Youtube im Auto: MPEG-DASH sorgt für verbesserte Videowiedergabe

Uhr von Rainer Schneider

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) zeigt die Funktionsweise der adaptiven Streaming-Technologie anhand eines Feldtests im fahrenden Auto. Unter anderem kommt das Verfahren bereits vereinzelt bei Youtube und Hulu zum Einsatz. Als offener Standard könnte er sich breit durchsetzen. » weiter

Mit einem Jahr Verzögerung: Intel erklärt Details der Haswell-Technik

Uhr von Bernd Kling

Der Chiphersteller informiert über Die-Größen, Transistorzahlen sowie das Interface zwischen Haswell und dem optionalen Embedded DRAM. Durch ein verändertes Speicher-Interface ließ sich die Leckage gegenüber Ivy Bridge drastisch verringern. Für höhere Effizienz sorgt der voll im Chipgehäuse integrierte Spannungswandler. » weiter

HP stellt Chromebox vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie kommt in vier Farben und ist für Büroumgebungen vorgesehen. Der US-Start wird im Frühjahr erfolgen. Von einer Core-i7-CPU der Haswell-Generation abgesehen wurden kaum technische Daten genannt. Mit vier USBs, DisplayPort und HDMI-Ausgang erinnert die Chromebox an das Modell von Asus. » weiter

Asus stellt Chromebox mit Haswell-CPU vor

Uhr von Björn Greif

Der Mini-PC mit Chrome OS soll im März zunächst in Nordamerika auf den Markt kommen. Die Ausstattung umfasst 2 GByte RAM, 16 GByte internen und 100 GByte Onlinespeicher, Gigabit-Ethernet, Dual-Band-WLAN, Bluetooth 4.0 sowie zahlreiche Anschlüsse. Der Einstiegspreis liegt bei 179 Dollar. » weiter

Dell demonstriert ARM-basierten 64-Bit-Microserver

Uhr von Florian Kalenda

Wie HPs Moonshot-Reihe basiert er auf dem X-Gene-Chip von Applied Micro. Dell setzt aber auch auf Microserver mit Intels Atom und hat eine gemeinsame Verwaltungsmöglichkeit für Rechenzentren eingeführt. Eine Massenfertigung steht allerdings noch nicht unmittelbar bevor. » weiter

Schenker bietet mobile Workstation mit 12-Core-Xeon-Prozessor an

Uhr von Björn Greif

Zusammen mit der Nvidia-Grafik Quadro K5100M soll sich die im Notebook-Modell W713 verbaute Intel-CPU Xeon E5-2697 v2 für rechenintensive Aufgaben wie 3D-Rendering und CAD eignen. Die Spitzenkonfiguration mit 32 GByte RAM und 3 TByte SSD-Speicher gibt es für über 8500 Euro. » weiter

AMD stellt ersten ARM-basierten Server-Prozessor Seattle vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Kunden und Partnern stehen ab sofort erste Muster des Chips sowie ein Entwickler-Kit zur Verfügung. Es enthält neben einem Opteron-A1100-Prozessor auch ein Mainboard. AMD zufolge könnten ARM-Prozessoren schon 2019 einen Anteil von 25 Prozent am Servermarkt erreichen. » weiter

Update für Windows 8.1 soll im März erscheinen

Uhr von Bernd Kling

Die Aktualisierung soll das Betriebssystem vor allem brauchbarer für geschäftliche Nutzer machen. Neben Anpassungen der Bedienoberfläche sind auch Änderungen unter der Haube zu erwarten. Durch verringerten Speicherbedarf könnte Windows 8.1 auch auf kostengünstigeren Tablets lauffähig sein. » weiter

