LTE-Wettlauf: Apple iPhone 5s gegen Sony Xperia Z1

Uhr von Harald Karcher

Das iPhone 5S funkt noch mit einem LTE-Cat3-Modul mit einer maximalen Geschwindigkeit von 100 MBit/s. Das Sony Xperia Z1 unterstützt schon LTE-Cat4 bis 150 MBit/s. Kommt dieser Handy-Fortschritt im Cat4-Netz der Telekom schon zum tragen oder kann sich das 5S in der Praxis noch gegen ein Z1 behaupten? » weiter

Toshiba kündigt Haswell-Ultrabook mit 22 Stunden Akkulaufzeit an

Uhr von Björn Greif

Das 13,3-Zoll-Modell Dynabook Kira V634 kommt mit einer 1,6 GHz schnellen Low-Voltage-CPU, 8 GByte RAM und 128-GByte-SSD. Für die lange Laufzeit müssen Nutzer eine relativ geringe Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln in Kauf nehmen. Mit hochauflösendem Display hält das Gerät 14 Stunden durch. » weiter

Micron stellt neuartige parallele Prozessorarchitektur vor

Uhr von Bernd Kling

Die Architektur besteht aus Zehntausenden bis zu Millionen von Verarbeitungselementen. Massiv-paralleles Computing soll die Verarbeitung großer unstrukturierter Datenmengen beschleunigen. "Automata Processor" wird laut Micron Bereiche wie Bioinformatik, Video- und Bildanalyse sowie Netzwerksicherheit voranbringen. » weiter

Tianhe-2 führt auch die 42. Supercomputer-Rangliste an

Uhr von Florian Kalenda

Auf Nummer sechs findet sich ein Neuzugang: Piz Daint vom Schweizer CSCS ist damit der schnellste europäische Großrechner. Er verdrängte Juqueen aus Jülich auf Rang 8 und SuperMUC aus München auf Rang 10. Es handelt sich um ein System des Typs Cray XC30. » weiter

Zerlegt: Akku im iPad Mini Retina liefert 24,3 Wattstunden

Uhr von Florian Kalenda

Das sind fast 50 Prozent mehr Kapazität als im ersten iPad Mini. Die Laufzeit ist mit 10 Stunden dennoch gleich geblieben. Der Verbrauch des hochauflösenden Bildschirms dürfte der Grund sein. Das zerlegte Exemplar enthält erwartungsgemäß ein Display von LG. » weiter

AMD: Kaveri startet am 14. Januar

Uhr von Florian Kalenda

Die APUs führen eine heterogene System-Architektur ein. CPUs und GPUs übernehmen jeweils die Aufgaben, für die sie sich besonders eignen. Sie greifen gemeinsam auf den Speicher zu und belegen nicht etwa unterschiedliche Blöcke. » weiter

HP Chromebook 11 ab sofort für 299 Euro in Deutschland verfügbar

Uhr von Björn Greif

Das 11,6-Zoll-Gerät kann ab sofort über Google oder direkt bei HP bestellt werden. Die Ausstattung umfasst eine Dual-Core-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte SSD-Speicher und fünf Stunden Akkulaufzeit. Mit dem HP Chromebook 14 startet im Dezember ein leistungsfähigeres Modell. » weiter

Lenovo liefert Notebooks mit um 300 Grad klappbarem Touchscreen aus

Uhr von Björn Greif

Die Modelle Flex 14 und 15 kommen entsprechend dem Namen mit Diagonalen von 14 und 15,6 Zoll. Sie nutzen eine aktuelle Core-i-CPU, bis zu 8 GByte RAM, eine dedizierte Nvidia-Grafik und bis zu 1 TByte Festplatten- respektive 256 GByte SSD-Speicher. Die Preise beginnen bei 449 Euro. » weiter

Neues Betriebssystem: FritzOS 6.0 macht die Fritzbox businesstauglich

Uhr von Christoph H. Hochstätter

Mit dem neuen Betriebssystem FritzOS 6.0 ist eine Fritzbox nicht nur für Privatanwender interessant. Kleine Unternehmen können den um Businessfunktionen erweiterten Router als preiswerte Alternative für Internetzugang, Telefonie und Fax nutzen. Erfreulicherweise hat AVM die Nutzer- und VPN-Verwaltung erheblich vereinfacht. » weiter

Galerie: Fritzbox 7390 mit FritzOS 6.0

Uhr von Christoph H. Hochstätter

Fritzbox-Hersteller AVM hat für seine Router die Firmware FritzOS 6.0 herausgebracht. Aktuell gibt es die neue Version nur für die Fritzbox 7390. Für die 7490 ist eine Laborversion verfügbar. Das neue Betriebssystem wird in den nächsten Wochen für zahlreiche weitere DSL- und LTE-Modelle folgen. Die Galerie zeigt die wichtigsten Funktionen. » weiter

Google aktualisiert JavaScript-Test Octane

Uhr von Florian Kalenda

Er enthält jetzt Web-Apps von Microsoft und Mozilla - nämlich den Compiler TypeScript und die Kompressionssoftware zlib. Google zufolge werden so wichtige Flaschenhälse besser berücksichtigt. Offenbar will es auch die Glaubwürdigkeit des Tests erhöhen. » weiter

Nexus 5: Schwarz, Weiß, ausverkauft

Uhr von Kai Schmerer

Zum Preis eines iPhone 5S gibt es zwei Nexus 5. Kein Wunder, wenn das Google-Smartphone schnell vergriffen ist. Die 349 Euro teuren 16-GByte-Modelle sind derzeit nicht mehr verfügbar. » weiter