websites einschalten. Ähnlich wie Google Chrome macht auch Edge Ausnahmen für weltweit häufig besuchte Seiten. weiter