SanDisk X210 SSD mit 256 GByte im Test

Uhr von Kai Schmerer

Für die X210 verwendet SanDisk 19-nm-Flashchips aus eigener Fertigung. Als Controller dient der Marvell 9187 mit acht Kanälen. Die SSD bietet zwar bei sequentiellen Zugriffen nicht ganz die Leistung aktueller Spitzenmodelle, überzeugt dafür aber mit hohen Datenraten bei zufälligen Zugriffen kleiner Dateien. Außerdem bietet SanDisk eine lange Garantiezeit von fünf Jahen für die X210-Modelle, die zwischen 100 und 300 Euro kosten. » weiter

Microsoft veröffentlicht neuen Leitfaden für Windows 8.1

Uhr von Florian Kalenda

Zielgruppe sind Intensivnutzer in Firmen. Der kurze Leitfaden soll ihnen die Eingewöhnung erleichtern. Bisher ist das Dokument nur in englischer Sprache verfügbar. Es befasst sich etwa mit Desktop, Datei-Explorer, Taskbar und Mobility Center. » weiter

Intel bringt neun neue Haswell-Core-Prozessoren für Mobilgeräte

Uhr von Björn Greif

Die günstigste Neuerscheinung ist der 2,7 GHz schnelle Zweikernchip Core i5-4310M für 225 Dollar. Für das Extreme-Edition-Modell i7-4940MX mit vier Kernen, 3,1 GHz Takt und freiem Multiplikator verlangt Intel 1096 Dollar. Auch zwei ULV-CPUs sind neu im Programm. » weiter

IBM stellt Architektur X6 für x86-Systeme vor

Uhr von Florian Kalenda

Mit der sechsten Generation verspricht der Anbieter einen Leistungsschub für System-x- und PureSystems-Server. Eckpunkte sind verstärkte Flash-Integration und Abwärtskompatibilität zu früheren Generationen. So soll ein schrittweises Upgrade möglich werden. » weiter

Aldi verkauft ab 16. Januar 17-Zoll-Touchscreen-Notebook für 499 Euro

Uhr von Björn Greif

Das Medion Akoya E7226T kommt mit einer durchwachsenen Ausstattung. Zu den Eckdaten gehören die Vierkern-Pentium-CPU N3520, 4 GByte RAM, eine 1-TByte-SSHD und 1600 mal 900 Pixeln Auflösung. Der Verzicht auf eine diskrete GPU schränkt die Nutzung grafikintensiver Anwendungen ein. » weiter

Plextor kündigt PCI-Express-SSD mit 770 MByte/s Leserate an

Uhr von Björn Greif

Die Reihe M6e umfasst Modelle mit 128, 256 und 512 GByte Speicher. Die sequenzielle Schreibgeschwindigkeit beträgt maximal 625 MByte/s. Die Steckkarte unterstützt ACHI und kann ohne zusätzliche Treiber mit Legacy- oder UEFI-Mainboards verwendet werden. » weiter

CES: Sony kündigt Game-Streaming-Service Playstation Now an

Uhr von Björn Greif

Er liefert Zugriff auf Spiele für ältere Konsolen wie PS3. Sie lassen sich in 720p Auflösung auf Konsolen, Bravia-Fernseher, Smartphones und Tablets streamen. Außerdem enthüllte Sony in Las Vegas einen neuen cloudbasierten Videodienst. » weiter

CES: Asus stellt Smartphone-Reihe Zenfone mit Intel-Atom-CPUs vor

Uhr von Björn Greif

Die Android-Geräte wird es in Diagonalen von 4, 5 und 6 Zoll geben. Das Einstiegsmodell Zenfone 4 kommt mit dem 1,6-GHz-Atom-Chip Z2520, die anderen beiden Serienvertreter mit dem 2 GHz schnellen Z2580. Außerdem hat Asus eine Mini-Version seines Hybridgeräts Padfone angekündigt. » weiter

CES: Toshiba zeigt sein erstes Chromebook

Uhr von Björn Greif

Mit einer Diagonale von 13,3 Zoll ist es größer als die meisten anderen Chromebooks. Zur Ausstattung zählen eine Celeron-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte SSD-Speicher. Es soll wie das hochauflösende High-End-Ultrabook Kira im ersten Quartal in Deutschland starten. » weiter